Emotional Freedom Technik

Technik der emotionalen Freiheit

Die EFT - Emotional Freedom® Technologie EFT wurde von Gary Craig entwickelt und ist eine der am häufigsten verwendeten Verfahren der Energiepsychologie. EFT ( "Emotional Freedom Techniques") ist eine rasche und wirksame Methodik zur Lösung und Heilung von Stress und mentalen Erkrankungen durch Reizstrom. Sie ist als psychologisches Klopfmittel leicht erlernbar und wird sowohl in der psychotherapeutischen als auch in der Selbsterhaltung verwendet.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Psychotherapieverfahren (z.B. Psyche, Verhaltens-Therapie, Gesprächstherapie) funktioniert EFT mit dem Energie-System des Menschen, da es auch in der traditionell chin. ch. medizinisch, kinesi. und der EMDR-Methode eingesetzt wird. EFT kombiniert Verfahren und Vorschläge aus der Akkupressur, NLP und anderen Psychotherapiekonzepten.

Die EFT wurde in erster Linie zur Therapie von Angst und Traumata konzipiert und wird immer häufiger als ergänzende Maßnahme zur herkömmlichen Psychotherapie angewendet. Aufbau end auf den Erkenntnissen der klassisch chinesichen Akupunktur kombiniert der Amerikaner Roger Callahan die Stimulation von bestimmten Meridianpunkten auf der Oberfläche der Haut mit physiotherapeutischen Methoden und hat so ein äußerst wirkungsvolles Verfahrens-Inventar zur Therapie von strapaziösen Gefühlen und körperlichen Reaktionen aufgebaut.

Die von Callahan TFT ("Thought Field Therapy") genannte Methodik wurde von anderen Therapeuten und Therapeuten (Fred Gallo: "EDxTM", Tambrou & Pratt: "Emotional Self Management" und vor allem Gary Craig: "Emotional Freedom Techniques") aufgenommen und weiterverfolgt. Auch in Deutschland bekannt ist die Modifikation der Technik durch den deutschsprachigen Physiotherapeuten Rainer Frank auf die "Meridian Energy Therapies (MET nach Franke©).

In all diesen Verfahren werden durch Massage oder sanftes Antippen mit den Fingerspitzen besondere Akupressurpunkte auf der Oberhaut angeregt, während sich der Kunde auf zu lösende Stresssymptome und -erlebnisse einstellt. Die Vorgehensweise wurde von Gary Craig vereinfacht und durch Schulungen und Trainings verbreitet. Background: Die theoretischen Grundlagen der "Emotional Freedom Techniques" sind die Annahmen, dass innerliche Konfliktsituationen und stressige oder traurige Ereignisse als Störungen im "Energiesystem" des Organismus abgespeichert werden.

Laut den Ergebnissen der fernöstlichen Mediziner ist dieses Energiesystem in Gestalt von Leitbahnen aufgebaut, in denen die Lebenskraft ("Qi" oder "Gi") umläuft. Wie in der modernen Gehirnforschung, die gezeigt hat, dass Gedächtnisse nicht in Einzelzellen gespeichert sind, sondern durch strukturierte Strukturen von zeitweise koordinierten Nervensignalen dargestellt werden, geht EFT davon aus, dass Wahrnehmungen und deren gefühlsmäßige Auswertung durch vielschichtige Strukturen in diesem Energiesystem wiedergegeben werden.

Bei Überlastung des Körpers durch diese Ereignisse - und insbesondere bei der Auseinandersetzung mit diesen Ereignissen mit einem hohem Grad an Abgrenzung - treten die hinterlegten Verhaltensmuster in Gestalt einer Krankheit auf. Wenn sich der Betreffende an das Auslösungsereignis erinnerte oder mit einer vergleichbaren Sachlage konfrontiert wurde, wird die energiegeladene Beeinträchtigung wieder aktiviert und der Betreffende empfindet kräftige und stressige Gefühle (Angst, Zorn, Trauer....).

Vor diesem historischen Hintergrund kann die Therapie einer stressigen emotionalen Belastung signifikant erleichtert und wirkungsvoller werden: Sie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung: Die Kundin konzentriert sich auf die stressigen Überlegungen, Gefühle und körperlichen Reaktionen und mischt zugleich einige empfindliche Stellen der 12 Hauptmeridianen auf der Körperoberfläche ein oder tippt rhythmisch mit den Fingerspitzen. Dies führt oft zu einem spürbaren Spannungsabbau und sogar zur vollständigen Auslöschung der anstrengenden Gefühle innerhalb weniger "Durchgänge".

Auch wenn die ärztliche und seelische Erforschung von EFT gerade erst ihren Anfang genommen hat, haben eine Vielzahl von Erfahrungsberichten und Applikationsberichten bereits einige besonders wirksame Anwendungsbereiche aufgezeigt: - Angst, Phobie, Panik; unangenehme Überraschungen; - Prüfungsängste & Leistungsblöcke; - stressige Erlebnisse und Traumata; - Umgang mit Trauer; - Sensibilisierung & andere seelische Lasten; - Neigung & Abhaengigkeit; - und vieles mehr......

Mehr zum Thema