Feldenkrais was ist das

Was ist das für ein Feldenkrais?

Frage des Stils: Bitte, was ist Feldenkrais? Bitte, was ist Feldenkrais? Natürlich sind Sie mit den Begriffen Smirting, Denier und Cold Cream bestens auskennen. Natürlich weißt du auch ganz genau, was Feldenkrais ist. Aber vielleicht übt er nur Feldenkrais.

Die Feldenkrais ist eine besondere Art der Karosseriearbeit (offiziell: "eine körpernahes Lernverfahren"), in der Bewegungsabläufe verfeinert und verfeinert werden sollen.

Das Verfahren wurde nach dem israelischen Naturphysiker Moshé Feldenkrais (1904-1984) gegründet und benannt. Auch Moshé Feldenkrais war überzeugt, dass das Lernen von körperlichen Bewegungsmustern mit seelischen Bewegungsmustern einhergeht.

Aber auch die täglichen Bewegungsmuster sollten als "unbewusst" aufbereitet werden und so den Arbeitsalltag vereinfachen. Warum fragst du also nicht deinen Kollege, ob er in letzter Zeit Feldenkrais ausübt?

Feldenkrais Konzept

Die Physikerin Dr. Moshe Feldenkrais (1904-1984) war die Gründerin der Karosserie. Die Feldenkrais erkannten schon frühzeitig, dass die innerliche Erfahrung eines Menschen der Massstab für sein Handeln ist. Das Konzept des Eigenbildes umfaßt die vier Ebenen der sensorischen Wahrnehmung, des Fühlens, Denkens und Bewegens. Dabei geht das Feldenkrais-Konzept davon aus, dass die meisten Menschen, auch als Jugendliche, in gewissen Lebenssituationen immer wieder dieselben Bewegungsabläufe durchlaufen.

Zum Beispiel: Falte deine Handflächen wie beim Beten und beobachte, welcher der beiden kleinen Fingern auf der Vorderseite, welcher der beiden kleinen Fingern auf der Rückseite ist? Lockere deine Handflächen wieder und falte sie exakt andersherum: Wenn dein linker Daumen vor dir und dein rechter kleiner Finger beim ersten Mal hinter dir war, muss es jetzt andersherum sein.

Viele Menschen sind von dieser Aufgabe gereizt, weil sie es nicht gewohnt sind, ihre Handflächen "verkehrt herum" zu umwickeln. Oftmals macht eine einmal erworbene Veränderung jedoch überhaupt keinen Sinn, denn das gleiche Erkennungsziel - wie das Heben einer Kiste mit Getränken - könnte durch eine andere, "intelligentere" Verschiebung mit viel weniger Aufwand erreicht werden.

Nach Feldenkrais' Lehre bringt ein Mensch seine Laune und seinen Gemütszustand mit seinen Bewegungsabläufen zum Ausdruck. Die sanfte Auflösung von abgenutzten Bewegungsmustern trägt auch hier dazu bei, langfristige pathogene Verhaltensmuster zu erfassen und zu ändern. FÃ?r wen sind Feldenkrais-Kurse da? Mit Hilfe der Feldenkrais-Karosserie sollen etablierte Bewegungsabläufe erkannt und allmählich verändert werden.

Die Feldenkrais-Methode erlernt, physisch, mental und spirituell flexibler zu werden. Es ist für jeden Menschen gleichermaßen gut einsetzbar - ungeachtet des Alters, der Vorkenntnisse oder der körperlichen Verfassung. Es verbessert das Gleichgewicht bei Menschen mit Multipleklerose und eignet sich in der Regel zur Stressreduzierung. Doch auch Menschen, die neue Bewegungsmuster lernen wollen, können von einem Feldenkrais-Kurs mitmachen.

Die Feldenkrais können in einer Gruppierung ("Bewusstsein durch Bewegung") oder als individuelle Arbeit ("funktionale Integration") geübt werden. "Die " Funktionsintegration " bezieht sich auf die individuelle Arbeit. Weil der Kursleiter die Anweisungen ohne Worte gibt, ist das Vorgehen auch für sprach- oder hörgeschädigte Menschen sehr gut aufbereitet. "Sensibilisierung durch Bewegung": In der Gemeinschaftsarbeit werden mündliche Anweisungen für Bewegungsabläufe in verschiedenen Stellungen, z.B. liegend, sitzend, stehend, erteilen.

Die meisten Feldenkrais-Lektionen basieren auf den Bewegungen der Kinder, z.B. Walzen, Kriechen, Hinsetzen, Erheben, Gehen, Rasen. Es gibt also mehr als 15 Stellungen, vom Liege- bis zum Stehplatz, bis hin zum Kopfsteher und beinhaltet alle erdenklichen Bewegungsabläufe. Welche Leistungen bringt die Feldenkrais-Arbeit?

Mehr zum Thema