Elektro Physiotherapie

Electrophysiotherapie (Elektrophysiotherapie)

Unter Elektrotherapie versteht man die direkte oder indirekte Nutzung elektrischer Energie zur Heilung, Verbesserung oder Linderung einer Krankheit. Die Elektrotherapie wird in der Physiotherapie als Gleich- oder Wechselstrom eingesetzt. Physiotherapeutische Gemeinschaftspraxis Christine Brandi-Dohrn Manuela Bröckermann - Elektro Electrotherapie oder Elektromagnetische Verträglichkeit ist der Begriff für die therapeutischen Einsatzmöglichkeiten von Elektrizität in der Physiotherapie und der Physiotherapie. Bei einigen der Eingriffe werden auch die Bezeichnungen Stimulationsstromtherapie oder Schönstromtherapie gleichbedeutend verwendet. Diesen Methoden ist gemein, dass während der Applikation Gleich- oder Wechselstrom durch den Organismus oder die Organteile fließt.

Entsprechende Spannungswerte werden entweder über elektrisch leitfähig mit der Außenhaut verbundenen oder über elektrische Leitungen in einem Freibad geliefert.

Im Falle von künstlichen Instrumenten zur Funktionellelektrostimulation befinden sich die stromabstrahlenden Implantate jedoch im Körper. Einen besonderen Platz haben hier die Eingriffe, bei denen körpereigene magnetische Felder nach dem Gesetz der Induktion elektromagnetische Wechselspannungen erzeugen (transkranielle Magnetstimulation, Pulsationssignaltherapie, etc.). Als besondere Form gilt auch die Irontophorese von Medikamenten über die Schale. Eine bestehende elektrostatische Aufladung in einem Medikament kann sie in das Körpergewebe im Elektrofeld transportieren.

Die Wirkung kann dazu fÃ?hren, dass ein Mehrfaches entsprechender Medikamente in kÃ?rzerer Zeit das Gewebsmaterial erreicht, als wenn sie auf die Hautschicht auftragen werden. Der Wirkstoff des Medikaments wird über die Hautgefäße verteilt. Zur Vermeidung werden während einer Therapie-Sitzung eine Elektrode angelegt und die Funktionsweise des befallenen Nervs mit Niederstromimpulsen (Reizstrom) aufgeladen.

Sie ist ein Teil der Physiotherapie oder Elektotherapie und bezeichnet ein ärztliches Vorgehen zur Linderung von Schmerzen und zur Förderung von selbstheilenden Prozessen durch den Einsatz von Chrom. Für die Versorgung wird ein Wandler gleichmässig über den mit Contact-Gel bedeckten Krankheitsbereich geleitet, der dazu dient, Hitze und Gewebebewegungen im Körper zu generieren. Es ist zu differenzieren zwischen der Dauergeräuschbehandlung und der Impulsgeräuschbehandlung.

Gewünschte Therapie?

Krankengymnastik - Elektro / Ultraschall

Für Diagnostik und Behandlung wird die Ultraschalltechnik genutzt. Bei den physikalischen Handlungsebenen handelt es sich um thermale und mech ansische Auswirkungen. Thermischer Effekt: Die Ultraschallwellen verursachen Absorption oder Reflektion im Organismus und die Hitzeentwicklung in der Tiefenlage des Körpers. Die größte Wärmeeinwirkung entsteht in Begrenzungsschichten wie Spanngliedern und Beinübergängen, Gelenke und Knorpel.

Mechanischer Effekt: Ultraschall-Vibrationen haben aufgrund von ständig wechselnden Druck- und Zugwirkungen eine dauerhafte Auswirkung auf das zu versorgende Textil. Die physiologische Wirkungsebene bezieht sich auf komplizierte Reaktionsvorgänge im Körper.

Mehr zum Thema