Heilsteine Aufladen

Heilungssteine laden auf

Nirgendwo sonst wird so viel "gesündigt" wie beim Reinigen oder Beladen der Heilsteine. Heilsteine: Abladen, Waschen und Aufladen Heilende Gesteine sind sehr effektive und vertrauenswürdige Gefährten in der geistlichen Tätigkeit. Die meisten Menschen wissen, wie notwendig es ist, die Heilsteine zu entleeren und wiederzubeleben. Doch oft gibt es einen gravierenden Fehler: Sauberkeit wird mit Entladung gleichgesetzt. Lesen Sie im Nachfolgenden, warum es darauf ankommt, sich um die Edelsteine zu kümmern und sie energisch zu behandeln.

Wer sich stärker mit Heilstiften befasst, weiss, dass die Edelsteine immer wieder ausgeladen werden müssen. Allerdings ist das Abladen nicht, wie allgemein üblich, gleichbedeutend mit der Säuberung von Heilkörpern. Während dieses physischen Kontakts bildet sich im Inneren der Edelsteine eine elektrostatische Aufladung, die die Kraft der Edelsteine deutlich reduzieren kann.

Wie die Ladung aussieht, hängt von der Steinart ab. Aber auch andere Gesteine, wie z.B. der Turmalin, sind durch magnetische Ladung geladen. Diese Ladung kann widerwärtig oder attraktiv sein. Die Entladung der Edelsteine ist sehr einfach: Halten Sie sie unter fließendem Nass. Außerdem benutze ich gern eine Feder in der Wildnis oder einen strömenden Bach zum Ausladen.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Edelsteine nicht nachträglich in die Hosen-Tasche gesteckt werden, da sie sofort wieder mit den von Ihnen übermittelten Daten versorgt würden. Das ist die tatsächliche Läuterung des Heilsteines. Aber sie sind bereits abgeladen, warum sollte ich sie jetzt waschen? Dort wurde der Stein herrlich unter fließendem Leitungswasser abgeladen und dann im schönen Licht des Mondlichts geladen und trotzdem will er nicht wirklich funktionieren.

Ich kann Ihnen sagen: Edelsteine sind nicht nur elektrostatisch aufgeladen, wenn wir sie verwenden. Steinen werden auch Informationsträger. Information sind zum Beispiel Erkrankungen, die wir in uns bergen, aber auch unsere emotionsgeladenen. Wenn Sie Ihren eigenen Naturstein z.B. zur Linderung von Kofps-Schmerzen verwenden, wird der Schaden danach im Naturstein sein.

Wenn du deinen eigenen Kern tragst, wenn du sauer bist, ist diese Angabe in deinem Kern. Wichtig an dieser Position ist, dass die Daten NICHT beim Abladen der Edelsteine untergehen! Diese verbleiben im Gestein und können sich selbst wieder hochladen. Was mit dem Gestein geschah, als er unter laufendem Gewässer abgelassen wurde, ist wie ein Neuanlauf des Rechners.

Hinweis: Beim Entladevorgang wird nur die elektrostatische Aufladung wirklich abgebaut, nicht aber die energetische Information des Steins! Die Platte muss neugestaltet werden und das funktioniert nur bei einer echten Steinreinigung. Nur dann werden die im Gestein enthaltenen Daten komplett aufbereitet! Das Reinigen Ihres Steins in einer Art und Weise, die Sie am besten können, ist das Allzweck.

Wenn du Heilsteine oder Trommeln erwerben möchtest, musst du direkt dorthin gehen. Das Reinigen der Edelsteine in einer Amethystpresse erfolgt sehr schonend und ist für jeden Edelstein passend. Weshalb putzt man unsere Edelsteine mit Amethyst auf so wunderbare Weise? Die Amethysten leuchten durch die Felsen, die in ihrer Grotte, der Drossel, platziert sind, als wären sie auf dem Röntgenschirm.

Diese energetisch durchscheinende Wirkung befreit den Kern allmählich von allen Inhalten. Wenn Sie den Naturstein nur für kurze Zeit auftragen, ist die Bearbeitungszeit verhältnismäßig kurz und die Information wird nach einer vollen Arbeitsstunde ausgelesen. Wenn du stark mit einem Naturstein umgegangen bist, musst du ihn für mind. 24 Std. in der Dose lassen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie vergessen, den Kieselstein herauszunehmen, gibt es keinen zu langen Aufenthalt. Du kannst auch die Trommel selbst abladen, säubern und laden. Spülen Sie sie mit laufendem Nass. Danach ließ ich entkalkte Wässer wieder darüber fließen, so dass sich in den Rissen keine Kalkrückstände aufbauen können.

Er ist im Ferienaufenthalt und muss in dieser Zeit keine Steinchen säubern. Für die Säuberung gibt es eine andere Art der Säuberung, die viel billiger ist. Sauberkeit im indirekt arbeitenden Solebad. Die meisten Gesteine tolerieren keinen unmittelbaren Umgang mit den Salzkörnern. Die in die kleine Schüssel gelegten Steinchen sollten sich jedoch unter der Salzkante des Salzes bzw. mindestens dicht daran wiederfinden.

Deshalb wird der Kieselstein wie oben beschrieben in die kleine Schüssel gestellt. Im Falle von heilenden Steinen, die in einem Gewässerbad nicht beschädigt werden, wie z. B. Bergkristall, Rosaquarz oder Jesper, kann die kleine Schüssel mit reichlich Leitungswasser gefüllt werden. Die Wasserreinigung ist im Vergleich zur Luftreinigung wesentlich zeitsparender.

