Göttliche Namen Weiblich

Divine Names Weiblich

Es stammt aus dem Keltischen und bedeutet "göttlich, erhaben". Nicneven - eine Göttin / Hexe zu Samhain; auch "göttlich" und "brillant". Astrud ist eine nordische Variante von Astrid und bedeutet "göttliche Kraft".

Die Namen aus der Römerzeit

In der römischen Welt der Götter gibt es viele Namen von Kindern. Klingende Namen wie Ceres (Göttin der Landwirtschaft), Diana (Göttin der Jagd) oder Merkur (Gott des Handels) erscheinen in der Mythologie Griechenlands. Einige wurden in vielen Staaten 1:1 angenommen, andere sind leicht modifiziert, aber ihre Wichtigkeit lässt sich bis in die Römerzeit zurückverfolgen (Flora > Florina).

PolarlichtLateinIn der Römermythologie ist Polarlicht die Gottheit der Morgendämmerung. Diana, kurdisch-bulgarische Variante der Diana, Bezeichnung einer Kurdenstadt. Felizitas ist in der Römermythologie die Glücksgöttin. FloraDeutsch, English, ItalianIn der romanischen Legende ist Flora die Gottheit der Alpen. Die Flora ist in der Römermythologie die Gottheit der Blüten und des Frühjahrs.

Die rätoromanische Flurinform (die rätoromanische Florianform ); JunoDeutsch, lateinischIn der romanischen Sagenwelt ist Juno die Frau des Jupiter und als Gottheit verantwortlich für Geburten, Heirat und Pflege. Ursprung und Sinn des Namen sind nicht bekannt. Die Altstadt von Lazio wurde zu Gunsten seiner Frau Lavinia benannt und von Aeneas gegründet.

Keltischer Vorname - weiblich

Afrika - überholte angelsächsische Variante des Oighrigs. Ärger - Schottisches Diminutiv von Agnes und Agatha. Agnes, aus dem Französischen, heißt "rein" oder "sanft". Die Segna ist eine Art Agnes, die in der schottischen Überlieferung schlicht zurückgeschrieben wurde. Schriftvariante von Eileen. Adelheid - Schottisches Kosovo von Adelheid oder englische Rechtschreibung von Uilidh.

Die Ailis - (KI-los) "ehrlich"; Alice. Elsaform, geweiht von der Elisabeth. Ailea - (uh-läh-nah) Frauengestalt von Ailea ("Alan"). Aleksandrin - (aleck-sihn-ah) Schottischer Kosovo von Alexandra aus dem Berg. Die Alickina - weiblich Variante des Männernamens Alick (Alec). AI-lihn - Anglizistische Formen des schottisch-gälischen àlainns und des Irish álainns "lovely".

AIISON - populäre Schottenversion der mittelalterlichen Norman Coseform von Alice. Alpen - Frauengestalt des Männchens; aus dem Latinum album "white" oder "light". Andréana - (AN-drih-ah-nah) "stark" oder "mutig"; weiblich. Ameise - "Grace"; Schottland-Ann/e. Anna - (ah-nell-ah) erweiterte Gestalt der Anna, die sich im gesamten Schottland ausbreitet.

Anis - mittelalterlich Schottland von Agnes. Anys - Die Schottland-Version von Anis. Eventuell eine Variation von An(n)abella. Künstler - "Bär"; Frauengestalt von Arthur. Die Athdara - "siegreiche Speerträger"; Frauenform von Adair. Schottisch-gälische Barbara. BEH-hack - "Leben" oder "Diener Gottes"; Frauengestalt der Beatha.

BEH-hahs - (BEH-hahs) Gälisch, "weise". Beiträge - (bet-er-ihsch) Schottland von Beatrice; evtl. auch als Batric (ba-trihsch). Die Bradana - gälisch, "Lachs". BRI-dschit " Kraft "; die irische Gottheit Brighid (BRIHD) in schottischer Ausprägung. Kailleach - (CAL-jech) aus dem schottischen Originalnamen "Caledonia". Entwickelt aus dem Namen der Götter. Gallische Version von Christine/a.

Gälisch C/Katherine. Christina - Variant von Christina. KER-stahk oder KER-njahch - "rein"; gälisch für Christine oder Catherine. David Davina - "geliebt"; schottischer David. Die Dervorgilla - aus dem alt-irischen Der Bforgaill: die "Tochter" + Ford = Gottesname. Die Dolina - Frauengestalt von Donald aus den alten Worten Domäne "Welt" und Mädchen "Mut".

