Fasten Entschlacken

Schnellreinigung durch Fasten

Die Reinigung sollte den Körper von angesammelten Giftstoffen befreien und vielen Krankheiten entgegenwirken. Das Fasten kann zu einer Reinigung führen. "Ich hatte das vor meiner Abreise beim Gasthaus Zur Altstadt bestellt", berichtet sie, "ich dachte oft an den letzten Abend vor dem Fasten in der Klinik. Sie wollen Ihrem Körper etwas Gutes tun, ihn reinigen und Ihr allgemeines Wohlbefinden stärken?

Therapeutisches Fasten, Reinigung und Gewichtsabnahme in Hittisau, Bremenzerwald

Therapeutisches Fasten? Der Wandel, den eine fastende Erfahrung für einen Menschen mit sich bringt, findet auf zwei unterschiedlichen Stufen statt. Auf der einen Seite werden sie während des Fastens physische Änderungen bemerken. Das Fasten von Dr. Buchinger ist für Ihren Organismus ein völliger Wegfall der festen Kost. An den Fastentagen wirst du nur etwas Liquides konsumieren.

Dazu gehören unter anderem der Zusammenbruch von kranken und überflüssigen Stoffen, die Reinigung, Linderung und Entgiftung des Metabolismus und des Bewegungsapparates, die Reduzierung der Körperfettwerte, die Absenkung des erhöhten Blutzuckerspiegels und die Linderung des Verdauungstraktes, der Gallengänge und des Pankreas. Aber auch das Fasten stellt eine gute Möglichkeit dar, sich selbst ein wenig besser kennenzulernen, sich selbst ein wenig besser kennenzulernen und sich vom Alltag zu erholen.

Lerne wieder, nicht gegen deinen eigenen Leib und Verstand zu sein. Weil Sie mit uns in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten fasten, hat das Fasten auch eine gesellschaftliche Sicht. Der Gemeinschaftssinn, der sich innerhalb der Gemeinschaft herausbildet, erleichtert es allen Fasters üchtigen, kleine Notfälle zu bewältigen, die während des Fastens entstehen können.

Buchinger: Das therapeutische Fasten gibt die Möglichkeit, über sich selbst und seine eigene Lebenswelt nachzudenken. Die Fastengäste kommen zu Einblicken und Lösungsansätzen, die ihnen neue Impulse für das Alltagsleben gibt. Sie reagiert mit Trennungen, wobei Ganzwerdigkeit im Sinn von "ganz sein, eins sein" das angestrebte ist.

In der Tat nimmt der Organismus das verlorene Gewicht im eigentlichen Sinn des Worts an, und der Verstand weiss nicht mehr ganz so recht, an was er sich halten soll. Das Fasten im deutschsprachigen Raum heißt sowohl "halten" als auch das englischsprachige "zu fasten". Das Fasten erlaubt eine tiefgehende physische und mentale Erlebnis. Jede Person, die fastet, ist gefordert, ihre eigenen Lebens- und Entwicklungschancen zu durchdenken.

In Büchern werden gute Vorschläge und wertvolle Hinweise für die Einführung in das jeweilige Themengebiet gegeben. FÃ?r die praxisnahe Umsetzung betrauen sich viele jedoch eher einer Unternehmensgruppe, in der ein versierter Fasenleiter/Fasenleiter an der beratenden Stelle steht. Anfangs mögen die Unbekannten in der Truppe noch Hemmschwellen hervorrufen, aber bald vermittelt sie das Gefuehl, dass es einfacher ist, das gemeinsame Ergebnis zu erringen.

Allmählich spüren alle in der Gruppe unter sachkundiger Anleitung den Weg zu der neuen, spannenden Erfahrung mit und um den eigenen Leib. Wie auch immer der Einzelne entstanden ist, schon nach den ersten gemeinschaftlichen Erfahrungen, wie dem ständigen Urinieren am Tag der Linderung oder den Reflexionen auf Glaubersalz, empfindet sich eine Heilfastengruppe wie eine Gemeinde.

