Esoterik

esoterischer Natur

esoterische Denkweise Selbst wenn er auf das, was er in der Esoterik leistet, besonders beeindruckt ist, fühlt er, dass er noch nicht da ist. Je mehr sie sich mit Esoterik beschäftigt und je mehr sie in die Geistigkeit eindringt, umso unzufriedener wird sie.'); AdButler.ads.

push({handler: function(opt){ AdButler. register(166289, 180096, [322,63],'placement_180096_'+opt. place, opt); }, opt: {place: plc180096++, Keywords: bbkw, domain: 'servedbyadbutler.

com' }}); '); AdButler.ads. push({handler: function(opt){ AdButler. register(166289, 180064, [300,120], 'placement_180064_'+opt. place, opt); }, opt: lieu: plc180064+++, mots-clés: domaine:'servedbyadbutler.com' }}) ;')') ; AdButler.ads. push({handler : function(opt){handler : function(handler : function(opt){ AdButler. register(166289, 180064,[300,120],'placement_180064_'+opt. lieu, opt) ; }, opt : lieu: plc180064+++, mots-clés: domaine:'servedbyadbutler.com' }}) ;')') ; AdButler.ads. push({handler : function(opt){handler : function(handler : function(opt){ AdButler. register(166289, 180066,[300,250],'placement_180066_'+opt. lieu, opt) ; }, opt : lieu: plc180066++++++, Schlüsselwörter: abkww, Domäne:'servedbyadbutler.

com' }});'); AdButler.ads. push({handler: function(opt){AdButler. register(166289, 180072, Beschriftung, 'placement_180072_'+opt. place, opt); }, opt: lieu: plc180072+++, mots-clés: domaine:'servedbyadbutler.com' }}) ;')') ; AdButler.ads. push({handler : fonction(opt){adButler. register(166289, 180072, Text,'placement_180072_'+opt. place, opt) ; }, opt : lieu: plc180072++++++, Schlüsselwörter: abkww, Domäne:'servedbyadbutler. com' }}}})) ;

So spielt die heutige Esoterik Hitler und den Holzocaust herunter.

Hardcore-Esoterik erklärt den Holzocaust mit der Karma-Theorie und spielt die Massenmorde im Konzentrationslager herunter. In der modernen Esoterik liegt die neue Pseudo-Religion der wohlhabenden Gesellschaften. In der christlichen Heilsdoktrin war der gestrige Tag, heute boomen die Spirituosen 2.0, ein wesentlicher Punkt ist die Karma-Theorie. Mit der esoterischen Variante hat die Esoterik jedoch wenig zu tun mit der indianischen.

In der westlichen (Miss-)Interpretation heißt es: Tue Gutes und reduziere die karmaische Last aus frühere Lebensabschnitte, um im folgenden Lebensabschnitt vom Geschick bereichert zu werden. Umgekehrt: Wer in einem vergangenen Lebensabschnitt etwas Schlechtes getan hat, wird im gegenwÃ??rtigen Lebensabschnitt mit SchicksalsschlÃ?gen geahndet. Deshalb sind ihre Lehrer und Lehrer immer auf der Suche nach konkreten Beispielen, um ihre Karma-Theorie zu untermauern.

Derzeit hat der Blogschreiber Basel die Debatte auf der Website www.jaii.de aufgenommen, wie die Tageszeitung Der Standart berichtet. Der besser geeignet ist als der Übeltäter par excellence: Adolf Hitler. Basel stellt sich die Frage, ob er viele Menschenleben in der Höhle oder auf einem schlechten Stern aufarbeiten müsste.

Der Hitler könnte durchaus und gerne eine Menschenseele sein, die seit langem auf hohen Stufen lebt. Denn jemand muss die Arbeit machen, d.h. die Mehrheitsbeschlüsse im Zweiten Weltkrieg durchsetzen. Das ist das Fazit von Basti. Weshalb sollte er dafür geahndet werden, wenn er nur eine kollektive Entscheidung getroffen hat, bittet Basti und schliesst mit einer haarspalterischen Präzision: "Hitler in die Hoelle ist damit weg.

Er spielt mit seiner geheimen Karma-Theorie den Holzocaust herunter, verspottet die vielen tausend Todesopfer und wascht Hitler sauber. Das ist es, wie ein brauner Esoterikismus aussieht. Die Sache könnte man mit dem Vorwand ablehnen, dass Basti ein einsamer Eso-Faschist sei, aber er hat ein großes Zielpublikum und herausragende Rollenmodelle. Eine vergleichbare Karma-Theorie verkörperte der berüchtigte dt. Nachwuchstherapeut Tom Hockemeyer a. D. Der berüchtigte dt. Wiedergeburtstherapeut Tom Hockemeyer a. D. Hardo verkörperte in seinem mittlerweile verbotenen Werk mit dem aufschlussreichen Namen "Jedem das Seine" (Motto über dem Eingangstor des KZ Buchenwald).

Der während des Holocausts vergaste Jude habe sich selbst in früherer Zeit andere Menschen töten lassen, schreibt er. Hitler war in seinen Augen nur die Vollstreckerin ihres eigenen Wunsches. Sein Argument: Wiedergeborene jüdische Menschen, die während des Holocausts ermordet worden waren, hätten ihm nach ihrer Rückkehr während der Therapiezeit ihre Werke aus vergangenen Lebensjahren gestehen und sie bedauern können.

Ähnlich hat auch die Erfolgsautorin des amerikanischen Eso-Autors N. Donald Walsch Fantasien hervorgebracht, die mit seinen Werken Editionen im Hunderttausendstel-Bereich erreicht haben. In ähnlicher Form verallgemeinert er Hitlers Holocaust. Er bezieht sich auch auf Buddhas, der sagte, dass das ganze Jahr über Leid sei. Er kommt zu dem Schluss, dass Hitler dies praktisch abgeschlossen hat.

Doch nicht, wenn sie sich mit Esoterik verbindet.

Mehr zum Thema