Fußreflexzonen oben

Fussreflexzonen oben

Die Zone für den ersten Halswirbel befindet sich oben und die Zone für den ersten Halswirbel unten. Blick auf die Füße von der Seite und von oben. Fußreflexzonen des Spannes (von oben). Fussmassage Reflexzonenmassage: nach unten drücken, nach oben entspannen!

Daunen werden gepresst, Hochfilz!

Daunen werden gepresst, Hochfilz! Zur Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung und Stimulierung der Haut. Die Reflexzonenmassage stimuliert die selbstheilenden Kräfte. Individuelle Reflektionszonen an den Fusssohlen sind organspezifischen und gewebespezifischen Bereichen zugeordnet: Die von unseren ausgebildeten BEAUTY-SKIN-Therapeuten mit den Finger auf diese Reflexpunkte gelegt, massiert und drückt sie. Auf diese Weise werden Impulse auf die jeweiligen Bereiche übertragen, die sich auf das jeweilige Zielorgan günstig auswirken: die Blutzirkulation zu erhöhen, die Eigenheilungskräfte zu stimulieren und so die Krankheit zu mildern.

Unter Beauty-Skin findet man auch die Naturheilpraxis Michaela Berger. Anfahrtsbeschreibung: Sie befinden sich in unserem Haus im Zentrum von Hagen: Wir würden uns über Ihren Aufenthalt bei uns so richtig aufwärmen!

Facharzt für Fusspflege - Beate Sagstetter - Fussreflexzonenmassage - MASSAGEN

Laut der alten chinesischen Heilkunde wird der menschliche Koerper von Energiepfaden durchzogen. Es gibt an den Füssen Reflektionszonen, die mit dem ganzen Koerper verbunden sind. Durch eine spezielle Greiftechnik werden die Reflexpunkte am Fuss angeregt und der Gesamtorganismus günstig beeinflußt. Die ganze Person ist durch die Füsse erreichbar. Die Reflexzonenmassage ist eine schonende und effektive Maßnahme für Menschen jeden Altersgrades.

Verwöhnen Sie sich mit einer energetischen Fußreflexzonenmassage und erfahren Sie die beruhigende und wohltuende Auswirkung auf Fuß und Figur.

Fussreflexzonen

Dabei wird davon ausgegangen, dass sich das Gesamterscheinungsbild des Organismus auf der kleinen Grundfläche der Fusssohlen und auf den Bereichen der Fussrücken widerspiegelt: Der rechte Teil des Rumpfes befindet sich am rechten Fuss, der rechte am rechten Fuss, der rechte am anderen. Die Bereiche für die internen Organe liegen auf der Sohle des Fußes.

An der Fußinnenseite befinden sich die Reflektionszonen für die Knöchel und Gelenken sowie die Wirbel mit Hals-, Brust- und Lendenwirbel. Die Therapeutin presst und massiert die individuellen Bereiche kräftig mit den Daumensätzen. So können die Organgebiete über die in den Reflexpunkten endenden Nervositäten stimuliert oder besänftigt werden.

Sie regt die Blutzirkulation an, reduziert Stress und regt die selbstheilenden Kräfte auf eine bisher unerklärliche Art und Weise an. Bei risikoreichen Schwangerschaften und Fiebererkrankungen, Dekubitus, Psychosen der Lymphe und Venen sollte die Fusszonenmassage nicht angewendet werden.

Mehr zum Thema