Fasten und Abnehmen

Das Fasten und die Gewichtsabnahme

Trotzdem stürzen die Pfunde während der freiwilligen Nahrungszufuhr ab. Weshalb der Trend gesund ist und was man dabei beachten sollte. Wie Intervallfasten Ihnen beim Abnehmen unterstützt. Mit dem Intervallfasten essen Sie nur zu gewissen Zeitpunkten. Dies wirkt sich positiv auf Ihre körperliche Verfassung aus und unterstützt Sie beim Abnehmen.

Wenn Sie in Abständen fasten, verzichten Sie mehrere Wochen oder gar mehrere Wochen lang auf Essen. Das Intervallfasten kann sich im Unterschied zu vielen anderen Ernährungsgewohnheiten positiv auf Ihre körperliche Verfassung auswirken und Ihnen beim Abnehmen behilflich sein.

Das ist Intervallfasten? Obwohl es beim Fasten hauptsächlich darum geht, WAS wir konsumieren, konzentriert sich das Fastenintervall auf WANN wir esse. Da der Organismus nicht mit drei Mahlzeiten pro Tag gerechnet werden konnte, wurde er auch mit längerem Hungertod fertig. Die Intervallfastenzeit verursacht in Ihrem Organismus Vorgänge, die dafür verantwortlich sind, dass Sie lÃ?nger und vor allem gesÃ?nder leben.

In einer Untersuchung wurde gar nachgewiesen, dass das Intervallfasten einen positiven Einfluss auf viele gesundheitsbezogene Faktoren hat, sowohl bei übergewichtigen als auch bei Normalgewicht. Das Intervallfasten tötet auch ältere und geschädigte Abwehrzellen und bildet neue aus. Klar: Intervallfasten ist ein Rundum-Paket für Ihre gesund. 5:2 Modell: An zwei nicht aufeinander folgenden Tagen der Welt fasten Sie (z.B. mittwochs & samstags), an den anderen fünf Tagen essen Sie normalerweise.

In den beiden "Fastentagen" können Sie zusammen 500 bis 600 Kilokalorien zu sich nehmen. Für die Dauer des Fastens sind dies 500 bis 600 Kilokalorien. 16:8 Modell: Hier wird deine Fastenzeit auf den Tag aufgeteilt. Sie verbrauchen über einen Zeitabschnitt von 16 Std. keine Kohlenhydrate, z.B. von 20 Uhr bis 12 Uhr am Mittag. Wir essen nur in den restlichen 8 Std. zwischen 12 und 20 Uhr.

Sie fasten 20 Std. und nehmen alle Kohlenhydrate in den restlichen 4 Std. des Arbeitstages auf. Jede Form des Intervallfastens ist gut, um abzunehmen, da sie den Fettmetabolismus aktiviert. Weil Sie lange Zeit nicht essen, werden die Kohlenhydratvorräte Ihres Organismus schließlich aufgebraucht sein. Nun beginnt Ihr Kreislauf, das gespeicherte Schmierfett als Energielieferant zu nützen.

Durch regelmäßiges Fasten lehren Sie Ihrem Organismus, seine Fettspeicher wirkungsvoll als Energielieferant zu nützen. Es geht nicht immer darum, Gewicht zu verlieren. Die Intervallfastenzeit wird von vielen Kraftsportlern genutzt, um ihren eigenen Organismus zu unterteilen. Fasten wird von anderen Menschen als Mittel benutzt, um aufgrund seiner vielen guten Auswirkungen auf den ganzen Organismus generell leistungsfähiger und gesundheitsfördernder zu werden.

Sie ist gut für Ihren Organismus, wenn Sie ab und zu nicht essen. Verstehe mich richtig: Beim Fasten geht es nicht um Hunger, sondern um bewusste Entsagung. Die gute Sache über das Intervallfasten ist, dass Ihr Organismus ständig zur Anpassung erzwungen wird. Der positive Effekt des Fastings wird durch den sportlichen Einsatz noch wesentlich gesteigert.

Mehr zum Thema