Eft Emotional Freedom Technique

Die Eft Emotionale Freiheitstechniken

Energienahe Psychologie, EFT, Emotionale Freiheitstechniken. Emotionale Freiheitstechniken EFT Bei EFT wird eine leicht zu lernende Art der Akupressur mit gewissen psychischen Verfahren verbunden. Du klopfst an gewisse Meridiane und Falten auf deinem Körper, deiner Brust und deinen Armen, während du dich auf das zu behandelnde oder zu behandelnde Thema einstellst und gewisse Heilungssätze sagst. Dies befreit Sie effektiv von seelischen Schäden, Angstzuständen, Phobien, den Konsequenzen und Folgeerscheinungen von Traumata, psychosomatischen Beschwerden, Ressentiments und Neid, Angst vor der Schule, Angst vor der Zukunft, Schuldsinn, geringem Selbsteinschätzung, Kummer und vielen anderen Vorfällen.

Dieses Verfahren hat sich vor allem im angelsächsischen Raum bereits mehrfach durchgesetzt. Es wurde in mehreren naturwissenschaftlichen Arbeiten nachgewiesen (u.a. Callahan, 1987; Wade, 1990; Leonoff, 1995; Figley und Carbonell, 1995 und 1997; Wells und Lake, 2002 und 2003). Mehr und mehr Menschen sind die Entdeckung der Akkupunktur für sich selbst. Neuere naturwissenschaftliche Arbeiten belegen, dass Akkupunktur eine sehr effektive Behandlungsform ist (z.B. GRAC, Deutsche Akupunkturstudien, Ruhr-Universität Bochum).

Mit EFT brauchen Sie keine Spritzen, Sie regen die Akkupunkturpunkte an, indem Sie mit den Fingerkuppen klopfen. Auf diese Weise können Sie Brüche und Unruhen in Ihrem Energieversorgungssystem kompensieren und einen normalen Ablauf wiederherstellen. Dies hat zur Konsequenz, dass sich seelische Beschwerden oft innerhalb von wenigen Stunden oder sehr kurz zeitig und meistens nachhaltig ausbreiten.

Einen wichtigen Pluspunkt dieser Technik bietet die Möglichkeit, sich selbst zu erholen. Das älteste Erbe der medizinischen Anwendung der Akkupunktur reicht über 2000 Jahre zurück. Bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrtausends entdeckte der US-Medizinern und Psychiatern Dr. John Diamond, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen allen möglichen Gefühlen und dem so genannten meridianen System des Menschen gibt.

In diesen Pfaden oder Energiekanälen befinden sich die so genannten Akkupunkturpunkte. Störeinflüsse im Energieversorgungssystem werden durch die Stimulierung einzelner Stellen kompensiert. Bei der Akkupunktur mit Nadelunterstützung, bei EFT mit Klopfen von Impulsen. Vor über 20 Jahren fand der promovierte Mediziner Dr. Roger Callahan durch einen Zufallsbefund heraus, dass die Angst verschwindet, wenn man sich mit den Fingern an bestimmten Akupunkturpunkten anlegt.

Callahan erzielte mit seiner geduldigen Mary, die in ihrem Alltag durch eine Wasserscheu stark beeinträchtigt war - zum Beispiel konnte sie nicht baden, geduscht, ihre Ferienwohnung im Regenguss verlässt - nachdem die herkömmliche psychotherapeutische Behandlung bei Mary jahrelang erfolglos war und sie von diversen Heilpraktikern behandelt worden war - zunächst auch bei Dr.

Kallahan - der vergebens geholfen hatte, schlug eines Tage auf einen mit dem Bauch verbundenen Akkupunkturpunkt - mit einem erstaunlichen Ergebnis: Mary´s Die Wässerphobie war völlig verschollen - indem sie kurz auf einen Akkupunkturpunkt in ihrem Gesichtsbereich drückte! Dr. Callahan hat später eine Methode entwickelt, mit deren Hilfe eine Vielzahl von seelischen und seelischen Erkrankungen und Leiden schnell und zuverlässig gelöst werden können.

Die Ingenieurin Gary H. Craig, eine Schülerin von Dr. Callahan, nahm dieses Verfahren auf und bezeichnete es als Emotional Freedom Techniques (EFT). Sie wurde von ihm erheblich vereinfacht und weiterentwickelt.

Mehr zum Thema