Alle, die über ihre Erlebnisse und Erlebnisse berichten wollen, unter dem Leitspruch "I'm fine - how are you". Der Fastenführer hat an dieser Position die Gelegenheit, auf mögliche kleine oder große Irrtümer, z.B. ungenügende Trinkgelder, hinzuweisen. Oftmals wird der eine oder andere Neuling des Fastens zu Wort kommen:

Dabei wird der Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten verstärkt, da jeder feststellt, dass auch die anderen Beteiligten vergleichbare Erlebnisse haben. Das gemeinsame Meeting ist eine Möglichkeit für den Fastenführer, die Beteiligten auf den nächsten Tag einzustimmen. Dabei handelt es sich um Anwendungs- und Entspannungsverfahren, die eine Pausenzeit stützen und erweitern können. Noch einmal erläutert er die Trümpfe einer Kneipp-Applikation in gewissen Nüchternsituationen und präsentiert diverse Teearten, die z.B. Ausscheidungsvorgänge auslösen.

Sie gibt vielen Menschen die Möglichkeit, ein wenig mehr für sich selbst zu tun. Ein erster Punkt ist bereits gemacht mit der Entschlossenheit zum Fasten. Der Fastende spürt die positive Auswirkung einer Zeit ohne Essen auf den Organismus und überträgt dieses Empfinden auf andere Bereiche des Lebens. Hier ist jeder offen, etwas zu erlernen oder bereits Erlerntes wiederzubeleben, z.B. im Entspannungsbereich, der eine große Bedeutung für das Fasten hat.

Heilendes Fasten erfordert körperliche Betätigung. Diejenigen, die sich in der Blütezeit bewegen, nehmen genügend Luft auf, verbrauchen genug von ihren Fettansammlungen, sind gut mit Blut versorgt und fühlen sich wohl und physisch gesund. Termine mit der Reisegruppe regen zum Baden, Joggen oder zu einer gemütlichen Wanderung an. Viele Freunde des Fastens merken mit Verwunderung, wie mühsam es ist, ohne "Gepäck" zu wandeln, nur mit einer gut befüllten Thermosflasche und einer meilenweit entfernten Trinkflasche.

"Der Mensch, der beim Fasten auf materielle Gegenstände verzichtet und physisch materielle Abnahmen vornimmt, kann im spirituell-spirituellen Reich mit der dazugehörigen spirituellen Ernährung wachsen". Deshalb ist es ratsam, sich schnell vom Alltagsleben und in einer anderen Umwelt zu entfernen. "Wichtiges wird bedeutungslos - Unwesentliches wird wichtig" (O. Buchinger sen.).

Viele Menschen kommen beim Fasten zu dieser Erkenntnis und erhalten dadurch Zugriff auf ihre eigene innere Stärke. Bald ist das Gebirgsfest vorbei, die halbe Fastnachtszeit. Fasten hat einen ausgeglichenen Takt genommen und wird von allen geschätzt. Auch in den vergangenen zwei Tagen vor dem Fast Breaking ist Essen wieder ein wichtiges Gesprächsthema in der Gruppen.

Diejenigen, die so viele gute Erlebnisse mit ihrem eigenen Organismus gemacht haben, wollen nicht in die alten Essfehler zurückfallen. Der Leiter des Fast kann auch mit Erläuterungen und Erlebnissen helfen, so dass jeder seine eigenen Zielvorgaben für die Zeit nach dem Fast festlegen kann. "Derjenige, der das Futter nicht respektiert, ist es nicht würdig zu fasten", schildert Pfarrer N. Brantschen die Bauzeit.

Oft stellen sich die Fastenden die Frage, ob sie jetzt wieder etwas zu sich nehmen sollen, wenn alles so gut geht? Und doch geht einmal auch die allerschönste Fastnacht zu Ende und das Mahl fängt von neuem an: sehr festlich mit einer meditativen Betrachtung und einem Kauapfel, den die meisten Menschen nicht einmal vollständig ernähren. Das ist die große Gelegenheit der Aufbauzeit: das eigene Gefühl des Hungers wieder kennen zu lernen, ganz neue Erlebnisse mit dem Thema Ernährung zu machen, sich wieder auf das Kauten und Vergnügen umzustellen.

Danach ist es wieder Zeit zum Fasten. Auch die folgenden Erkrankungen können mit dem therapeutischen Fasten von Büchinger gelindert oder sogar kuriert werden:

Mehr zum Thema