Freie Systemische Aufstellungen

Kostenlose systemische Aufstellungen

Pulskarten für freie systemische Konstellationen. Bei einer Gegenüberstellung. Wofür steht denn nun "die freie Platzierung"? Wofür steht denn nun "die freie Platzierung"? Bei vielen Gesprächen mit verschiedensten Menschen, die sich bei Konstellationen beschäftigen, erlebte ich, dass der Ausdruck frei aufstellbar ist sehr variabel und bei verschiedenen Hintergründen verwendet wird.

Zugleich erfahre ich, wie die von Bert Hellinger entdeckten "Seelenbewegungen", die von Siegfried Essen beschriebenen "autopoietischen Aufstellungsarbeiten" und die von mir beschriebenen "freien Aufstellungen" begründete in einen einzigen Behälter geschleudert werden.

Ich beziehe mich dabei auf das Videofilm "Movements of the Soul" mit Bert Hellinger und Johannes Neuenhauser von 2001, meine direkte Beobachtung seiner Arbeiten während der Workshops, den Beitrag "Autopoietische Aufstellungsarbeit" von Siegfried Essen in "Praxis der Systemaufstellung" Ausgabe 2/2003 (Zitate daraus siehe unten) und seinen Vorlesung beim 5. ICC für Systemische Aufstellungen 2005 in Köln.

  • Bei den Bewegungsabläufen der Seelen (BwdS): Bert Hellinger führt a Gespräch mit der Aufstellerin über das einzurichtende Thematik. Es wird entschieden, welche Bestandteile für die Liste ausgewählt sein wird. Hat er selbst einen Antrieb, hat er ergänzt die Konstellation durch Eingriffe. Mit seiner Erfahrung und seinen Standpunkten legt er den Rahmenbedingungen der Konstellation fest und hat Priorität vor derjenigen, die den Gegenstand zu diesem Zeitpunkt einliefert.
  • in der Autopoietische Zusammensetzung (ApA): Siegfried Essen informiert die Teilnehmer über den Aufbau einer ApA abläuft. Wir ermutigen die Repräsentanten des Line-Ups, etwas zu probieren. In der Liste erinnernd, wie freizügig sie wirklich sind und welche für Verhaltensmöglichkeiten die Repräsentanten noch erproben kann, wenn sie in sichtbaren Verhaltensgrenzen bleiben.

Er versteht sich in seinem Beitrag als ein Führer, der großes Interesse an der Gesamtheit des gesamten Wesens des Landes hat. "Diese Einstellung wird durch eine geduldige Einstellung und Zurückhaltung des Führers sowie widersprüchliche Anleitungen, die die Befreiung in Frage stellen, und Selbstmächtigkeit von Repräsentanten wiedergegeben. "Auch hier legt der Konstellationsmanager den Grundriss fest und hat damit Priorität vor der Aufsteller.

  • Dabei ist der Betreuer der Konstellationsleiter und damit auf dem 1. Rang, der die Gestaltung und Reihenfolge der eigenen Konstellation selbst vorgibt. Es steht ihr offen, dem Repräsentanten Limits zu geben oder sich ungehindert fortzubewegen.

Ihre eigene Besetzung hat sie auf selbstständig Es steht ihr freigestellt, das Repräsentanten und die Beobachtungsgruppe als Ratgeber zu nutzen. Es steht ihr auch freigestellt, ob jemand aus der Truppe vorübergehend oder vollständig das Line-Up übernimmt leitet. Dabei werden diese alltäglichen Lebenserfahrungen von für zur freien Verfügung gestellt:

BWdS: Sie nimmt ihr Subjekt mit und übergibt sich dem Aufstellenden. Er unterordnet sich den Anregungen und Entscheiden des Vorgesetzten. ApA: Sie nimmt ihr Subjekt mit und übergibt sich dem Aufstellenleiter. Die Künstlerin unterordnet sich der autopoetischen Konstellation. FrA: Sie nimmt ihr Motiv mit und benutzt die Gruppierung, um es kostenlos einzurichten: selbstständig.

Es hat vor allen Dingen Priorität und unterstellt sich nur dem Zeitrahmen der Einberufung und den persönlichen Begrenzungen der übrigen Beteiligten (z.B. physische Angriffe gegenüber zu einem anderen Repräsentanten sollten nicht in Rolen gelebt werden oder Repräsentanten will die Rolen nicht weiter und aus der Liste zurückziehen wiedergeben).

