Fußreflexzonenmassage Schmerzen

Fuss- Reflexzonenmassage Schmerzen

Bei Erkrankungen eines Organs sollte der Druck auf die entsprechende Reflexzone am Fuß Schmerzen auslösen. Kopf-, Rücken- oder Magenschmerzen? Damit Sie Ihre Ischiasschmerzen schnell loswerden können! Profitieren Sie von den positiven Effekten einer Fußreflexzonenmassage in München.

Fuss- Reflexzonenmassage - Karte gegen Unwohlsein - Gesundheitswesen

Dies sollte mit der Fußreflexzonenmassage geschehen. Der Effekt der Spezialmassage basiert auf der Voraussetzung, dass alle Körperregionen und Organe mit den Füssen verbunden sind. Seit mehr als 5000 Jahren ist die Fußreflexzonenmassage bekannt. Der Energiestrom soll stimuliert und Unwuchten im Organismus durch diverse Maßnahmen wie z. B. Akkupunktur, Akkupressur oder auch durch die Fußreflexzonenmassage ausgleichen werden.

Basis der Fußreflexzonenmassage ist die Idee, dass individuelle Organ- und Körperbereiche mit gewissen Fußpunkten verbunden sind. Hinzu kommt, dass die Füsse ein sehr engmaschiges Netz von Nervenwegen und kleinste Verzweigungen haben, was sie besonders empfindlich macht. Das heute in der westlich orientierten Heilkunde übliche Reflexzonenmassagen an den Füßen geht auf den Amerikaner William Fitzgerald zurück.

Dabei bewertete er den Erfahrungsreichtum der indischen Bevölkerung und entwickelte eine Übersichtskarte der menschlichen Fussfreiheit. Die vorliegende Kartierung unterteilt den Fuss in unterschiedliche Bereiche, die auch Einzelorgane enthalten. Man sollte wissen, dass die Fußkarte nicht flächendeckend ist. Man kann sich aber grob an der folgenden Gliederung orientieren: Fußrücken: Hier sollen die einzelnen Bereiche vor allem mit den internen Stellen (Darm, Lunge, Gallen, Nieren, Harnblase) verbunden sein.

Im Downloadbereich Lifeline steht eine exemplarische Karte der Fussreflexzonen zum Ausgedruckt. Auch andere alternativen Therapieverfahren beruhen auf den gleichen Ideen der Reflexionsgebiete. Die Bereiche der Ohrmuschel werden für die Ohr-Akupunktur ingenutzt. Nach Angaben von Alternativärzten und Heilpraktikern liegen auch Reflexpunkte und Points, die gewissen Organsystemen und Ganzkörperregionen zugewiesen sind, an den Handgelenken.

Die Therapeutin regt bei der Fußreflexzonenmassage die einzelnen Bereiche an und bemüht sich, vorhandene Krankheitssymptome, Schmerzen oder seelische Störungen zu mildern. Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung und Aktivierung der körpereigenen Heilkräfte. Für welche Krankheiten wird die Fußreflexzonenmassage verwendet? Bei vielen Schulmedizinern besteht Zweifel an einer Langstreckenwirkung der Füße auf die einzelnen Körperorgane, andere wiederum erkennen Zusammenhänge über Nerventrakte oder Bindehaut.

Eine einzige, kleine Untersuchung an Patientinnen mit Knie-Arthrose zeigt, dass die Fußreflexzonenmassage Schmerzen lindert und die Mobilität verbessert. Für die Fußreflexzonenmassage konnte jedoch kein umfangreicher Therapievorteil bewiesen werden. In der Wellnesslandschaft wird die Ganzkörpermassage auch zur Erholung eingesetzt. Im Grunde ist die Ganzkörpermassage eine mit wenigen Nebenwirkungen verbundene Option, um Schmerzen zu mildern und bei Krankheiten eine beruhigende Wirkung zu erzielen.

