Elektronische Musik Festivals

Festivals für elektronische Musik

Genre: Elektronik, Hardcore, Hardstyle, Hardtechno. THEMA 10: Festivals für elektronische Tanz-Musik in Europa Ausgehend von Europas Vorliebe für elektronische Dance Music ist es kein Zufall, dass der Festland auch bei Festivals für elektronische Dance Music eine führende Rolle spielt. Auch wenn das beinahe sagenumwobene Morgenland immer die grössten Schlagzeilen macht, gibt es in ganz Europa keinen Mangelerscheinungen. Ob House, Techno, Drum'n'Bass, Experimental, Electro oder EMD, es gibt bestimmt etwas, das all Ihre Musikwünsche befriedigt.

Die belgischen EDM-Kolosse sind unbestrittener Marktführer in Europa und ziehen Musikliebhaber elektronischer Dance Music aus der ganzen Weltgeschichte an. Die riesigen Festivals sind bekannt für ihre Podien, visuelle Inszenierungen und Besetzungen mit den berühmtesten Künstlern von EDM bis Hartwaren. Erwachen ist in der europaweiten Festivallandschaft der elektrischen Dance Music bereits ein altes Handwerk.

Das legendäre holländische Label feiert 20 Jahre Mammut-Aufstellungen und spektakuläre Effekte für die Massen europäischerTechno-Fans. Die Palette der Acts erstreckt sich über zwei Tage und auf acht Bühnen und zeigt nur die Creme da la Creme des Techno. Experimentierfreudige elektronische Musik aus einer nahezu unvergleichbaren Vielfalt von Stilrichtungen und Gattungen wartet im Sonar auf Sie, der für einen Tag die Hauptstadt Barcelona erobert.

Es bringt Industrieexperten und Musikfans zusammen, um die spannendsten Tendenzen und die besten Interpreten der Elektronikmusik zu erforschen. Ausblick ist Europas größtes Festival für Soundsystemkultur und unterscheidet sich mit seinen Drum'n' Bass-Elementen von nahezu jedem anderen europaweit. Zu Dubstep, Drum'n' Baß, Schmutz und Hip-Hop sowie Techno, House und Garagen können Models und Rappers, Discjockeys, Produzenten und Musikliebhaber tanzen.

Das Schwesterevent Dimensions setzt einen etwas höheren Akzent auf elektronische Musik und bevorzugt Disco-Sounds gegenüber Heavy Bässen. Ein Muss ist die Premiere beider Festivals, die in einem historischen romanischen Adelstheater spielt. Die Europa-Edition des Ultramusikfestivals aus Miami empfängt die berühmtesten Persönlichkeiten von EDM und Big Room House auf Split Island für ein unvergessliches Erlebniswochenende mit einer großen Inszenierung, großartigen Performances und zahllosen Strand- und Bootspartys.

Das Festival hat seit seiner ersten Auflage im Jahr 2013 mehrere tausend Zuschauer aus über 75 Nationen empfangen und ist damit ein wahrhaft globales Echo. Auch wenn die Schlagzeilen vielleicht nicht vermuten ließen, dass dieses Festival auf diese Rangliste passt, zeigen die näheren Blicke auf das Line-Up, warum wir es hier auflisten.

Der vielfältige Mix aus Drum'n' Bass, Jungle, Dubstep, Reggae, Soke, Garagen, House, Hip-Hop, Electro-Swing, Gypsy-Folk und mehr macht diese jährliche Veranstaltung zu einem der einzigartigen Festivals in Europa. Dank seines beeindruckenden Line-Ups und seiner atemberaubenden Landschaft - einer Burg aus dem achtzehnten Jahrhundert am Donauufer - hat sich das Austrittsfestival zu einem der berühmtesten Festivals in Europa entwickelt.

Auch wenn sich das Festival nicht nur auf elektronische Musik fokussiert, ist die Tanzarena des Festivals eine der bekanntesten Plattformen dieser Gattung in der ganzen Stadt. In Kroatien ist das Sony-Festival das Vorzeigeprojekt für Techno. Großbritanniens größtes britisches Musiktheaterfestival, das sich der EDM widmet, steht seit seinem ersten Auftritt vor knapp 20 Jahren an vorderster Front.

Heute gibt es globale Niederlassungen in ganz Europa, dem Mittleren Osten, Amerika und selbst Australien, und die Brand ist zu einem der renommiertesten Marken der Industrie geworden. Mit diesem französischen Festival, das die neueste und innovative elektronische Dance-Musik vorstellt, wurde 2017 die fünfzehnte Auflage gefeiert. In Lyons Klubs, Galerien, Dachterrassen und Lagerhäusern wird bei Tag und Nacht Musik und Musik erforscht, während weltberühmte Künstler ihre eigenen Besetzungen aufstellen.

Mehr zum Thema