Falkenstrasse Zürich

Die Falkenstrasse Zürich

Der interaktive Stadtplan von Zürich, Falkenstr. mit aktuellen Informationen über Verkehr, Gastronomie und mehr. Heutzutage im Laden Falkenstrasse und im Pop-Up im Globus (ehemaliges Schild) in Zürich.

Eröffnungsfeier der Saison 2O18/19

Regisseurin Barbarie Kosky würdigt die kinematografische QualitÃ?t von Franz Schrekers Musiktheaterarbeit "Die Gezeichneten". In der 1918 erstmals aufgeführten Opernzeit klingt die Komposition so, als hätte der Verfasser den Filmmusik zu Sigmund Freuds "Interpretation of Dreams" inszeniert. BARRI, die Markierten sind schon lange auf deiner Merkliste. Welche Art von Handlung hast du mit dieser Operation gemeinsam?

Alle stehen am Ende der großen romanischen Tradion und versuchen, eine neue Opernform zu entwickeln, sozusagen ein post-dramatisches Musiktheater nach Wagner. Immer wieder stelle ich mir die Frage: Wie würde sich die deutschsprachige Literatur heute anhören, wenn diese damals noch jungen Musiker ihre künstlerischen Karrieren hätten fortsetzen können?

Es waren alles "MelodyFreaks", sie hatten keine Scheu, beliebte Einflussfaktoren wie z. B. Jazzmusik in ihrer Arbeit zu nutzen. Sicherlich würde die deutschsprachige Literatur der Post-Kriegszeit ohne dieses schwarze Kapital ganz anders ausfallen. Aber die meiste Zeit sind sie sehr interessant, mit oft sensationeller Manier. Was ist das Erfolgsgeheimnis von Schrekers Kompositionen?

KORGOLDs musikalische Untermalung streichelt das Gehör, es ist leicht zu erhören. Du hörst die Töne und weißt sofort: Das ist Schreker! Mit dieser spätromantisch harmonischen Farbwelt hat Schreker praktisch gespielt, und die Melodie schwimmt wie ein seltsamer Schleier im Weltraum. Natürlich hat das mit der sehr anspruchsvollen Inszenierung zu tun, es hat auch mit den Motiven der Opern und mit Schreker als Mensch zu tun.

Der Sound geht unter die Oberfläche, geht dir auf die Nerven. Zum Beispiel. Es handelt sich um einen Ansatz, Neurosen und Verfolgungswahn in Töne zu verwandeln. Hat Sie die freudsche Lebenswelt an diesem Werk besonders angesprochen? In Schrekers Spiel gibt es auch filmerische Elemente in Gestalt von Crossfades: Besonders an Carlotta denk ich, wenn sie sich im zweiten Aufzug in die inneren Bereiche schleudert, die nichts mehr mit einer Gesprächsoper zu tun haben.

Dies gilt natürlich auch für Alviano und seine übertriebene, subtile Weltwahrnehmung. Welche Beziehungen bestehen zwischen Alviano und Carlotta? In Alviano gibt es sicherlich keine Erfahrungen mit der Frau, er hat fast Furcht vor ihr. Alfano haßt sich selbst, haßt seinen Leib, fühlte sich unterlegen und hat eine vereinsamte, schwermütige Ausstrahlung, die Carlotta als sensibler Künstler unmittelbar wiedererkennt.

Carlootta spürt großes Mitgefühl und Mitgefühl für ihn. So gerät beispielsweise Algerien, das durch seine Begegnungen mit Carlotta neue Hoffnungen und Selbstvertrauen gewonnen hat, aufgrund seiner großen geschlechtsspezifischen Verwundbarkeit völlig in Selbsthass ertränkt. Dies wird von Alfred A. Allen auch dadurch erfahren, dass er sich und seine ästhetische Neigung mit seinem Elixium eine paranormale Kunstszene schafft, die sich dann in ihr hässliches Gegensätzliches umwandelt.

Es ist mir ein Anliegen, dass wir von Alviano und Carlotta gefühlsmäßig angetastet werden, auch von der dritten Hauptperson, Tamare, dem Täter und Machthaber, obwohl diese Person in erster Linie ein Furchttraum von Alviano ist. Noch einmal auf Carlotta zurückkommen, die eine sehr mysteriöse Gestalt ist: Sie hat offensichtlich ein Herzproblem, und man möchte wissen, was sie wirklich in ihren zwielichtigen Ecken ihrer Seele zu verstecken hat.

Natürlich ist Alfano die Hauptcharakteristik des Stückes, aber die interessanteste Figur ist Carlotta. In der großen Studioszene, dem Zentrum der Handlung, gab Schreker ihr einen wirklich krankhaften Auszug. Die Motive der Zeiger erinnern mich sehr an die expressiven Zeiger, die Egon Schiele zur Zeit von Schreker malte.

Sicherlich sind die Handflächen auch eine triebhafte Verbindung, eine Form des Ersatzphallus für Carlotta. Sie dürfen Schrekers Werke nicht noch einmal aufführen! Du musst das Ganze ein wenig abkühlen, damit diese Melodie wie ein psychedelisches Wolkenbruchstück in den Saal fließen kann. Drei Opernbühnen - die Bayerische Nationaloper in München, die Komische Opern Berlin und St. Gallen - präsentierten in der vergangenen Saison Die Entwürfe auf ihrem Repertoire.

Vieles hat dieses Werk mit der Lebenswelt von Alfred Hitchcock, mit seinem Frauenbild, mit seinem Vertigo in Bezug auf Wahnvorstellungen oder mit der mysteriösen Dame zu tun. Pervertierung, Gewalttätigkeit und Eigenhass wimmelt es immer unter seiner geschmeidigen Front, für die Bernard Herrmann sympathische Kompositionen komponiert hat.

Die Regisseurin Barrie Kosky und der Leiter Vladimir Jurowski gewähren in unserer Zusammenfassung der einleitenden Matinee einen Einblick in die neue Produktion von "Die Gezeichneten". Die Probe von "Così fan tutte" kann der Russe Kirill Serebrennikow aufgrund der verlängerten Haftzeit nicht selbst führen. Serebrennikow steht seit dem Monat Juli 2017 unter Arrest in Moskau.

Sergej Brennikow hat eine detaillierte Produktionssequenz ausgearbeitet. Es war meine erste Mimi hier in Zürich!

Music, love und Roger Federer! Regisseurin Barrie Kosky betont das Halluzinatorium von Verdis "Macbeth".

Mehr zum Thema