Heilfasten zum Abnehmen

Heilungsfasten zur Gewichtsabnahme

Fasten in Intervallen: Es hilft Ihnen also, Gewicht zu verlieren. Nüchternheit | Ernährung und Abnehmen der Haut In diesem Land wird das Heilfasten immer beliebter. Einige Menschen fassten mehrere Tage lang regelmässig, andere nur bei entsprechendem Zeitbedarf. Aber wie vernünftig ist eine Heilfastenkur in Hinblick auf den Organismus und die Energie? Kann man mit dem Fasting Gewicht verlieren?

Es ist für uns als Christinnen und Christ weit verbreitet, vom Achtmittwoch bis zum Osterfest zu feiern und so an das Leiden Jesu zu errinern.

Dabei geht es nicht um den Wegfall von festen Lebensmitteln, sondern vor allem um Stimulanzien wie Süßwaren, Kaffee, Alkohol in Verbindung mit Tabak. In dieser Zeit ist Aufmerksamkeit das Wichtigste, deshalb wird viel Zeit mit Spazierengehen in der freien Wildbahn und Lesen aufgewendet, anstatt den Bildschirm aufzuschalten. Dabei wird besonders auf den eigenen Organismus achtet.

Die Hintergründe des Religionsfastens unterscheiden sich von denen des herkömmlichen therapeutischen Fastens. Für das religiöse Ferngespräch ist es wichtig, dass man sich nicht mit dem Thema beschäftigt. Im Hinblick auf das konventionelle Nüchterngehen gibt es heute ganz andere Verfahren und Vorgehensweisen. Egal, ob Sie ausschliesslich flüssige Lebensmittel in Gestalt von Mineralwasser, Kaffee, Tee und Saft essen, oder ob Sie sich auf eine Heilfastenkur mit Brühe konzentrieren, alle Verfahren haben eines gemeinsam: Anhäufende Gift- und Schadstoffpartikel werden beseitigt und die Harmonie zwischen Mensch und Tier wird wieder hergestellt.

Nach einer erfolgreichen Fasting-Kur erzählen versierte Fastenanhänger von einer Form von innerer Befriedigung, Gleichgewicht sowie mehr Gelassenheit und der Befähigung, sich auch im turbulenten Alltagsleben mehr auf das Wesentliche zu fokussieren. Im Allgemeinen sollten jeder Heilfastenkur geeignete Hilfstage vorangehen, die den Organismus auf das anstehende Heilfasten vorzubereiten. Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass solide Lebensmittel erst nach dem Ende der Heilfastenzeit schrittweise wieder resorbiert werden.

In den ersten Tagen nach dem Fast sollte dies auf gesundes und vor allem leicht verdauliches Essen beschränkt sein, dessen Frequenz und Portionsumfang von Tag zu Tag sorgfältig erhöht werden kann. Heilfasten und Abnehmen: Inwiefern ist eine Heilfastenkur wirksam? Obwohl ein oder zwei Kilogramm während einer Heilfastenkur als positive Nebenwirkung abgenommen werden, sollte das Heilfasten nicht nur als Gewichtsverlust angesehen werden.

Es geht in erster Linie darum, Leib und Seele von Innen zu befreien, für sich selbst zur Ruhe zu kommen und das unter Stress und Gesundheitsproblemen verlorene innerliche Gleichgewicht wiederherzustellen. Außerdem ist das Fasting, das nur für die Versorgung mit flüssigem Essen bestimmt ist, über einen länger als zweiwöchigen Aufenthalt nicht erwünscht.

Trotzdem kann das Nüchtern ein geeigneter Anfang für eine planmäßige Nahrungsumstellung sein. Bereits während der Fastenzeit können Erkenntnisse und Hinweise über eine in Zukunft gesundere und ausgewogenere Nährweise aufgeholt werden, um dann nach Abschluss der Fasskur mit einer bewußteren Lebensform weiterzumachen. Die Gewichtsabnahme durch Nüchternheit wirkt, sollte aber nicht als Basis einer Ernährung angesehen werden.

