Grausamer gott der Hindus

Der grausame Gott der Hindus

Hilfe für den grausamen Gott der Hindus. Hilfe für den grausamen Gott der Hindus. Diese dunkle Göttin Kali ist die schreckliche und grausame Form der Muttergottes Durga. Der grausame Brauch, Witwen in Indien zu verbrennen, hatte sich daraus entwickelt. Der Tod zeigt den hinduistischen Fundamentalismus in Indien heute wieder einmal von seiner grausamen Seite.

grau gott der hindus - 6 brieflöser

Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und zur Bereitstellung bestimmter Dienstleistungen und Features sogenannte ³eCookies³c eingesetzt. Auf dieser Website werden von Dritten gesetzte Kekse eingesetzt, weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Website werden Tracking-Cookies eingesetzt, weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. In den Datenschutzbestimmungen finden Sie weitere Informationen darüber, wie diese Website die Verwendung von Cookies und die lokale Speicherung ermöglicht.

Wenn Sie auf Verstehen anklicken oder die Website durchblättern, autorisieren Sie diese Website, auf Ihrem Endgerät Angaben in Gestalt von Plätzchen zu hinterlegen. Wenn Sie auf die Schaltfläche Prohibit cookie drücken, lehnen Sie Ihre Einwilligung zur Verwendung von Plätzchen oder zur Speicherung vor Ort ab. Darüber hinaus werden alle gesetzten Links und lokale Dateien entfernt und können dazu führen, dass ein Teil der Website nicht mehr richtig funktioniert.

Auf der Website des Beauftragten der Bundesregierung für den Schutz von Daten und Informationen finden Sie weitere Informationen über das Thema Cookie und lokale Speicherung. Klicke auf das Symbol deines Webbrowsers und folge den Anweisungen, um die Verwendung von Plätzchen im ganzen Webbrowser zu unterbinden oder zu verwalten:

Hindus und Buddhismus: Indiens Religion im Licht des modernen Wissens - Astrid Rosenschon

Indien fasziniert viele Menschen, weil es sehr seltsam ist und weil die Religionen so omnipräsent sind. In vielerlei Hinsichten ist Indien im Guinness-Buch der Rekorde dabei. Indien ist die Geburtsstätte der beiden Religionen (Hinduismus und Buddhismus). Auffallend ist die Öffnung des Hindus in Glaubensfragen und Weltbildern.

Außerdem hat das Reich hervorragende Naturwissenschaftler, Informatiker, Mediziner und Denker hervorgebracht. 2. So hat die für die Berechnung der Opferstätten notwendige und für die ganze Menschheit nützliche mathematische Grundlagen wichtige Anstöße aus Indien bekommen. Nach Schätzungen des indischen Ökonomen Deepak Lal ist das Pro-Kopf-Einkommen in Indien seit 2000 Jahren nicht gestiegen - von 300 v. Chr. auf 1700.

Nachdem er die geschichtlichen Ursprünge der indianischen religiösen Philosophien aufgezeigt hat, präsentiert der Autor zunächst die grundlegenden Elemente des Hindus. Das hinduistische Regime, das wie der Buddha aus dem brahmanischen Glauben entstanden ist, wird dann mit der von Buddha geäußerten Meinung konfrontiert. Der Autor diskutiert im Wesentlichen die Stärke und Schwäche des Hindus durch die Gläser des modernen Wissens.

Indien, das heute hauptsächlich vom Hinduismus geprägt ist, ist ein zunehmend international beachtetes Territorium. Der von Indien faszinierte und zu den Berufsgruppen der Wirtschaftswissenschaftler gehörende Autor greift in ihrer Arbeit viele Entlehnungen aus der indologischen, theologischen und naturwissenschaftlichen Forschung auf.

Mehr zum Thema