Funktionelle Neuraltherapie

Die Funktionsneuraltherapie

Ein weiteres Beispiel für die Neuraltherapie ist die funktionelle Neuraltherapie (FNT). Bei der Funktionellen Neuraltherapie (FNT) handelt es sich um eine naturheilkundliche Behandlung. Funktionelle Neuraltherapie (FNT) und Störfeldtherapie nach Huneke. Neuraltherapie ist eine ganzheitliche Therapie, die sich direkt an der schmerz- und stimulusauslösenden Struktur orientiert.

Patienteninformationen für Betroffene

Bei der Functional Neural Therapy (FNT) handelt es sich um eine naturopathische Behandlung. Funktionelle Neuraltherapie (FNT) ist eine naturheilkundliche Behandlung, die ich seit 1984 entwickle. Die Funktionelle Neuraltherapie (FNT) hat im Vergleich zu herkömmlichen Therapieformen nicht das Bestreben, Symptome zu unterdrücken oder die psychologische Verarbeitung von Schmerzen zu verändern, sondern die eigenen Heilungsprozesse des Körpers zu aktivieren.

Daher ist die Funktionelle Neuraltherapie besonders geeignet zur Behandlung von entzündlichen Krankheiten und Schmerzzuständen. Die FNT-Funktionalität? In der Funktionsneuraltherapie (FNT) gibt es an der Vorderseite des Körpers Stellen, die mit den internen Stellen verbunden sind. Die Übertragung von Schmerzempfindungen wird durch die Einspritzung eines lokalen Betäubungsmittels (Lidocain) in diese Stellen gestört.

Durch diesen Übergang zwischen gesünder und kranker Haut innerhalb weniger Stunden werden die eigenen Heilprozesse des Organismus aktiviert. Das aktive Prinzip des FNT ermöglicht es, den Organismus zu stimulieren, nicht abgeschlossene Heilungsvorgänge fortzusetzen. Sämtliche Heilungsvorgänge des Organismus finden als entzündliche Reaktion statt. Gute Ergebnisse konnte ich auch bei Asthma-, Heu- und Heuschnupfenpatienten oder so genannten "offenen Beinen" (Ulcus cruris) vorweisen.

Kennzeichnend für FNT ist eine physikalische Prüfung, bei der die therapiebegleitenden Tastuntersuchungen der FNT-Therapiepunkte und anderer symptombezogener Tastpunkte durchgeführt werden. Im Laufe der Heilprozesse werden die Leiden immer weniger und/oder die Zeit ohne Leiden immer mehr. Wenn es den Patientinnen und Studenten mehr als eine Schwangerschaftswoche lang gut geht, können die Intervalle verlängert werden. Im Falle schwieriger äußerer Umstände, z.B. beruflicher Stress oder große räumliche Distanz zum Wohnsitz meiner Patientinnen und Patientinnen, können die Entfernungen zwischen den Einzelbehandlungen an die Gegebenheiten angepaßt werden.

Das FNT basiert auf den Ergebnissen der Neuraltherapie von Harlek. Im Falle von längeren Krankheitsbildern ist in der Praxis das ganze Heilungsverlaufssystem beeinträchtigt, so dass die Betroffenen eine große Anzahl von Reklamationen haben. In der Erkenntnis, dass etwas nicht stimmt, setzt der Organismus seine eigenen Heilprozesse in Gang. Durch die notwendige Aufarbeitung und Durcharbeitung der Heilprozesse verbessert sich die Krankheit in der Regelfall und verheilt im Ideall. Zu einer Verbesserung und im Ideallinie zur Heilung der Erkrankungsfälle.

Die temporäre Intensivierung der vorhandenen Leiden ist keine Begleiterscheinung, sondern resultiert aus der gewünschten Ansteuerung der eigenen Heilfähigkeit. Auf der Vorderseite des Körpers befinden sich Stellen, die funktional mit den jeweiligen internen Körperorganen verbunden sind. Diese können mit der passenden Prüfungstechnik genau lokalisiert werden und sind mit Ausnahmen von zwei Punkten geschlechtsneutral. Mit den FNT-Punkten erhält man einen sehr gut diagnostischen Eindruck vom gesundheitlichen Zustand eines Pat.....

Bei der funktionellen Neuraltherapie handelt es sich um eine natürliche Heilungsmethode, die die eigenen Heilungsprozesse des Körpers auslöst. Funktionelle Neuraltherapie ist eine selbständige Entwicklung der Neuraltherapie nach Huneke, mit der ich 1984 begann. Den ersten FNT-Punkt habe ich als junge Ersatzärztin in der Therapie von Schmerzkranken mit neuraltherapeutischen Verfahren nach Huneke gefunden. Es stellte sich heraus, dass subkutane Stellen am Hüftknochen an der Faszienoberfläche vorhanden sind, deren Therapie ebenso effektiv war wie die der Huneke'schen Neuraltherapie (HNT) im Frauenzimmer.

Darüber hinaus waren diese Stellen weniger unerfreulich und schließen die Gefahren der Huneke'schen Neuraltherapie (HNT) fast aus. Im Laufe der Jahre habe ich in meiner Patientenarbeit weitere Stellen lokalisiert, die funktionell mit den internen Organsystemen verbunden waren. Das Ergebnis konnte bei der Therapie anderer Patientinnen und Patientinnen regelmässig überprüft werden.

Außerdem fand ich heraus, dass der von den Orgeln ausgehende Schmerz genau den von Henry Head im neunzehnten Jh. geschilderten Bereichen entsprach. Ich habe diese Verbindungen von nun an therapiebegleitend genutzt, die funktionelle Neuraltherapie (FNT) hatte sich entwickelt. Worin besteht der Unterschied zwischen der FNT-Therapie und der Neuraltherapie von Harlek? 1941 gelingt es den Gebrüdern Heinke, die Verbindungen zwischen Interferenzfeldern (z.B. Narben) und den daraus resultierenden Krankheiten zu entdecken.

In der Funktionalen Neuraltherapie (FNT) gibt es bestimmte Stellen, die funktional mit den individuellen internen Organsystemen verbunden sind. Auf diese Fragen wird zielgerichtet eingegangen. Primäres Anliegen ist es, die eigenen Heilprozesse zu aktivieren, so dass nicht abgeschlossene Heilprozesse durchgeführt werden können. Die Therapeutische Lokalanästhesie (TLA) wird zur Betäubung von schmerzhaften Stellen in der Muskulatur oder im Muskelaufbau eingesetzt.

In der Funktionalen Neuraltherapie (FNT) gibt es an der Vorderseite des Körpers bestimmte Stellen, die funktional mit den jeweiligen internen Körperorganen verbunden sind. Sie werden speziell mit dem Zweck bearbeitet, die eigenen Heilungsprozesse des Körpers zu stimulieren. In Nürnberg wird die Funktionelle Neuraltherapie (FNT) von mir selbst durchgeführt. Die ganzheitliche Heilbehandlung unserer Patientinnen und Patientinnen ist uns besonders wertvoll!

Mit der Funktionellen Neuraltherapie (FNT) wird über das Angebot der GKV hinausgegangen.

Mehr zum Thema