Feldenkrais Laufen

Laufen Feldenkrais

Laufen macht für viele Menschen keinen Spaß, sondern Mühe und Folter. "Mit Feldenkrais endlich schmerzfrei laufen" biete ich Montag bis Freitagmorgen an. Laufen Sie leichter, atmen Sie besser, leben Sie besser.

Running-Training mit Feldenkrais

Z. Die B. mit Übungsaufgaben von Feldenkrais. Lehne dich im Stehen mit dem Brustkorb gegen die ebene Handfläche eines anderen und dehne den Rumpf. Lasse die Absätze vom Untergrund los und laufe zusammen weg. Drücken Sie den nach hinten stolpernden Begleiter mit dem Brustkorb weg. Deine Aufgabe: Halte die Körperschablone auch ohne Gegenkraft. Die Laufstilprüfung verdeutlicht unsere Behinderungen "Nach dem Training werden Sie nicht mehr wie bisher laufen wollen", Wim Luijpers heißt uns zum Laufseminar auf Rügen willkommen.

Denn ich renne ja gern.... "Viele Leute denken, dass Ausbildung nur gut ist, wenn sie fleißig ist, und deshalb ist niemand auf der Suche nach Ruhe", versichert Luijpers. "Aber wenn wir unseren ganzen Organismus in einen holistischen Lebensrhythmus versetzen, ist Laufen wie ein Tanz. Wenn die Hüfte beim Laufen in einer liegend gelagerten Acht verführend schwingt, gibt dies den Impuls für das rechte Bein.

Darüber hinaus führt der Hüftbogen auch die Schulter mit der gegenüberliegenden Seite gut nach vorne. Das spart uns kostbare Kräfte (Übung 1). Schon jetzt laufen wir nicht gegen die Gravitation, sondern benutzen sie als Antrieb. Kann ich nicht schon so laufen? Bei den meisten Bremsvorgängen mit Fersenbefestigung machen viele zu große Stufen, einige senken ihren oberen Körper oder halten ihren Körper zu niedrig (Übung 2).

Nichts entgleitet dem Experten: Als ehemaliger Sprinter ziehe ich zu viel mit den Zehen an und gehe zu aufrichtig. Entspann dich, das ist jetzt das Motto. Während des Aufwärmens machen wir Luijpers Schüttel-Übungen, lasse Hüfte und Knien umkreisen ( "Übung 3") und werde von Wanderern bewundert. Du willst, dass ich im Kreise trabe, um schneller zu laufen?

"â??Um leichteres Gehen zu finden, mÃ?ssen wir mit unseren Lebensgewohnheiten durchbrechen und neue Pfade gehenâ??, besÃ?nftigt Wim Luijpers und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf Bereiche unseres Körpers, die wir noch nie zuvor gekannt haben. Erstaunt sind wir, wie viel größer wir mit unserem Atemgas mit und ohne Körperkraft überspringen können (Übung 4).

Schon bald kullern die Hüfte, die Schulterkreise, die Arme schaukeln - wir haben die gemeinsame "aha"-Erfahrung des erheiterten Laufens mit aufgerichteter Haltung. Aber das ist noch nicht alles: Nach dem Feldenkrais-Motto machen wir alles anders und wälzen uns auf dem Fußboden in merkwürdigen Knotenversuchen herum. Bei diesen Lügen geht es auch in erster Linie darum, in den eigenen Organismus einzufühlen und auszuprobieren, wie einfach eine Körperbewegung sein kann, wenn man das passende Moment bekommt.

Dann erlernen wir den perfektionierten Running-Rhythmus für Luc Begas "Mambo No. 5" - mit unglaublich 180 Schrittminuten pro Sekunde tanzen wir gerne über den Boden. Die schnelle Schlagzahl hat einen wesentlichen Vorteil: Die Stufen sind nicht nur höher, sondern auch kleiner, was wiederum viel Kraft einspart ("Übung 5"). Funktioniert unser neues Bewegungsbild jetzt auch im Laufen?

Gravitation in meinem Ruecken, ich gehe plötzlich mit meiner neuen Oberkörperschablone ganz allein (Übung 6). Und ich will nicht anders rennen - und auf die Beine kommen! Deine Aufgabe: Achte darauf, wie sich Schulter und Ellbogen in Bewegung setzen, wenn du dein rechtes und linkes Gesäß hebst oder deine Stufen ausstreckst.

Sie haben die Aufgabe: Nun den gedehnten Rumpf - wie ein gerade geschnittenes Board - vorsichtig nach vorne ausrichten. Die Absätze halten sich an. Auch wenn sich der ganze Organismus gegen den Spieltisch stützt, spüren Sie die Wirkung, die Ihr alleiniges Gewicht ausübt. Biegen Sie Ihre Kniestücke leicht, wenn Sie schulterbreit stehen, stützen Sie Ihre Arme über Ihren Knien. In diesem Fall sollten Sie Ihre Hand über den Kniekehlen halten. Deine Aufgabe: Lass deine Kniescheiben im Drehsinn drehen, deine Füsse bewegen sich an der Innen- und Außenkante.

Bei gedehnten Beinen heben Sie den Vorfuß an, die Absätze halten immer inne. Sie haben die Funktion, die verschiedenen Federkräfte zu fühlen. Zunächst mit so wenigen und großen Steps wie möglich, die Steps zählend und die Zeit anhaltend. Laufen Sie dann die selbe Distanz in der gleichen Zeit mit doppelter Anzahl von Stufen. Wiederholung läuft mit großen und kleinen Schrittfolgen.

