Grauer Rand um Pupille

Grey Grenze um die Pupille herum

Dies sind Lipidablagerungen (Fette) am Pupillenrand. Zwischen der braunen Iris und der weißen Haut hat sich ein milchig grauer Streifen gebildet. Medizinische Psychologie: Was die Augenklappe über den Menschen sagt

Das erklärt sich daraus, dass die Augenentwicklung stark mit der Gehirnentwicklung verbunden ist. Der schwedische Wissenschaftler hatte die Brillen von fast 400 Personen und die Iris auf drei unterschiedliche Eigenschaften hin überprüft. "Die Iris als markantes Element unserer Äuglein ist oft das Objekt von Ermittlungen.

Wie ein Kuchen wird die Iris in Teile geteilt und dann auf markante Formen durchleuchtet. Denn das Bild der Iris wird im Grunde genommen im embryonalen Bereich bestimmt und ist so einzigartig wie ein kleiner Ausschnitt. Darüber hinaus zirkulieren unter Heilmedizinern verschiedene "Karten" der Iris, auf denen die Bereiche teilweise im Widerspruch zu unterschiedlichen Erkrankungen stehen.

Die Iris ist daher als Karte für krankhafte Organismen ziemlich untauglich. "Dass zum Beispiel hoher Blutdruck auch auf der Rückseite der Augen zu sehen ist, ist seit langem bekannt", erläutert Georg Michelson, Ophthalmologe an der Uni Erlangen. Die Rückseite des Augen, das ist die Retina - und es ist einfach zu betrachten. Weil das Augeninnere glasklar ist und die Blutgefäße und Nervositäten auf der Retina gut sichtbar sind.

Seit vielen Jahren erweitern Ärzte daher die Schamlippen ihrer Patientinnen und Patientinnen und untersuchen die Retina mit einer Vergrößerungslupe.

Die veraltete Methode der Internexperten hat Michelson weiterentwickelt: Anstatt die Retina nur quantitativ zu bewerten, werden von ihm quantitativ untersucht. Gelegentlich entwickeln sich so genannte Mikrofarkte - die Gefässe schmälern sich an einer einzigen Position und formen so genannte Watteflecken auf der Retina. "Bei all diesen Änderungen haben in den USA durchgeführte klinische Prüfungen eine große Chance ergeben, dass die Patientinnen und Patienten in den kommenden zehn Jahren einen Infarkt oder Hirnschlag erlitten haben", erläutert Michelson.

Seit 2001 fotografiert er die Retina von Patientinnen und Patientinnen und analysiert sie am Computer. "â??Die Ãrzte haben die Diagnostik nicht ernst genug genommenâ??, berichtete Michael Michael Ã?ber die Anfangsschwierigkeiten seines Projekts. Der Herzspezialist macht die Netzhautbilder, und Michael und sein Labor bewerten sie.

Allerdings ist der hohe Blutdruck bei weitem nicht die einzigste Krankheit, die man an den eigenen Händen ablesbar ist. Berühmt für seine Wirkung auf die Haut ist auch der Blutzucker. Der hohe Zuckerspiegel bewirkt, dass die Gefässe in der Retina auslaufen. Gefäßwachstum kann sich in der Iris entwickeln. Für die Diagnostik von Rheumaerkrankungen ist auch ein Augenblick ins Innere des Auges von Vorteil - denn die entflammten Gefässe sind leicht zu deuten.

Michael fügt eine Reihe von Krankheitsbildern hinzu, darunter Vitamin-A-Mangel, Anämie in verschiedener Form, Hirntumore, Blutkrebs, Legukämie, Autoimmunerkrankungen und Entzündungen. Sehr kleine oder große Schüler können auf Arzneimittel oder Arzneimittel hindeuten, aber es können auch Anzeichen einer Erkrankung sein: zum Beispiel eine Irisentzündung, die die Schülerinnen und Schüler winzig aussehen läßt. Eine graue, feine Umrandung der Iris ist bei Älteren verbreitet und wird Arcus senilis genannt; bei Jugendlichen weist sie auf eine Störung des Fettstoffwechsels hin.

Auch um die Ohren herum gibt es Anzeichen von Krankheit und Lebensstil: Schwellungen der Augenlider sind erschöpft, braun-schwarze Lidränder werden oft von Leber- oder Gallenbeschwerden begleitet. So sind die Blicke nicht nur Schaufenster zu unserer eigenen Welt - sie sind oft auch ein Spiegelbild der eigenen Gesunderhaltung.

Mehr zum Thema