Fußreflexzonen Schulter

Fussreflexzonen Schulter

Eine Fußreflexmassage bietet eine hervorragende Unterstützung für Nacken, Schulter und Trapez. Der gesamte Fußball wird wie die Schulter behandelt. Beispielsweise sind Erkrankungen der Leber oder der Gallenblase auch am rechten Schulterblatt oder an der rechten Schulter zu spüren.

SCHULTER, NACKEN, TRAPEZIUS

Das Fußreflexsystem unterstützt Hals, Schulter und Trapez hervorragend. Die Aktivierung dieser Reflexzonen, parallele Punkte, führt zu einer stärkeren Blutzirkulation der einzelnen Organe und Körperzonen. Ein erhöhter Blutkreislauf unterstützt eine verbesserte Funktionalität und stimuliert die selbstheilenden Kräfte. Reflexzonenmassage ist eine Art der Naturheilung von Organismus, Verstand und Sinnen.

Indem Sie auf die gewünschte Reflexzone drücken, können Sie gezielte Beschwerdebehandlungen durchführen und Ihre selbstheilenden Kräfte im Organismus stimulieren. KÖNNNEN bei folgenden Symptomen unterstützend wirken: Nackenverspannungen, Halsschmerzen, bei schiefem Halsausschnitt, Bluthochdruck, Blutzirkulation im Bereich von Kopf und Nackenbereich. Nass- und Schulterschmerzen, Schmerz in diesem Gebiet, Schwäche im Armbereich, Spannungen aufgrund von Schlaflosigkeit, freie Bewegung der Hände.

Bei allen Schulterkrankheiten, Schwäche im Bereich der Arme, Schulterbeschwerden, Ziehschmerzen und Beschädigungen am Schulterngelenk können zu feste Füße zu Schulterbeschwerden führen.

Fußreflexzonentherapie

Das Zusammenhänge von Organerkrankungen und den auftretenden Beschwerden in einigen Hautbereichen wurde von dem englischen Neurologen Henry Head (1861-1940) beschrieben. Also spürt z.B. Krankheiten der Lunge oder Galle auch auf dem rechten Blatt oder auch auf der rechten Schulter. Das erkrankte Organ meldet seinen Schmerz an gewisse Knotenpunkte unter Rückenmark ....

Dadurch kommt es, dass Schmerz an einem Platz gefühlt wird, was anscheinend nichts mit dem kranken Körper zu tun hat. Dass man über an bestimmten Stellen am Körper Einfluss auf entlegene, lagernde Organen nehmen, hat der US-Onkologie-Arzt Dr. medizin. W. Fitzgerald (1872-) entdeckt. Eunice Ingham (-1974), die Amerikafrau, hat diese Therapie weiterentwickelt und die These aufgestellt, dass FüÃ?e eine Form von Schaltplatz für ist.

Nach ihrer Lehre kann von hier aus Einflüsse zu den Organen gebracht werden. Das von ihr herausgegebene Werk "Reflexzonenarbeit am Fuß" ist bereits in der zwanzigsten Ausgabe veröffentlicht worden. Während der Therapie scannt der Behandler den ganzen Fuß. Er verwendet eine gewisse Greiftechnik. Während der Therapie wird der Fuß auch auf UnregelmäÃ?igkeiten oder pathologisch Veränderungen berücksichtigt.

Schmerzt der Betroffene an gewissen Körperstellen des Fußes verspürt, so kann dies je nach Reflektionszone auf eine Krankheit oder ein Schwäche eines Organes hinweisen. Die Reflexpunkte der Wirbelsäule, der Schulter-neckGürtels und des Kopfs sind auf dem Foto farbig unterlegt. Über diese Bereiche konnte ein Pflegebedürftiger mit Rückenschmerzen oder Spannungen im Nackenbereich oder an den Seiten versorgt werden.

Neben chronischen Krankheiten des Bewegungsapparats erstreckt sich das Behandlungsspektrum auch auf akut auftretende akut auftretende Krankheiten wie Sinusitis, Tonsillitis oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Fußreflexzonentherapie wird auch bei psychosomatischen Störungen oder der vegetativen Störung einen Therapeuten therapieren. Natürlich ein verantwortlicher handelnder therapist ist nicht allein für diese form der diagnostik und therapie beschränken zuständig.

Mehr zum Thema