Die Entscheidung, ob sie die Vorschläge, Vorstellungen, Empfehlungen aus der Gruppe für, den Aufstellungsprozess oder die Lösungen von für zu verwenden, kann sie dabei frei treffen oder nicht. Die Repräsentanten unterordnen sich in allen drei Konstellationen dem Management und stellen sich der Verfügung. Kleinere Unterschiede: BwdS: Die Repräsentanten werden gebeten, ihrerseits Gefühlen so gesammelt und langsam wie möglich zu befolgen.

Über selbstständig sollte man wenig sagen. Du nimmst Rücksicht auf die Anregungen des Installationsmanagers. ApA und FrA sind hier gleich: Sie werden aufgerufen, allen schöpferischen Anregungen so ungehindert wie möglich zu folge, sie ausprobieren, sprechen, ihre eigenen Erlebnisse machen zu können.... Im Falle unbewusster Hemmnisse können sie durch die Einladung des Installationsmanagers oder des Installationsverantwortlichen ausgelöst werden und werden zugleich ersucht, bestehende Widerstände über den jeweiligen Manager zu informieren.

Es werden alle Wünsche, Anregungen und Abgrenzungen der führenden / gründenden Personen Rücksicht ( "Rücksicht take" bedeutet nicht, dass sie zu Wünsche erfüllen müssen müssen gehen, sondern: sie berücksichtigen und sie eine Priorität einräumen). Dabei sollten sie sich zu jeder Zeit für sich selbst verantwortlich für ansehen, ob es sich um ein noch kohärentes anfühlt handelt, sich weiter an der Besetzung zu beteiligen und zu Verfügung zu bestehen oder sich von ihr zurückzuziehen (ein Rückzug von Repräsentanten - z.B. aus Beanstandungen oder Missfallen - oder ein Hineingehen von Teilnehmenden aus dem Gebiet kann für die vorübergehend aufsetzende Persone ein bedeutender Spiegelbild sein, von dem neue Erkenntnistraditionen für gewonnen werden können ein freigebender Entwicklungsprozess).

In ApA werden die Repräsentanten in ihrem eigenständigen Handeln weniger häufig durchbrochen. Bei der FrA werden sie von der sie von Zeit zu Zeit aufsetzenden Personen "benutzt" stärker und ausführlicher und mehr mit ihnen ausprobiert, immer vor dem Hintergrund,.... dass sie ihren Regungen immer wieder selbst folgen dürfen. Dies bezieht sich auf alle Beteiligten, die weder die Konstellation veranlasst haben noch als Repräsentanten teilnehmen.

BWdS: Die Arbeitsgruppe schaut still, wachsam und mitfühlend. In den seltensten Fällen werden Anregungen und Gefühle aus der eigenen Arbeitsgruppe aufgenommen und eingebunden, z.B. durch Reflexion und Reaktion auf die Rastlosigkeit des Publikums. Gelegentlich wird die Truppe aufgefordert, die Aufmerksamkeit auf die Energien zu richten und sie nicht abgelenkt. ApA: Teilnehmende aus der Unternehmensgruppe können ihr Gefühle kommunizieren und werden oft in das Line-Up eingebunden, indem sie durch ihre Aussagen zu Repräsentanten werden.

"Auch die Mitglieder der Gruppe dürfen benehmen sich von Beginn an freiwillig. Alle Impulse verfolgen sie dürfen, auch diejenigen, die anscheinend nicht zur Besetzung gehören (reden, auf die Toilettendurchgänge, Mobilfunkgeräusch, lautes T elefon, ständig www-ww. checken, essen,....). Sie teilen alle ihre Erlebnisse, Gedanken, Eingebungen, Eingriffe in die Konstellation oder dürfen erörtern.

Allerdings gibt es zu jeder Zeit die Möglichkeit dazu. Somit verbleibt gewährleistet, dass die gründende Partei von der ganzen Unternehmensgruppe reflektiert und betreut werden kann (wenn sie es möchte) und kein Anstoß in der Unternehmensgruppe übersehen vorhanden ist oder verborgen ist. Soll ein Unordnung entstehen, was trotz dieser geöffneten Möglichkeit nach meiner Seltenheit passiert, kann sie auch als Spiegelbild für die augenblickliche Strahlungsleistung der aufbauenden Pers. verwendet werden.