â??Wer an Ã?bergewicht verstöÃ?t, der Folgen wie Magen-Darm-Trakt oder hoher Blutdruck mit sich bringt, kann mit dem holistischen Anfaseln fÃ?r das Linderung erleben und einen Ã?berzeugenden Ein- tritt in die Gewichtsabnahme des Patienten nachvollziehen. Auch bei den nachfolgenden Krankheitsbildern und Leiden ist eine Heilfastenkur geeignet: Um Hormone und Kurierstoffe auf den Verzicht auf feste Lebensmittel ansprechen zu können, ist es wichtig, dass das Fasting freiwillig und ganz bewußt durchführt wird.

Es gibt neben Detox, dem heutigen Fast zum Abnehmen, eine Vielzahl von Fastenkursen, die sich in ihren Prozessen oft nur geringfügig voneinander abheben. In den zwei Tagen vor dem Fast werden nur Gemuese, Fruchte und Reiskuecher verzehrt und die Fluessigkeit wird durch die Zufuhr von Trinkwasser und Tees sichergestellt. Der anschliessende Fastenkurs umfasst etwa fünf bis höchstens vierzehn Tage.

Sonst gibt es eine große Schale Basis- oder Naschtee am Morgen, eine Hefefefreie, hausgemachte Gemüsebrühe am Mittag und ein Becherglas Gemüse oder Fruchtsaft, das am Abend mit lauwarmem Salzwasser aufgelöst wird. Viele Menschen finden das Heilfasten einfacher, wenn sie es mit Suppe machen. Für diejenigen, die durch die Fastenzeit abnehmen wollen und nicht auf drei Mahlzeiten ausweichen wollen, ist diese Variation gut durchdacht.

Am Morgen steht eine Tellersuppe auf dem Menü (z.B. Hafercremesuppe), die den Organismus entgiften und überflüssige Säuren abspalten kann. Für Mittag- und Abendessen gibt es dann eine Basissuppe, welche aus Erdäpfeln, Gemüsen und verschiedenen Kräutern besteht, die den Organismus reinigt und die Fettabbrennung stimuliert. Für diejenigen, die gern Süßigkeiten essen und auf heiße Speisen gut auskommen, ist das Fast mit Obst die perfekte Zeit.

Bis zu fünf frische Obstgerichte sind zulässig, optional in Kombination mit Gemüsen. Egal ob Genussmittel wie z. B. Süßigkeiten wie z. B. Kaffee und Kakao, Rindfleisch, Festnahrungsmittel, Smartphones oder Fernseher - viele Menschen setzen inzwischen auf individuelles Fastfasten und legen zunehmend selbst fest, wie lange und was sie verzichten wollen. Aber auch der Wegfall von fester Kost für nur einen Tag in der KW sollte gesünder sein und kann die Verwertung und den Rückbau von Stoffwechselabfällen ermöglichen.

Erhöhte Gesundheit und innerer Frieden sind nur einige der vielen positiven Eigenschaften einer Heilfastenkur. In Begleitung eines Arztes kann eine Heilfastenkur dazu beitragen, die Symptome zu lindern und zu einem gesünderen Lebensstandard zurückzukehren. Vor allem der Verzicht auf feste und vor allem ungesunde Lebensmittel leitet Leib und Leben auf den rechten Weg.

Ob Buchinger oder Mayr Fastenkuren, es ist notwendig, auf eine neue und gesunde Weise zu sein und den ganzen Tag lang den ganzen Tag lang den Koerper zu entspannen und zu entgifteln. Insgesamt schädigt es den Orgasmus und auch das eigene Wohlergehen nicht, in regelmässigen Abständen zu einer gesunderhaltenden Anfasskur zu gelangen.

Mehr zum Thema