Globuli gegen Blähbauch

Kügelchen gegen Blähungen

Rülpsen, Sättigungsgefühl, Magendruck; sehr starke Blähungen; Abneigung gegen fetthaltige Lebensmittel; Herzprobleme und Kurzatmigkeit; für Senioren geeignet.

Verabreichung in Form von Tropfen, Globuli oder anderen Varianten.

Kügelchen gegen Blähungen| Info, Verschlucken & Dosieren

Welches der nachfolgenden Merkmale die Beschwerde des Betreffenden am besten beschreibt, ist nach den Daten der antiken homöopathischen Medizin ausschlaggebend für die Auswahl des geeigneten Mittels. Die Auswahl der unten aufgelisteten Medikamente ist umso unbedenklicher, je mehr Gesichtspunkte für den Betreffenden gelten. Der Betreffende ist berührungssensitiv, mag die frische Atmosphäre und hat Ängste.

Besserung: Durch Stuhlgang und Frischluft. Abnutzung: Am Morgen durch Bonbons, Kleidungsdruck oder Hitze. Verwendete Produkte: Das Begleitsymptom ist ein Rotkopf. Der Betreffende ist müde und spricht hypersensibel auf externe Stimuli (Geräusche, Lichter, Berührung) an. Besserung: Durch Beugen zusammen; Überdehnen nach rückwärts; in Liegeposition; in aufrechter Körperhaltung; bei Erwärmung oder unter festem Luftdruck (oder verschlimmert durch starken Druck).

Verschleiß: durch Lageveränderung, Vibration, Kontakt, zwischen 16.00 und 17.00 Uhr. Verwendete (r) Produkt(e): Begleitende Symptome sind ein Säuregeruch und Säureerbrechen. Das betroffene Baby ist drückempfindlich, humpelnd, bequem und lässt sich gern rasch und kräftig schaukeln. Besserung: Durch Hitze. Abnutzung: Durch Kleidungsdruck; Anspannung. Verwendete Produkte: Das Begleitsymptom ist eine vereiste, durchwachsene, blaue und kaltschwitzende Natur.

Besserung: Durch Rülpsen. Abnutzung: Durch Abdecken, Abflachung, Fettaufnahme und während der Einnahme. Das/die verwendete (n) Mittel: Begleitsymptome sind ein Zusammenziehen mit dem Verdauungstrakt, als ob alle Geschlechtsorgane ausgeschieden wären, Schmerz in den Labia (Schamlippen) und Einschlafprobleme trotz Müdigkeit. Der Betreffende hat ein gesteigertes Sexualverlangen, Gesundheitsangst, zu wenig Arbeit, muss immer etwas zu tun haben, einen Putzwahn und Ruhe.

Besserung: An der Frischluft. Beeinträchtigung: Mittel: Begleitende Symptome sind großer Appetit und Übersättigung nach ein paar Stücken. Ein betroffenes Kind möchte konstant bestickt werden, ist nur beruhigt auf der Brüste und hat einen geschwächten Saugen. So macht das befallene Kind ein ernsthaftes Gesichtsausdruck, faltet die Stirne, schreit viel, ist unbefriedigt, will nicht berührt werden, will sich tragen lassen, ist reizbar und erholt.

Behebung: Nur kurzzeitige Behebung durch Hinlegen, Frischluft, Sport, warme Anwendung, nach Rülpsen und Blähungen. Verderb: Durch Vollmilch, Karotten, Kohl, Gemüse, Zwiebeln, Schokolade, am Abend, in der Nacht und zwischen 16.00 Uhr und zwanzig.00 Uhr. Verwendete (r) Produkt(e): Der Sitz des Betreffenden ähnelt einem Froschsammler, schäumend und gelatineartig mit Blasen und Krumen.

Der Betreffende hat viele Ängste und ein Verlassenheitsgefühl. Die Betroffenen zeigen nachtaktive Ruhelosigkeit, sind übererregt und aufgeregt. Besserung: Durch geringen Luftdruck, meist im Außenbereich, in der Sonneneinstrahlung, nach 15 Uhr, durch Ortswärme, nach Defäkation oder durch Zusammenbiegen. Beeinträchtigung: In Ruhestellung, zwischen 03. 00 und 03. 00 und 00. 00 Uhr, in der Nacht, durch Betthitze, Vollmilch, Massage und Berührungen.

Verwendete (s) Produkt(e): Verbesserung: Durch Hitze. Beeinträchtigung: Durch Berühren. Verwendete Produkte: Die Betroffenen sind empfindlich, schlecht gestimmt, unruhig, aufgeregt, unruhig und unruhig in der Nacht. Besserung: Durch die Beseitigung von Flatulenz, Hitze und Ausruhen. Beeinträchtigung: Durch Stress, Schimmel, Milch und Alkohol. Verwendete Produkte: Begleitende Symptome sind säuerlich riechende Stühle, meist heiße Hand- und Fußwärmer, sowie rötliche Hautöffnungen (z.B. Schamlippen, Anus).

Der Betreffende streichelt gern, aber nur, wenn er oder sie es will. Oftmals möchte das befallene Kind bestickt und nicht gespült werden. Besserung: Durch die Beseitigung von Flatulenz und Bewegungen. Abnutzung: Durch Wärme, Luftdruck, nachts, Wasser, Luft, Milch, Wasser, Kaffee, Zucker, Wasser, Alkoholika, Baden, Wäsche und Erholung. Verwendete(s) Medium(e): Zu beachten: Da Globuli zur Stützung eines aufgeblasenen Bauches verwendet werden können, kann die Eigenbehandlung nicht die Diagnostik und Therapieempfehlung eines Arztes ersetzen.

Muenchen:, Elsevier Gesellschaft mit beschränkter Haftung, 2004, S.509-557. Die auf Globuli. Der Inhalt der auf Globuli.de zur VerfÃ?gung stehenden Informationen wurde sorgfÃ?ltig zusammengestellt und wird in regelmÃ?Ã?igen AbstÃ?nden auf seine Korrektheit geprÃ?ft und geprÃ?

Mehr zum Thema