Gebärmutter Fussreflexzonen

Uterusfußreflexzonen

Fuß); sind schwanger (weil die Massage die Gebärmutter unruhig machen kann). Reflexzonenmassage für Kinder Und wer mag keine gute Massagen? In der Alternativmedizin wird die Fuss- Reflexzonenmassage in vielen Situationen als angenehme Hilfe angesehen. Auch wenn Sie Kinder haben wollen, sollte die passende Methode die Tätigkeit der Ovarien stimulieren und Ihr Projekt aktiv mittragen.

Eine alternative medizinische Behandlungsmethode für verschiedene Krankheitsbilder und Symptome ist die Reflexzonenmassage, die den allgemeinen Zustand des Menschen verbessern und sich günstig auf die betroffene Körperregion auswirkt.

Ziel der Reflexzonenmassage ist es, die Funktion und den allgemeinen Zustand der Organe und der Muskulatur durch die Verknüpfung der Einzelbereiche mit den entsprechenden Organsystemen und der Muskulatur zu verbessern und Störungen innerhalb der befallenen Körperpartien zu mildern oder zu beseitigen. Wenn Sie Kinder bekommen wollen, wird die Methode verwendet, um die Ovarien der Frau zu fördern und damit die Empfängniswahrscheinlichkeit zu steigern.

Über die Reflexzonenmassage soll die Leistungsfähigkeit der Ovarien mittelbar angeregt werden und so der Geburt eines Kindes dienen. Wenn Sie keine Kinder wünschen, wird die Reflexzonenmassage eingesetzt, um die Ovarien zu stimulieren und die Empfängniswahrscheinlichkeit zu steigern. Die Therapeutin oder der Massagefachmann regt die Reflexzonen an, die mit Ihren Ovarien verbunden sind.

Der Reiz der Reflexpunkte geschieht durch zunächst schonende, dann zunehmende große kreisförmige Bewegungen beider Daumensysteme an der jeweiligen Position. Die Reflexzonenmassage soll die Blutzirkulation der Ovarien fördern und sie leistungsfähiger machen. Sie können auch zu Haus mit Ihrem Partner oder allein eine Reflexzonenmassage durchlaufen.

Es ist ratsam, die Behandlung am ersten Tag der Monatsperiode zu starten und sie bis zum Tag des Geschlechtsverkehrs tageweise zu wiederhol. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, können Sie jeden Morgen und Abend für ca. fünf Min. eine Fussflexzonenmassage an der Unterseite des Sprunggelenks durchlaufen.

Sie sollten während der Behandlung etwas Pflegecreme oder spezielle Massageöle benutzen, um die empfindliche und geschmeidige Gesichtshaut zu erhalten. Sie können sich dann schrittweise verbessern, wenn sich der Bereich an die Massagen gewöhnen kann. Fuss- Reflexzonenmassage - reale Hilfen oder Einbildung? Zur Alternativmedizin gehört die Reflexzonenmassage - bis heute gibt es keine gesicherten Erkenntnisse, dass die Reflexzonen des Fußes tatsächlich mit den ihnen zugewiesenen Körperstellen verbunden sind.

Es ist noch nicht klar, ob die Leistungsfähigkeit der Ovarien wirklich erhöht werden kann. Unstrittig ist jedoch, dass die Druckentnahmemassage das Allgemeinbefinden erhöht, da die vielen Nervene Rezeptoren der Füsse angeregt werden und die Blutzirkulation angeregt wird. Sie sind nach einer regelmässigen Massagen wieder erholt. Dieser Prozess kann auch eine ängstliche und besänftigende Auswirkung haben.

Besonders wenn Sie sich oft zu viel Sorgen machen und oft unter Stress stehen, kann eine Reflexzonenmassage der Füße nicht wehtun. Fuss- Reflexzonenmassage - wer profitiert davon? Im Grunde genommen gibt es wenig Grund, warum eine Reflexzonenmassage nicht durchgeführt werden sollte. Erst wenn Sie an den Beinen an Krampfadern erkrankt sind oder einen Diabetikerfuß haben, sollten Sie auf die Behandlung unterlassen.

Sie sollten sich auch darüber im klaren sein, dass eine Reflexzonenmassage den Wunsch nach Kindern nur unterstützen kann. Sind Sie z.B. aufgrund einer krankheitsbedingten Unfruchtbarkeit, kann auch die bestmögliche Behandlung diesen Umstand nicht verändern. Selbst wenn die gesundheitliche Wirksamkeit der Reflexzonenmassage noch nicht nachgewiesen ist, kann sie sich als Unterstützungsmaßnahme bei Kindern noch sehr positiv auf Sie und Ihren Lebensgefährten auswirken.

Die alleinige Wirkung der Massagen auf die Entspannungs- und Stressreduktion kann wunderbar sein.

Mehr zum Thema