Handbuch der Atemtherapie

Atemtherapie-Handbuch

QR-Code für das Handbuch der Atemtherapie. Manual of Breathing Therapy - Wilfried Ehrmann - Dieses Jahrbuch bestellen Dr. Wilfried Ehrmannz ist einer der international bedeutendsten Theoretiker auf dem Gebiet der Psychotherapie und Atemschutz. In Österreich, Deutschland und den USA hat er ein breites Spektrum an psychotherapeutischer Selbsterkenntnis und Training in Themen wie Gestalt-Therapie, Konversationstherapie, Karosserie arbeit, Paetherapie und systemischen Strukturkonstellationen. Schon 1988 startete er seine Weiterbildung in Atmungsarbeit und Atemtherapie in Österreich und den USA.

Seither hat er sich nicht nur international weitergebildet, sondern ist auch als Seminar- und Trainingsleiter im Rahmen der Atmungsarbeit und Atemtherapie mit dabei. Als Mitbegründer und Projektleiter des ATMAN-Trainingsprojektes in Österreich (1993) und Begründer und Vorsitzender des Berufsverbandes der Österreichischen Atempädagogen ist er für uns da. Im Jahr 1997 war er Veranstalter einer nationalen Atemschutzkonferenz in Österreich, im Jahr 2003 veranstaltete er die erste Österreichische Atemschutzkonferenz.

Er war für den Wiener Psychotherapieweltkongress 1999 der Ansprechpartner für die Fachgebiete Atemtherapie und Geiststherapie, da er auch auf diesem Gebiet über ein vielfältiges Wissen und Erfahrung mitbringt. Die Seminare und Vorträge finden in Österreich, Ungarn, Spanien, Irland, Russland, Australien und Neuseeland statt. Seit 1991 ist er Redakteur der Zeitschrift für Atmungsarbeit und Atemtherapie ATMAN, die quartalsweise herausgegeben wird.

Dabei haben wir beinahe übersehen, dass er auch über jahrelange Erfahrungen als Atmungstherapeut verfügt, und zwar seit 1988, sowohl mit Einzelpersonen als auch mit Arbeitsgruppen. Die professionell angewandte Atemtherapie, da die Beatmung vielseitige Wirkungen auf unsere körperliche Verfassung, aber auch auf unsere körperliche Verfassung hat. Anwendungsgebiete, Anwendungsmöglichkeiten, Einsatzformen, Verarbeitungsformen, Indikationen, zunehmender Verbreitungsgrad der Methodik, nun stellt das vorliegende Sachbuch insbesondere die Methodik der Integrationsatmung vor, die Vorschläge aus unterschiedlichen Atemwegsschulen miteinander verknüpft und gut zu anderen Erscheinungsformen der Therapieschulenarbeit paßt.

Die Atmung und die Tätigkeit mit dem Atemgas sind ein hervorragendes Vermittlungsmedium, denn sie spielen eine Rolle in jeder Art von Behandlung und machen jede Art von Behandlung wirksamer, wenn sie bewußt und deutlich gemacht werden, z.B. im Rahmen von Transmission und Gegentransmission. Mit dem " Manual of Breathing Therapy " behauptet eine neue Methodik ihren entsprechenden Stellenwert im Rahmen der Mentaltherapie.

Es ist bekannt, welche positive Wirkung eine verbesserte Atemfunktion auf die allgemeine Lebensqualität hat. Erstmalig werden diese physiotherapeutisch effektiven Beatmungstechniken in einem Gesamtüberblick im Handbuch vorgestellt und in der Methodik der Int. Atemprophylaxe zusammengefaßt. Ausgehend von der individuellen und gruppenbezogenen Arbeit hat sich die Int. Atemtherapie als äußerst wirkungsvoll erwiesen und gibt auch viele Vorschläge für andere physiotherapeutische Eingriffe.

Grundlegende Kenntnisse der Atemtechnik sollten zum Programm eines jeden Physiotherapeuten gehören.

Mehr zum Thema