Hatha Yoga Wirkung

Der Hatha Yoga Effekt

Hatha Yoga kombiniert die Wirkung von Körperübungen, den sogenannten Asanas, mit Meditations- und Atemübungen, genannt Pranayama. Manche Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten von Hatha-Yoga-Kursen, da die präventive Wirkung von Hatha-Yoga vielfach bewiesen ist und das, worauf es mit Spannung reagiert, die heilende Wirkung von Asana fördert.

Hatha-Yoga - Bezeichnung, Verwendung und Wirkung.

Yogakurs - Sammlung von Leib und Seele. Der Yoga stammt aus der alten indischen ayurvedischen Medizin. Yoga soll durch das Lernen von zielgerichteten körperlichen Übungen und Atemübungen dazu beitragen, im Hier und Jetzt wieder Frieden und Heiterkeit zu finden. Und was ist Yoga? Der Yoga ist eine 5000 Jahre altes Unterrichten, das seine Ursprünge in Indien hat.

Der Yoga-Klassiker geht auf den Yoga-Meister (Yogi) Patanjali zurück, der im zweiten Jh. v. Chr. die "acht Gliedmaßen des Yoga" beschrieben hat. Der Yoga enthält Leitlinien für alle Lebensbereiche und ist ein holistischer Weg, der Leib, Verstand und Geist einbezieht. Yogapraxis ist nicht nur eine Bewegungstechnik, sondern auch eine Philosophie des Daseins.

Durch Tiefenentspannung, Yoga, Meditation und Körperübungen soll die volle Beherrschung des Körpers und seiner Funktion erreicht werden. Die vereinfachte und in der westlichen Welt weit verbreitete Art des Hatha Yoga ist eine physisch orientiert. Und wie funktioniert Yoga? Beim Yoga wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch ein großes Potential an Vitalität und Lebensmut hat.

Bei regelmäßiger Anwendung wirken die Kombinationen von Körperhaltungen, Atmungsübungen sowie Konzentration und Meditation im Yoga balancierend, stärkend und erholsam. Mit Yoga wird die Mobilität gefördert und können Haltungsfehler korrigiert und verhindert werden. Der Yoga soll einen bewußten Umgang mit sich selbst, seinen Nächsten und der Umgebung und damit eine gute Entwicklung des Bewußtseins auf allen Stufen anregen.

Wobei kann Yoga Abhilfe schaffen?

Das ist Hatha Yoga? Asana-Effekt

Fragen zum Yogastil: Was ist Hatha Yoga? Hatha-Yoga ist der klassische Yoga-Stil. Wird in der abendländischen Kultur von Yoga die Rede sein, spricht man von Hatha Yoga - oder einem der aus dem Hatha Yoga entstandenen Sitten. Die Zielsetzung und die Sinnhaftigkeit des Hatha Yoga besteht in der Schaffung des Gleichgewichtes von Leib und Seele.

Hatha Yoga verbindet die Wirkung von Körperübungen, den so genannten Asanas, mit Meditations- und Atmungsübungen, den so genannten Pranayamas. Auch in der Klassik gehört der Hatha-Yoga-Effekt zu den sechs traditionellen Reinigungsaufgaben, die Shatkriya-Behandlungen. Hatha-Yoga ist ein relativ ruhiges, langsames Yoga. Der Begriff Hatha Yoga ist abgeleitet vom Sanskrit-Wort für Stärke, Gewalttätigkeit, Ausdauer.

In der vollständigen Begriffsbestimmung des Begriffs Hatha ist daher immer der Konflikt der gegensätzlichen Kräfte enthalten. Hatha Yoga wurde als Hilfsmittel für spirituelles Yoga (z.B. Raja Yoga) entwickelt: Mit den Übungsaufgaben zur Vereinigung von Leib und Seele sollte ein Schritt auf dem Weg zur geistigen Kenntnis getan werden. Aufgrund des umfassenden Hatha-Yoga-Effekts fand der Style jedoch schnell Anklang und wurde zu einer selbständigen Yoga-Praxis.

Wie wirkt Hatha Yoga? Hatha-Yoga wirkt sich durch verschiedene Wirkungen positiv auf Ihre eigene Fitness aus: Sie lernen Ihren eigenen Organismus kennen, arbeiten an der Muskeldefinition und entwickeln Kräfte und Kräfte. Ihre Balance und Beweglichkeit wird sich bessern und Ihre Körperhaltung wird durch die Hatha Yoga Übung aufrecht erhalten.

Die Wirkung entfaltet sich auch auf der psychologischen Ebene: Sie bauen Stress ab, erreichen inneren Frieden und lernen, sich auf sich selbst und den Moment zu konzentrieren. Hatha Yoga wirkt zusammen in einer allgemeinen Balance und einer Kräftigung von Körper und Geist: Sie gewinnen Stärke, Frieden und Lebensenergie für Ihren täglichen Gebrauch.

Darf ich zu Hause Hatha Yoga üben? Dank seiner sanften, beruhigenden Bewegungen kann man Hatha Yoga sehr gut zu Hause erlernen. Hatha Yoga ist besonders für Einsteiger gut dazu geeignet, die Grundbegriffe des Yoga zu erlernen und Asanas und Atmungsübungen kennenzulernen. Zur korrekten Durchführung der Übung und um Beschädigungen durch falsche Durchführung zu verhindern, wird empfohlen, vor dem Unterricht zu Hause einige wenige Yoga-Lektionen mit einem versierten Yogalehrer zu besuch.

Erfahrene Praktizierende können den Grad der Schwierigkeit im Hatha Yoga erhöhen, indem sie die Asanas längere und intensivere Zeit behalten und dadurch beweglicher und konzentriert werden. Durch zahlreiche Variationen und verschiedene Yogahilfen können Sie zu Hause und im Atelier Vielfalt in Ihre Hatha-Yoga-Praxis einbringen. Für Sie selbst: Suchen Sie noch die notwendige Yogaausrüstung oder möchten Sie endlich wieder neue Yogaausrüstung einkaufen?

Besuchen Sie dann unseren Yoga-Shop, wo Sie eine große Produktauswahl in Trendfarben und kreativem Design finden.

Mehr zum Thema