Deine Aufgabe: Fühl, wie wenig Stärke die kleinen Stufen haben. Lehne dich im Stehen mit dem Brustkorb gegen die ebene Handfläche eines anderen und dehne den Rumpf. Lasse die Absätze vom Untergrund los und laufe zusammen weg. Drücken Sie den nach hinten stolpernden Begleiter mit dem Brustkorb weg. Deine Aufgabe: Halte die Körperschablone auch ohne Gegenkraft.

Die Laufstilprüfung verdeutlicht unsere Behinderungen "Nach dem Laufseminar werden Sie nicht mehr wie bisher laufen wollen", Wim Luijpers heißt uns zum Laufseminar auf Rügen willkommen. Denn ich renne ja gern.... "Viele Leute denken, dass Ausbildung nur gut ist, wenn sie fleißig ist, und deshalb ist niemand auf der Suche nach Ruhe", versichert Luijpers. "Aber wenn wir unseren ganzen Organismus in einen holistischen Lebensrhythmus versetzen, ist Laufen wie ein Tanz.

Wenn die Hüfte beim Laufen in einer liegend gelagerten Acht verführend schwingt, gibt dies den Impuls für das rechte Bein. Darüber hinaus führt der Hüftbogen auch die Schulter mit der gegenüberliegenden Seite gut nach vorne. Das spart uns kostbare Kräfte (Übung 1). Schon jetzt laufen wir nicht gegen die Gravitation, sondern benutzen sie als Antrieb. Kann ich nicht schon so laufen?

Bei den meisten Bremsvorgängen mit Fersenbefestigung machen viele zu große Stufen, einige senken ihren oberen Körper oder halten ihren Körper zu niedrig (Übung 2). Nichts entgleitet dem Experten: Als ehemaliger Sprinter ziehe ich zu viel mit den Zehen an und gehe zu aufrichtig. Entspann dich, das ist jetzt das Motto.

Während des Aufwärmens machen wir Luijpers Schüttel-Übungen, lasse Hüfte und Knien umkreisen ( "Übung 3") und werde von Wanderern bewundert. Du willst, dass ich im Kreise trabe, um schneller zu laufen? "â??Um leichteres Gehen zu finden, mÃ?ssen wir mit unseren Lebensgewohnheiten durchbrechen und neue Pfade gehenâ??, besÃ?nftigt Wim Luijpers und lenkt unsere Aufmerksamkeit auf Bereiche unseres Körpers, die wir noch nie zuvor gekannt haben.

Erstaunt sind wir, wie viel größer wir mit unserem Atemgas mit und ohne Körperkraft überspringen können (Übung 4). Schon bald kullern die Hüfte, die Schulterkreise, die Arme schaukeln - wir haben die gemeinsame "aha"-Erfahrung des erheiterten Laufens mit aufgerichteter Haltung. Aber das ist noch nicht alles: Nach dem Feldenkrais-Motto machen wir alles anders und wälzen uns auf dem Fußboden in merkwürdigen Knotenversuchen herum.

Bei diesen Lügen geht es auch in erster Linie darum, in den eigenen Organismus einzufühlen und auszuprobieren, wie einfach eine Körperbewegung sein kann, wenn man das passende Moment bekommt. Dann erlernen wir den perfektionierten Running-Rhythmus für Luc Begas "Mambo No. 5" - mit unglaublich 180 Schrittminuten pro Sekunde tanzen wir gerne über den Boden.

Die schnelle Schlagzahl hat einen wesentlichen Vorteil: Die Stufen sind nicht nur höher, sondern auch kleiner, was wiederum viel Kraft einspart ("Übung 5"). Funktioniert unser neues Bewegungsbild jetzt auch im Laufen? Gravitation in meinem Ruecken, ich gehe plötzlich mit meiner neuen Oberkörperschablone ganz allein (Übung 6). Und ich will nicht anders rennen - und aufs Gaspedal treten!

Biegen Sie Ihre Kniestücke leicht, wenn Sie schulterbreit stehen, stützen Sie Ihre Arme über Ihren Knien. In diesem Fall sollten Sie Ihre Hand über den Kniekehlen halten. Deine Aufgabe: Lass deine Kniescheiben im Drehsinn drehen, deine Füsse neigen sich an der Innen- und Außenkante. Bei gedehnten Beinen heben Sie den Vorfuß an, die Absätze halten immer inne. Sie haben die Funktion, die verschiedenen Federkräfte zu fühlen. Zunächst mit so wenigen und großen Steps wie möglich, die Steps zählend und die Zeit anhaltend.

Laufen Sie dann die selbe Distanz in der gleichen Zeit mit doppelter Anzahl von Stufen. Wiederholung läuft mit großen und kleinen Schrittfolgen. Deine Aufgabe: Fühl, wie wenig Stärke die kleinen Stufen haben. Lehne dich im Stehen mit dem Brustkorb gegen die ebene Handfläche eines anderen und dehne den Rumpf. Lasse die Absätze vom Untergrund los und laufe zusammen weg.

Drücken Sie den nach hinten stolpernden Begleiter mit dem Brustkorb weg. Deine Aufgabe: Halte die Körperschablone auch ohne Gegenkraft.

Mehr zum Thema