Feldenkrai

Feld-Krai

Weldenkrais - Die Bewegungsänderung im Kopfbereich Der Feldenkrais ist nicht so sehr eine Therapiemethode, sondern eine körpernah orientierte Lern- und Bewegungstrainer. Die Menschen lernten, ihren eigenen Leib zu betrachten und sich auf eine neue Weise zu erholen. Sie erkennen in Trainingseinheiten oder Einzelveranstaltungen unerwünschte Bewegungsabläufe und setzen diese durch wirkungsvollere um. Dadurch kann eine Vielzahl von körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen gelindert werden.

Welche ist die Befreiungsmethode und wie funktioniert sie? Der Gründer, der israelische Naturphysiker, Techniker und Judo-Lehrer Moshé Feldenkrais, wollte, dass die Menschen lernten, für sie negative Bewegungsabläufe zu erkennen und zu ändern. Seine seit den 40er Jahren entwickelte und gelehrte Methodik beinhaltete nicht nur das Wissen über die physiologischen Prozesse im Organismus und die Erfahrung aus der Hand- und Bewegungstherapie, sondern auch Ergebnisse aus der Neuro- und Gehirnforschung.

Dabei ging er davon aus, dass sich das menschliche Hirn durch Lernprozesse ändern kann und dass dabei die motorischen Fähigkeiten eine große Bedeutung haben. Er stellte fest, dass eine Veränderung der Haltung oder der Beweglichkeit ein Zeichen für körperliche oder psychische Störungen sein kann. Jeder, der z.B. durch Haltungsschäden oder nach einem Unfallgeschehen leidet, vermeidet gewisse Bewegungsmuster, weil er befürchtet, dass sie noch mehr Unannehmlichkeiten verursachen werden.

Feldenkrais hat zum Zweck, die Wahrnehmungsfähigkeit für den eigenen Organismus zu trainieren und das Hirn neu zu programmieren. Das Feldenkrais-Verfahren ist nicht mit herkömmlichen krankengymnastischen Verfahren und Behandlungen zu vergleichen. Das Feldenkrais-Verfahren beruht eher auf sehr simplen Bewegungsabläufen, die der Praktizierende auf entspannte Weise und ohne Gewaltanwendung durchführt. ¿Wie rasch oder wie träge wird eine Fahrt durchgeführt?

Mit welchen Einzelbewegungen ist dies möglich? Dort, wo es Hürden gibt, was sonst noch im Organismus vorkommt? Mit diesen Übungsaufgaben wird das Bestreben verfolgt, den eigenen Korpus bewußt zu erfassen und zu erfahren, auf welche Weise eine Bewegungsausführung auf besonders einfache und schonende Weise durchgeführt werden kann. Es gibt zwei unterschiedliche Verfahren für die Feldenkrais-Methode. Das Feldenkrais-Team (oder der Therapeut) macht individuelle, behutsame Bewegungsabläufe, zum Beispiel von Gliedern und Gelenken oder Körperumdrehungen.

Die Patientin und der Betroffene konzentrieren sich ausschließlich auf ihre körperliche Wahrnehmung und fühlen in die Einzelheiten der Bewegungsabläufe hinein. Im Gruppenkurs leitet der Kursleiter den Teilnehmer durch eine Serie von kleineren Aufgaben und gibt Ratschläge, auf welche Einzelheiten der Übung er achten sollte. Am Ende einer Lektion kombinieren sich die Einzelbewegungen oft zu einer totalen Übung.

Feldenkrais kann mit etwas Übung auch zu Haus verwendet werden. Für was wird Feldenkrais verwendet und für wen ist es da? Die Feldenkrais GmbH sieht sich als eine Schule der Bewegung und ist keine Behandlung im wahrsten Sinn des Wortes. Patienten mit chronischen Schmerzen oder Menschen mit seelischen Erkrankungen können von feldenkraischen Aktivitäten als ergänzende Behandlungsoption Gebrauch machen. Es gibt keine physischen Anforderungen, um an den Feldenkrais-Kursen teilzunehmen, die Übung kann in jedem Lebensalter durchgeführt werden.

Bei Kindern mit Wahrnehmungstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen oder Entwicklungsstörungen können auch Feldenkrais-Übungen von Nutzen sein. Das Verfahren unterstützt Sportler, Schauspieler, Tänzer und Musiker dabei, ihre eigenen, fehlerhaften Strukturen in zum Teil sehr speziellen Feinmotorikbewegungen zu erlernen. So erreichen Sie mit der Feldenkrais-Methoden nicht nur eine verfeinerte Wahrnehmung Ihres Körpers und Ihrer selbst, sondern können auch Ihre eigenen Bewegungsmuster besser ausarbeiten. Darüber hinaus werden arbeitsbedingte Reklamationen reduziert oder ganz vermieden.

Die Feldenkrais-Methode kann auch gezielt psychologische Wirkungen auslösen, so dass bei entsprechender Veranlagung von Menschen oder Patientinnen (z.B. bei Psyche, ausgeprägter Depression, akuter psychischer Krise, Alkohol- und Drogenmissbrauch) Vorsichtsmaßnahmen erforderlich sind. Wie viel kosten die Feldenkrais-Klassen? Feldenkrais Gruppenunterricht kosten in der Regel zwischen zehn und 15 EUR pro Unterrichtsstunde, während Einzelunterricht zwischen 50 und 80 EUR liegt.

Feldenkrais Einzel- oder Gruppenkurse werden von den Kassen in der Regelfall nicht mitfinanziert. Dies setzt jedoch gewisse Anforderungen voraus, wie z.B. den Abschluss einer allgemein gültigen Berufsausbildung und eine Mindeststundenzahl, die der/die TeilnehmerIn absolviert hat.

Mehr zum Thema