Wir bitten Sie, das Trinkwasser anschließend zu beseitigen. Beim Reinigen in der Dose gab es keine "zu lange Verweildauer" in der Dose, das ist beim Solebad anders. Das Reinigen im Solebad erfolgt sehr zügig. Vergiss den Naturstein nicht, er könnte dir vielleicht beim Wecken behilflich sein. Wenn Sie den Kern des Steins in Vergessenheit geraten lassen, entzieht das Speisesalz dem Kern allmählich die gesamte Kraft und die Wirkung wird spürbar abnehmen.

Oft nehm ich auch ganz unkompliziert ein Stoff aus Baumwolle oder Leinen, den ich mir gerade auf das Kochsalz leg. Das wäre für einen Opa eine Tragödie, denn das Salzwasser würde es trotzdem schafften, sein Leitungswasser aus dem Gestein zu gewinnen. Grundsätzlich können Sie Ihren Naturstein nach der Säuberung wieder verwenden.

Dies ist der schwierigste Teil, wenn es um die passende "energetische Heilung" Ihrer Heilsteine geht. Heilende Gesteine sollten im Vollmondlicht verladen werden? Beim Aufladen im Mondlicht gibt es einige Dinge zu berücksichtigen, aber mehr dazu. Sie können Ihre Edelsteine im Schein der aufzugehenden und fallenden Sonneneinstrahlung aufladen.

Setzen Sie Ihre Edelsteine nicht der Nachmittagssonne aus, denn das würde den umgekehrten Einfluss haben und Ihre Edelsteine machtlos machen. Es sei an dieser Stellen auch darauf hingewiesen, dass die Fenstersimse kein optimaler Stauraum für Ihre Heilsteine ist! Gern führe ich Steinaufladungen im Sonnenlicht durch, wenn sie für männliche Qualitäten steht und ich möchte Heilsteine aufladen, die diese Qualitäten in sich bergen, d.h. mit den Mächten des Yangs zusammenarbeiten.

Ich würde sie immer im Lichte der Sonneneinstrahlung und nicht im Lichte des Monds aufladen. Im Lichte der abendlichen Sonneneinstrahlung lege ich meine Moqui-Murmeln auf und belasse sie danach im Lichte des Vollmonds, da sie als Pärchen sowohl Männer als auch Frauen sind. Im Prinzip können Sie jedoch alle Edelsteine in das Tageslicht des Vormittags und Nachts einladen.

Die Problematik des Mondlichts ist die darin enthaltene Information, die durch den gekoppelten Monitor aufgeladen wird. In jeder Mondphase gibt es unterschiedliche Energieformen. Eine Vollmondnacht enthält nicht die gleiche Information wie ein neuer Monat, ein abnehmender Monat nicht die gleiche Information wie ein wachsender Monat. Es ist also sinnvoll, im Mondlicht Gesteine zu beladen, die dem Thema Energie des Yins entsprachen, wie z.B. Frauengestein.

Bei den anderen Mondphasen wird es komplizierter, wenn man keine astrologische Kenntnis hat. Lasst uns nun zum Vollmond und Neumond kommen. Deshalb ist es sinnvoll, dass wir uns auf die Mächte des wachsenden und schwindenden Monds ausrichten. Wenn Sie mit heilenden Steinen trainieren wollen, die Ihnen Stärke geben, Ihr Eigenvertrauen festigen oder Sie auf andere Arten energisch anspornen, ist dies der geeignete Zeitpunkt, um sie im Mondlicht zu belasten.

Wenn du harmonische Energie schaffen willst, lass los oder empfange etwas, ladest du die entsprechenden Edelsteine im Lichte des schwindenden Monds auf. Hinweis: Der wachsende Vollmond ist für sehr kraftvolle und kräftige Edelsteine geeignet, die einen energisch antreiben sollen. Das Abnehmen des Monds ist für Edelsteine mit sanfter Energie geeignet. Alle, die ich bisher in diesem Beitrag vorgestellt habe, sind die effektivsten Verfahren zum Austragen, Säubern und Aufladen von Stein.

Je nachdem, wie intensiv deine Eingebung ist, wirst du auch wissen, was zu tun ist. Stein, der nicht notwendigerweise mit dem Grundwasser in Kontakt kommen sollte, kann auch in einem Hämatittrommelbad entsorgt werden. So ist beispielsweise bei einem Pyriten der Eisengehalt recht hoch und sollte nicht unter der Wasseroberfläche abgeleitet werden.

Das Auge des Heilsteintigers enthält asbesthaltiges Material, das bei Wasserkontakt frei wird. Außerdem sollten Sie den unmittelbaren Umgang mit dem Mineralwasser mit den nachfolgenden Heilkörpern vermeiden: Mokka ( "Boji-Steine"), Türkis, Azurit, Malachit, Japan. Hämatitische Trommelsteine sollten selbst entleert und gesäubert werden, aber das Laden ist nicht notwendig, es sei denn, Sie wollen unmittelbar mit seinen Energiekräften umgehen, aber ein großer Hematit ist dafür besser geeignet.

Man kann auch von einer Säuberung mit Nebel und Klingenschalen sprechen. Sie eignen sich meiner Meinung nach nicht besonders für den Reinigungsschritt, da sie ihre eigenen Informationen an den Naturstein weitergeben. Ein weiteres Thema ist, wenn es darum geht, den Naturstein mit Energie zu laden. Ich würde diesen "Arbeitsschritt" am Ende ausführen, d.h. nach dem Laden bei Sonnen- oder Mondschein.

Es gibt eine Person, die es vorzieht, ihre Heilsteine in Schafswolle zu wickeln, weil es für sie richtig ist. Jawohl, die Steinchen können auch äußerlich beschädigt werden, aber das sollte auch der Fall sein. Viel Spaß mit deinen Heilsteinen wünscht du dir.

Mehr zum Thema