Fußmassage

Fussmassage

Diese Anleitung gibt Ihnen eine wunderbare Fußmassage! Die Fußmassage entspannt von der Sohle bis zur Krone. Die Füsse benötigen auch viel Aufmerksamkeit. Die Fußmassage ist eine sehr persönlich und intim - auch wenn "nur" die Füsse eine zusätzliche Portion Zuwendung erhalten. Also warum verwöhnt man seine Lieben nicht mit einer Fußmassage?

Die Profi-Fußmassage ist nicht nur beruhigend, sie fördert die Blutzirkulation in den Füßen und kann den ganzen Organismus behandeln.

Wenn Sie es lieber selbst zu Haus machen, können Sie es natürlich problemlos tun, denn eine Fußmassage - ob Profi oder nicht - ist immer erholsam. Wer nicht weiß, wie eine Fußmassage perfekt wirkt, für den haben wir Experten-Tipps eingeholt. Dies erleichtert die Heilmassage, und wenn Sie eine Feuchtigkeitspflege verwenden, hat das Ganze den netten Effekt, dass Ihr Körper danach herrlich sanfte Füsse hat.

Ihr Liebhaber sollte zuerst seine Füsse reinigen (das können Sie tun, wenn Sie wollen) und sich dann entspannen, am besten auf einem Sessel. Er stellt seine Füsse auf ein Polster, so dass sie leicht angehoben sind. Tragen Sie die Feuchtigkeitspflege zunächst auf die Handinnenflächen auf und reiben Sie sie vorsichtig über die Füsse Ihres Gegenübers.

Danach drückt und reibt man mit Finger und Finger die einzelnen Spitzen abwechselnd - vom großen bis zum kleinen Zehenbereich. Nehmen Sie nun Ihren Finger und machen Sie kleine kreisförmige Bewegung unter jedem Vorfuß. Schließlich machen Sie langsam, große Schritte hin und her mit dem Daumendruck.

Massieren Sie die Ballen Ihrer Füße vorsichtig mit sanften, kreisförmigen Daumenbewegungen. Halten Sie dann Ihren Fuss in den Fingern und massieren Sie den Fußhohlraum (zwischen Fuss gelenk und Ferse) mit beiden Daumendrücken. Wiederholen Sie dann die kreisförmigen Bewegungsabläufe, aber dieses Mal an der Fersenseite und mit mehr Anpressdruck. Legen Sie Ihren rechten Daumendrücker vorsichtig in das Hohlgewölbe unter dem Unterfuß.

Sie haben also Ihre Hände für die Fußsohlenmassage freiliegen. Machen Sie leichte kreisförmige Bewegung über den hinteren Teil Ihres Fußes und arbeiten Sie von oben nach unten durch. Ziehen Sie Ihre Hände vorsichtig über die Unterseite des Fußes von den Fußzehen bis zur Fersenseite. Legen Sie dann Ihre Hände an den Seiten des Fußes zwischen Knöchel und Fersenbereich und machen Sie kreisförmige Bewegung mit dem Daumendruck.

Zum Schluss streichen Sie die Füsse vorsichtig von der Fersenseite bis zu den Spitzen. Ziehen Sie danach die Spitzen vorsichtig heraus. Zum Schluss sollten Sie Ihre Füsse eine Zeit lang aufwärmen.

Mehr zum Thema