Entgiftungskur zu Hause

Entschlackungsbehandlung zu Hause

Die Entgiftungsbehandlung zu Hause ist für jedermann sehr einfach. Zur unkomplizierten Entgiftung Ihres Körpers empfehle ich eine Entgiftungsbehandlung zu Hause. ? Ihre Entgiftungsbehandlung zu Hause Entgiftungs-Kuren gehören der Vergangenheit an. Manche setzten auf Wohlfahrt, die anderen auf Entschlackung.

Kann das für den Organismus wirklich Sinn machen? Und wenn ja - wie wirkt die Entschlackung dann? Wir können diese Frage in diesem Artikel detailliert behandeln. Wir haben für Sie einen Leitfaden mit einem Entgiftungsplan aufgesetzt.

Und wie kommt das giftige Zeug in den Organismus? Die Art und Weise, wie das Gifte in den Organismus gelangen, ist vielfältig. Die meisten der von uns aufgenommenen Stoffe übersteigen nicht allein die Grenzen, sondern nehmen nicht nur die einzelnen, sondern viele unterschiedliche Gifte auf. Wie läuft eine Entgiftungsbehandlung im Organismus ab? Entgiftung, Fasten oder Entgiftung, ob Yoga, Heilung oder homöopathische Behandlung - Entgiftung heilt alle nach gleichen Grundsätzen und hat immer das selbe Ziel: die Eliminierung der im Organismus gespeicherten Giftstoffe.

Die meisten Entschlackungskuren beruhen zudem auf folgenden Faktoren: Erstens findet eine Reinigung des Darms statt, da oft für eine schwache Entschlackung des Körpers die Ursache für Darmparasiten genannt wird. Am härtesten arbeitet die Zelle, vor allem die der Gallenflüssigkeit und der Gallenflüssigkeit, beim Abbauprozess. Bei vielen naturheilkundlichen Ansätzen wird daher davon ausgegangen, dass die Zelle einerseits unterstützt und andererseits besonders geschützt werden muss, damit sie optimal zurechtkommt.

Sie wollen dies durch die Verabreichung von bestimmten Stoffen wie z. B. Milchdistel erzielen. Antioxidantien wie z. B. Gluathion werden häufig bei der Entschlackung verwendet, da sie oxidativen Streß im Organismus auslösen. Mögliche Toxine enthaltende Speisen werden verringert. Hauptsächlich gibt es entgiftete Speisen (Reduktionsmittel) wie z.B. Rohkost. Dies soll auch zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

Auch Probiotika tragen zum Aufbau des Darms bei. Unsere eigene Entgiftungsabteilung: Unsere Leberwelt ist wie ein eigenes Lab. Hier werden gewisse Wirkstoffe gesammelt und im Organismus neu verteilt. Weitere Wirkstoffe werden zersetzt, da dies eine der wichtigsten Aufgaben der Nierenfunktion ist. Bei einer Entgiftungsbehandlung kommt ihr daher eine Schlüsselrolle zu, da sie die aus dem Stoffwechsel ausgeschiedenen toxischen Endprodukte unbedenklich macht.

Die Entgiftung bei Menschen hat ein Hauptziel: Sie soll den Organismus wieder in Gang setzen. Eine solche Entgiftung hat auch einen schönen Nebeneffekt: . Dies sind die Zielsetzungen einer Entgiftungskur: mehr Kraft, Stärkung des Immunsystems, Verbesserung des Hautbildes, Verbesserung der allgemeinen Gesundheist.

Spirulina, Distel & Co - welche Wirkstoffe wirken wirklich entgiftend? Es wird vermutet, dass die Wirkstoffe der Milchdistel die Haut schonen und entschlacken. Allerdings muss auch berücksichtigt werden, dass freie Radikale, die zur Bekämpfung der Detoxikation eingesetzt werden, nicht nur gesundheitsschädlich, sondern auch sinnvoll sind: Sie eliminieren den so genannte Zellabfall.

Mit Hilfe von Radikalen vernichtet das Abwehrsystem unkontrollierte proliferierende Körperzellen. Nahrungsmittel, die natürliche probiotische Substanzen enthalten, sind immer besser als Nahrungsergänzungsmittel. Die Effektivität von bestimmten Nahrungsmitteln zur Förderung des Verdauungsprozesses, wie z.B. Coriander und Bärenknoblauch, wurde ebenfalls nachgewiesen. Die schönste Zeit des Jahres für eine Entgiftung ist der Frühling, aber natürlich kann man zu jeder Zeit des Jahres eine Entgiftungskur machen.

Dies ist deshalb von Bedeutung, weil der Organismus dann viel Kraft für die Entschlackung aufwendet. Es dauert etwa eine ganze Weile, um zu entgiften. Bei unserer Entgiftungstherapie konzentrieren wir uns vor allem auf die Nahrung, da wir wie die Stiftung Warentest der Auffassung sind, dass die meisten auf dem Handel angebotenen Präparate, zum Beispiel für die Entschlackung und den Basenausgleich, völlig entbehrlich sind.

Zuerst sollten Sie, wenn möglich, einige Nahrungsmittel aus Ihrer Ernährung entfernen: künstliche Geschmacksrichtungen wie Ketschup, Senf, etc.... Sie sollten auf die folgenden Nahrungsmittel wetten. Wählen Sie vitamin- und nährstoffreiche Nahrungsmittel. Kauen Sie die Speisen während des Essens gut durch (10 bis 15 Mal pro Biss), da die enthaltenen Fermente im Speicher die Magenverdauung fördern.

Trainieren Sie regelmässig während der Entgiftungsbehandlung: Wanderungen von ca. 20 - 30 min pro Tag sind genügend und sorgen auch für guten Atem. Machen Sie jeden Tag eine Leberpackung, um die Organfunktion zu fördern und der Haut zu ermöglichen, die Gifte abzubauen. Legen Sie das Wärmekissen oder die Wärmflasche für ca. 20 min exakt auf die Leder.

Mehr zum Thema