Ebenso für beantragt die Unternehmensgruppe für alle Wünsche, Anregungen zu erhalten und Grenzen der ernennenden Führungskraft Rücksicht zu ziehen. Diese sind - wie die Repräsentanten - dem Verantwortlichen zu unterordnen. Der Aufsteller kann z.B. zu jeder Zeit eine Abgrenzung zu einem offensichtlichen Durcheinander in der Truppe vornehmen und kommunizieren, auf das er sich gerade zielen möchte, alle anderen Anreize sollen vorübergehend sein. unterdrückt.

Dabei ist es auch für den Gruppenmitgliedern ein wichtiges Anliegen zu für, sich und im ungünstigsten Falle von der für sich selbst verantwortlichen Versammlung zurückzuziehen zu versorgen, wenn man im aktuellen Umfeld der Aufstellungsperson nicht gut ist fühlt. Der Aufsteller hat jedoch immer wieder die Möglichkeit, die Handlungen aus der Truppe zu unterbrechen oder ihnen vollständig eine Begrenzung zu errichten.

Der Einrichter der Sitzung kann entscheiden, ob sich die Arbeitsgruppe ungehindert eingreift und all ihren Anregungen nachkommt, ob die Beteiligten nur berichten, wenn sie etwas zu äußern haben oder etwas tun wollen, oder ob die Beobachtergruppe selbst vollständig zurückhalten betreiben soll. Der Aufsteller legt somit abschließend fest, welche für ihrer Liste alles dazu gehören darf und welche nicht.

Mögliche Konsequenzen der entsprechenden Konstellationsform: BwdS: In der Konstellation kommen durch die Erfassung der Repräsentanten tiefen Gefühle zum Licht. Die Thematik kann "tief und effektiv" beinahe unter zuverlässig in einem sicheren und verantwortlichen System verarbeitet werden. ApA: In der Konstellation kommen durch die Freiheiten von Repräsentanten viele schöpferische Anregungen zum Tragen.

Die " Gesamtheit " eines Wesens rückt steht mehr im Vordergrund. Dabei wird die Autopoiesis lebendiger Lebensgemeinschaften immer anschaulicher und trägt dazu bei, den Alltagsalltag stärker zu vernetzen, einschließlich der neuen Balance in der Konstellation. allmählich entwickelt in dieser Freiheiten die Dynamiken der Selbstschöpfung des Individuums im Auseinander und der Komposition mit den anderen Bereichen des Gleichgewichtssystems und mit dem Ganzen.

FrA: Für Die Gründungsperson ist prinzipiell alles Mögliche. Das Rahmenwerk für die Konstellationsform hängt unterscheidet sich immer vom aktuellen Wünschen der konstellierenden Personen, von ihren innersten Einstellungen, ihren Zielsetzungen, ihren Begrenzungen, ihrem Wissen über und ihren Konstellationserfahrungen und ihrem aktuellen Stand. Die Bandbreite bei Konstellationsformen ist durch die freie Wahl der Aufstellungsperson unbegrenzt und erstreckt sich von oberflächlicher unangenehm und anscheinend nicht lösende kurze Konstellation....

über Konstellationen, in denen weniger gefühlt als viel mehr..... über schmerzliche Argumente in der Arbeitsgruppe..... Außerdem kann die aufstellende Persönlichkeit immer gewählt werden, ob die Konstellation in Gestalt der traditionellen geführten Familie, Organisations- oder Strukturkonstellation, Seelenbewegungen, autopoetisch oder selbstgeführt erfolgen soll. Mit der Freipositionierung steht somit ein allumfassender Spiegelbild zur Verfügung, der sehr vielfältig und völlig ungehindert eingesetzt werden kann.

Entscheidend ist also der Unterscheid zwischen meiner Freiplatzierung unter begründeten und allen anderen Freiformen: Bei der Freiplatzierung verweist der Freiheitsbegriff nicht auf das freie Benehmen von Repräsentanten, sondern auf die freie Auswahl derjenigen, die ihn stellen. Seitdem man hier wirklich jede Konstellation von wählen bilden kann, werden in der Freier Konstellation alle anderen Konstellationsformen automatisiert eingebunden.