Fußreflexzonenmassage sollte nicht angewendet werden bei Fußpilzinfektionen (Nagelpilz oder Sportlerfuß), Verbrennungen, Frakturen von Offenwunden, Krampfadern an den Füßen und beim diabetischen Fusserschein. Aufgrund der möglichen Anregung des Abwehrsystems und des Metabolismus ist die Therapie der Fussreflexzonen auch bei schweren Infektionen, Geschwülsten und Gefässentzündungen nicht empfehlenswert. Die Gebärmutterspitze (zwischen Innenknöchel und Ferse) kann mit Fingerdruck einmassiert werden, wenn die Kontraktionen stimuliert werden sollen.

Es sind keine speziellen Präparate für die Fußreflexzonenmassage erforderlich. Die Füsse sollten jedoch heiß sein. Obwohl erhitzte Edelsteine (Hotstone), Edelsteine oder Laserstifte auch für die Fußreflexzonenmassage verwendet werden, sind die Handflächen das bedeutendste Werkzeug des Praktikers. Während der Heilmassage stellt der Massageassistent diese auf die Füsse und übt mit seinem letzen Glied des Daumens (nicht mit der Fingerspitze) langsam und sanft auf die einzelnen Reflektionszonen des Fusses aus.

Anschließend wird die Ganzkörpermassage sanft intensiviert, bis eine wohltuende Auswirkung in den Gewebetiefen zu erkennen ist. Die Druckhaltung kann bis zu 30 Sek. dauern. Abschließend wird der Luftdruck ebenso schnell wieder reduziert. Schmerzhafte, festsitzende oder empfindliche Stellen werden umfangreicher behandelt. Je nach verwendeter Massagetherapie kann eine Fußreflexzonenmassage entspannend oder aktivierend und stimulierend sein.

Damit beide Hälften des Körpers gleichermaßen stimuliert werden, misst der Behandler immer beide Füsse in einer Arbeit. Auch für die Eigenbehandlung - nach einem stressigen Tag, bei alltäglichen Problemen oder zur Bewältigung von Stress und Wut - ist die Fußreflexzonenmassage geeignet. Ein ausgebildeter Psychotherapeut sollte Ihnen bei bestimmten Erkrankungen die korrekte Druckmassagetechnik sowie die wesentlichen Fußreflexzonen aufzeigen.

Ein gedruckter "Lageplan" der Füsse kann eine weitere Hilfestellung sein. Weiterführende Hinweise zur Fußreflexzonenmassage zu Hause: Für eine entspannte, wohltuende Atmosphäre ohne zeitlichen Druck sorgt. Der Fuß sollte wohltuend heiß sein, z.B. mit Wolle-Socken oder einem Fussbad. Sie streicheln und kneteten zuerst beide Füsse von den Fußzehen über den Fußballen, Rist, Fußrücken bis zur Fersenseite.

Sie können die Gelenken der Einzelzehen verschieben und an den Spitzen der Spitzen sorgfältig nachziehen. Wählen Sie zu Beginn nur individuelle Reflexpunkte aus, die Sie therapieren möchten. Die Fußhaltung erfolgt mit einer Handfläche - sie sollte während der Behandlung locker sein. Zuerst leicht, dann mit steigendem Anpressdruck. Drücken Sie den Pressdruck 10 bis 30 Sek. lang und senken Sie dann die Stärke wieder.

Die Schmerzen bei einem bestimmten Punkt des Drucks sind üblich. Versuche weiter zu pressen, bis der schmerzhafte Teil nachlässt. Wenn Sie sich jedoch unsicher sind, stoppen Sie die Massierung. Am Ende der Behandlung streicheln Sie die Füsse von den Fußspitzen bis zu den Knöcheln und dem Anfang des Unterschenkels mit beiden Fingern.

Weitere Informationen zur "Fußreflexzonenmassage" finden Sie unter Lifeline.de.

Mehr zum Thema