Heilsteinwasser

Steinwasser Heilwasser

Das Zubereiten von Heilsteinwasser ist sehr einfach. Heilendes Steinwasser und Elixier Wie funktionieren die Steine? Heilsteinwasser Das Zubereiten von Heilsteinwasser ist sehr leicht. Die ausgesuchten Steinchen werden von uns für kurzzeitig, ca. 15 - 30 Minuten, verlegt.

in einem mit Mineralwasser gefuellten Glas. Durch die für den Schmuckstein charakteristischen Vibrationen wird das Mineralwasser magnetisiert und gelangt beim Verzehr unmittelbar in das Innere von Körper und Geist.

Vibrationen der Gesteine können auch eine harmonisierende Wirkung auf Mensch und Tier haben.

Was für eine Auswirkung soll Juwelenwasser haben??

Ob Akquamarin gegen Allergie, Bergsteiger gegen Neurodermitis - Juwelen entwickeln ihre konzentrierte Energie im Nass. Mit der energetischen Heilfähigkeit der Natursteine wird bei verschiedenen Klagen gearbeitet und hat nichts mit der Mystologie zu tun. Schon in der Frühzeit war die heilende Wirkung des Edelsteinwassers bekannt. Mehr und mehr Menschen wollen die Qualität des Trinkwassers erhöhen und mit Edelsteinen Energie tanken.

Wodurch wird Wasser aus Edelsteinen gewonnen und was ist zu beachten? Wie wirkt Juwelenwasser? Tritt eine Funktionsstörung des Energiehaushalts auf, werden oft Steine verwendet, um die Harmonie von Mensch, Tier und Natur wiederherzustellen. Juwelenwasser soll eine intensiv heilende Kraft haben, von besonderem Wert im Hinblick auf karmaische und mental-emotionale Verstopfungen.

Die Heilsteine bereichern das gewöhnliche Trinkwasser ständig mit Mineralen und regenerieren es, indem sie Vibrationen erzeugen, welche den Wissensgehalt des Wassers wieder auffüllen. Nach mikrobiologischen Untersuchungen wird durch die Beimischung von bestimmten Steinen die Wasserbeständigkeit erhöht. Heilwasser kann zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten verwendet werden: Ein bewährtes Basisgemisch aus Bergkristall, Amin und Rosenquarz hat eine energetische Wirkkraft.

Das lebendige Wasser des Edelsteins ähnelt dem frischen Quellenwasser aus den Gebirgen. Eine gute Grundlage für die Verbindung mit anderen Heilstiften sind die drei Edelsteine, da sie stärken und zugleich ausgleichen. Es ist nicht jeder heilende Stein ein guter Wassersteins. Durch die unterschiedlichen Beschaffenheiten der Edelsteine wird die Wasserintensität des Edelsteinwassers beeinflusst.

Vergewissern Sie sich daher immer, dass der entsprechende Naturstein auch für die Wasseraufbringung geeignet ist. Edelsteine, die nicht wasserverträglich sind, können im schlimmsten Fall auch toxische Stoffe ausbilden. Wenn Sie das Juwelenwasser selbst produzieren wollen, empfehlen wir Ihnen, es in einer Glastopfkaraffe zuzubereiten. Gießen Sie die Heilsteinmasse in eine gläserne Kanne und befüllen Sie sie mit Leitungswasser. Von dort aus können Sie sie mit Trinkwasser auffüllen.

Für die Versorgung mit Mineralen und Spurenelementen sollten die Gesteine mind. 12 bis 24 Std. im Meer liegen. Sie können das lebenswichtige Mineralwasser den ganzen Tag über mehrfach austrinken. Weil nicht alle Edelsteine in das Trinkwasser gelangen dürfen, gibt es andere Verfahren zur Gewinnung von Juwelenwasser, wie das Garen von Heilsamen, das Dämpfen oder das Einbringen über Bergkristall.

Am einfachsten ist es für Anfänger, ungiftige Juwelen in Gewässer zu legen. Das Nachschlagewerk zur Produktion von Juwelenwasser gibt Aufschluss darüber, wie man sich vorbereitet, entwässert und handelt. Ist es möglich, mehrere heilende Sterne zu kombinieren? Juwelen können untereinander kombiniert werden, so dass Sie für das Juwelenwasser zahllose Gemische herstell. Es ist besonders zu empfehlen, wenn Sie der Grundmischung aus Bergkristall, Rosaquarz und Amethyst noch weitere Kerne hinzufügen.

Der Effekt der Kristalle hebt sich nicht auf, sondern stärkt sich, vor allem durch den Bergkristall. Für die Herstellung der Kristalle ist es wichtig, dass sie sich nicht aufheben. Prüfen Sie auch mit diesen Stein-Wasser-Mischungen, ob alle Schmucksteine für Wasser geeignet sind oder ob Sie ein anderes Fertigungsverfahren auswählen müssen. Alle Aspekte beeinflussen die Wirkungsweise des Edelsteinwassers, das sowohl kräftig, heftig als auch zart sein kann. Diese sollten sich mehr an der Grösse der heilenden Sterne und weniger an der Zahl ausrichten.

Einige kleine Steinchen von etwa 1 cm Durchmesser sind in ihrer Wirkungsweise stärker als ein großer heilender Stein von 5 cm Durchmesser. Wann kann man Juwelenwasser mitnehmen? Du solltest kein unkontrolliertes Juwelenwasser in großen Portionen einnehmen. In der Regel können Sie jedoch tagtäglich Juwelenwasser einnehmen. Während Ihr Organismus auf das Trinkwasser anspricht, werden Sie mit der Zeit den Weg zur richtigen Dosierung mitnehmen.

Für die einen funktioniert das Heilsteinwasser bereits nach wenigen Monaten, für die anderen dauert die Wirkungszeit einige Tage. Der erste Hinweis darauf, dass die Steinchen funktionieren, ist das häufige Urinieren, da die Entschlackung beginnt. Wenn du Juwelenwasser trinkst, entfaltet sich die heilende Kraft in der Regel viel rascher als beim Schmuck. Probiere es aus, nutze das Gebäude, stärke die Energie der Gemma.

Wir haben in unserer Reihe "Faszination Edelsteine" das Allerwichtigste über die wichtigsten Steine zusammen gefast:

Mehr zum Thema