Natürlich ist zugleich der Bezugsrahmen der freien Aufeinanderfolge abhängig des Organisators und der Mitglieder der eigenen Gruppenstruktur, ihres Wissens und ihrer Erkenntnisse bezüglich der allgemeinen Aufstellenarbeit. Es wird nicht behauptet, dass die Leute, die Free Set Up bieten, über die ganze Erfahrung, das ganze Wissen verfügen und alles in sich vereinen können. Nur die freie Version ist es, die alle anderen Formulare miteinander verbindet, denn hier kann alles zu gewählt werden.

Deshalb offeriert dieses kostenlose Formular für angehenden Aufstellungsleitern auch ein ideales Lernspektrum. Die kostenlose Gründung selbstständig kann man ohne Professionalität und Qualität Angebot an müssen - idealerweise für - gestalten und mäßigen, die sich als zukünftige professioneller Gründungsleiter durch Praxiserfahrungen mit der Gründung und so allmählich in das Gelände einwachsen lassen möchten.

Man lud mich ein, das Free Lineup ihren Schülern vorzustellen, die mehr über ihr geführtes Lineup wussten. An einem verlängerten Wochende habe ich über die mir bewusst gewordenen Ansichten und Möglichkeiten der Freiluftsituation und führte die Beteiligten praxisnah berichtet. Die Gründungsteilnehmer durften am letzen Tag zu wählen, ob sie von Bettina - wie verwendet - geführt werden, ob sie nur von mir betreut werden, ob Bettina und ich gemeinsam das Line Up betreuen sollten oder ob sie ihr Line Up ganz allein begutachten und führen wollten, ohne von außen zu helfen.

Da sich hier zwei Erlebniswelten (Bettinas und meine) mit verschiedenen Erfahrungswerten und Offerten getroffen haben und die Beteiligten zu jeder Zeit die Möglichkeit hatten, wie sie diese beiden Erlebniswelten einsetzen wollten, ist eine neue Lebenswelt allein durch die Entscheidung der Teilnehmenden entstanden. Da die Teilnehmenden zwischen Bettina als Leader und mir als Moderatorin der Freiplatzierung wählen wählen konnten, hatten sie auch die Möglichkeit zwischen der geführten und der Freiplatzierung zu wählen?

Nein, sie alle konnten sich die ganze Zeit über selbstständig positionieren, denn sie hatten immer die freie Wahlmöglichkeit, wie, in welchem Zusammenhang und mit welcher Begleiterscheinung sich ihre Positionen entwickeln sollten. Die Bettina und ich ließen uns von der kostenlosen Entscheidungsfindung jedes einzelnen Beteiligten leiten, stehen zu jeder Auswahl zu Verfügung, waren (trotz unserer Erfahrung als Therapeutin / Moderatorin) immer "sekundär" und legten uns vollständig von der Gesamtheit der Persönlichkeit in den Service.

Der Einrichter des Tests bleibt auf Platz eins und entscheidend. Dies ist der Kernbereich der so genannten "freien Platzierung". Ich nehme an einer von jemand anderem organisierten Konstellationsveranstaltung teil und stellten ihm die Frage: "Darf die Konstellationsperson hier zu jeder Zeit spontan Wünsche über das und Durchführung fragen, eigenartigerweise Experimente mit Repräsentanten zu starten oder die Gruppe auf schützend die Grenzen ziehen - ohne einen Widerruf zu lesen, ohne dass Repräsentanten eine nachteilige Wirkung erfährt und ohne das reflektierende Wünsche der Reisegruppe zu verlassen?

"â??Es hat keinen Bereich oder könnte Erschwernisse auslösen oder ist von anderen Gründen nicht zu empfehlenâ??, dann entsprecht nach meiner MaÃ?nahme die von uns angebotene Konstellationsform nicht wirklich derjenigen freien Konstellation. Lediglich diejenigen, die den Freiraum haben, ihre eigene Position zu jeder Zeit und ohne Abwertung anderer in der von ihnen gewünschten Weise zu benutzen, sind in diesem hier abgebildeten Sinn "frei".

Mehr zum Thema