Fußreflexzonenmassage Leber

Reflexzonenmassage Leber

In den Zonen Magen, Dickdarm und Leber erstrecken sich die Zonen. Lendenwirbelsäule; Bauchspeicheldrüse; Magen und Solarplexus; Schilddrüse;

Leber; Herz. für Biochemie und Pharmazie, Stoffwechsel, Abbau von Fetten in der Leber. So ist das Herz nur im linken Fuß und die Leber z.B. nur im rechten Fuß vorhanden.

Fußreflexzonen - Massagetraining - Lehrstuhl für Fußreflexzonentherapie - Physiotherapiezentrum für Fußreflexzonentherapie

Im Rahmen der Schulung am Lehrstuhl für Reflexzonen-Therapie in Kelkheim bei Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt wird die Fußreflexzonenmassage erlernt. Dabei handelt es sich um eine automatisierte Funktion des Zentralnervensystems (ZNS), das aus Hirn und Wirbelsäule besteht, auf einen Nervenstimulus. Beim Aufbringen von Drücken, z.B. auf die Reflexzone des Leberfußes, wird dieser Stimulus über das Rückgrat an das Hirn weitergeleitet.

Diesen Antrieb greift die Hysophyse auf und leitet ihn an den betroffenen Teil des Körpers weiter, der dann mehr Blut (in diesem Falle die Leber) aufnimmt. Welche Reflexpunkte gibt es? Reflexpunkte sind Bereiche mit Nerven-Endpunkten, die über Nervenwege mit fernen Körperteilen oder Organsystemen verbunden sind. Überall im ganzen Organismus gibt es Reflexzonen: auf dem Bauch, im Mundbereich und am Gehör, an den Handflächen und Fuß.

Sie haben die Funktion, die Blutzirkulation der jeweiligen Organen zu stimulieren und so den Körper gesund zu halten. Der Mensch sollte barfuss gehen und seine Reflexpunkte auf dem Erdboden "massieren", indem er seine Füsse bewegt. Das hat zur Folge: Kältefüße und schlecht versorgte Blutreflexzonen, die ihre Heilungsfunktion nur ungenügend ausüben können.

Dabei kann die Fußreflexzonenmassage dazu beitragen, Verstopfungen zu beseitigen und die selbstheilenden Kräfte zu stimulieren. Wie kann die Fußreflexzonenmassage funktionieren? Im Rahmen der Fußreflexzonenmassage werden die Fußzonen mit gezieltem Anpreßdruck und gezielter Körpermassage aufbereitet. In den Fußreflexzonen wird die Blutzirkulation der jeweiligen Organe angeregt und damit die Absonderung von Belägen und Abfallprodukten gefördert.

Sie kann bei internen Organerkrankungen, Blasenentzündungen, Schwindel, Atemnot, Verdauungsstörungen, Ischias, Erkältungen, hohem Blutdruck, Kreislauferkrankungen, Kopfweh, Schlafstörungen, Hormonbeschwerden, Neuralgien, etc. hilfreich sein.

Fußreflexzonenmassage - Medizinischer Massagebrunnen

Der von mir verwendete Fußreflexzonenmassage geht auf die ursprüngliche Forschung des US-Mediziners Dr. William Fitzgerald zurück, der das FRZ zu Beginn des zwanzigsten Jahrhundert exakt 1917 mit einem Büchlein vorgab. Es wird davon ausgegangen, dass der ganze Organismus mit einem Reflexzonen-System, dem an den Füßen, bedeckt ist, das eine Form von "Spiegel" des ganzen Organismus beinhaltet.

Auch in unserem Koerper gibt es 10 000 Milliarden Tonnen von Zoellen, von denen jede mit dem Koerper des ganzen Koerpers in Verbindung steht.

Mehr zum Thema