Der Ealasaid - (ih-ÄH-lah-sich oder JALL-a-satsch) "geweiht"; Schottin ische Elisabeth. Affie - "guter Ruf"; Schottl. Fassung von Oighrigh (IH-reich). Eirisch - "immer stark"; Scottish Variation von Eric, aus dem alten Nordischen. FIH-oh-nah (Fiona) "weiß" oder "leicht"; Frauenform des Irish Finns oder Fionn. FLOH-rih - (FLOH-rih oder FLAU-rih) "Blume"; gallische Gestalt der deutschen Pflanzen.

Der Clan heißt in der weiblichen Variante des Clan Name Forum. Giorgosal - (GI-rah-schahl) Gälisch anmutende Gnadenform. Die Glenna - Frauenform von Glen(n). Gordanien - (GORSCH-tahn-a) weiblichen Gestalt von Gordon. Grüner - "wachsam, bereit"; Schottisches Modell von Gregory. Grisel - "graue Schildkröte"; skandinavische Anpassung der Nordic Graiselda. Warrior, Shieldmaid"; skandinavische Variante des Nordic-Viking Names Gunnar.

Elisa - "ehrlich"; Schottlandische Elisa. Die Ina - (IH-na) ist eigentlich ein Nickname für Namen mit der Endung -ina, z.B. Georgina, Jamesina, Thomasina. Ighean - "Tochter der Götter"; Scottish Variante des nordischen Wikingergottes Ing. Inghinn. Isabail - (I-schi-bel oder IH-scha-bäl) "geweiht"; Schottlandische Isabell. Jeanne - "Gott ist barmherzig"; Frauengestalt des Johannes.

Dschinnie - Scottish Fassung von Djennifer, "weiße Welle". Chelsea - "Seehafen"; Schottland. Kennna - "gutaussehend"; Frauenform von Kenneth oder Kenny (siehe Coinneach und Cinead). Eine irische Queen, die mit ihrem Sohne St. Fillan nach Schottland gereist ist. Die Kíla (möglicherweise gälischer Originalnotation). Lila - "Lilie"; Gestalt der Pflanze Lillian.

Lilien - (LI-lih-as) Gälisch geformte Lilie, aus dem Lateinischen Lil. Frauengestalt von Lorne. Madagaskar - "Perle"; von Margaret. Máili - (MÄH-lih oder MAU-lih) "bitter"; gälisch für Maria. MAI-ret oder MA-ih-rät "Perle"; Gälisch sprachige Figur von Margaret. Máiri - (MÄH-rih oder MAU-rih) "bitter"; Gälisch anmutende Marienform. Der Mairi Mhor nan Oran (Der große Mairi der Lieder) war ein Dichter aus dem gälischen 19. Jahrhundert Moire, Muire.

Margaret: Maisie - "Pearl"; Fassung von Margaret. Das Marcail - "Pearl"; Fassung von Margaret, Maria, Marie. Bittere Marion; Fassung von Maria. Die Mariota - Verkleinerungsform der Maria. Die Marsaili - (MÄHR-sah-lih oder MÄR-sälly) "Perle"; Fassung von Margaret, Maria, Major. Von der schottischen Variante des Irish-Murrean. Überholte weibliche Variante von Morphys. Nessas - Scottish Nickname für Agnes, auch ein alter irischer Nickname.

Nicneven - eine Göttin / Zauberin Samhains; auch "göttlich" und "brillant". Nighea - Gälisch sprechender Mundart "junge Frau". Gälisch sprachige Gestalt des skandinavischen Aslaugs, "Gott geweiht". PÄIG-ih "Pearl"; Peggy, ein Spitzname für Margaret. Raghnailt - "Unschuld eines Lammes"; Fassung von Rahel (hebräisch). Sarait ist die Königstochter des berühmten Irish King Conn der hundert Kämpfe und wird als Vorfahrin der Schottenkönige angesehen.

Skota - eine Unterweltgöttin, die Schottland ihren Namen gab. Séonag - (SHAU-nack) "Gott ist barmherzig"; Fassung von Joan. Séònaid - (SHAU-nich) "Gott ist barmherzig"; Fassung von Janet. Der Sile - (SHIH-lah) Gälisch geprägte Cäcilien. Die Sìne - (SHIH-nah) "Gottes barmherzige Gabe"; Fassung von Jean/ Jane. SIUSAIDH - (SHUH-sih) "schöne Lilie"; Fassung von Susan.

Die Skena - Gälische Bezeichnung aus dem Ort Namen des Skenes. Die achte Tavia; Fassung von Octavia. Zwilling"; Variante von Tavish.

Mehr zum Thema