Hilft Blutspenden bei Bluthochdruck

Unterstützt die Blutspende bei Bluthochdruck

Blutspenden ist gesund, denn Blutspenden hilft gegen Bluthochdruck. Weil regelmässige Blutspenden den hohen Blutdruck heilen. Bluthochdruck: Nervenblockade hilft therapieresistenten Patienten.

Wohltuend für Leib und Seele: Regelmäßige Blutspende ist gut.

Die Anzahl der Blutspenden in Deutschland ist seit Jahren rückläufig. Nach neusten Ergebnissen hilft das Wohltätigkeitsgesetz nicht nur den Adressaten, sondern auch den Zuwenden. Regelmäßige Blutspende ist gut für Ihre eigene Sicherheit. Nach neuen Studien haben Geber weniger häufig einen Herzanfall und haben weniger häufig unter Bluthochdruck zu leiden. 2. "Die Schlussfolgerung legt nahe, dass eine regelmäßige Blutspende sich positiv auf das allgemeine Wohlergehen und die gesundheitliche Situation von Menschen mit Bluthochdruck im Speziellen auswirkt", sagt Andreas Michalsen von der DGTI (Deutsche Gesellschaft für Transfusionsmedizin u. Immunhämatologie).

Die Chefin der Klinik für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Köln, Birgit Gathof, stützt die These: "Wer regelmässig zum Blutspenden geht, kennt nicht nur seinen bei jedem Arztbesuch gemessenen Puls, sondern erleidet auch weniger häufig einen Herzinfarkt als Menschen, die kein eigenes Herz spenden", sagt die Experten.

Nach den Informationen ist die Anzahl der Zuwendungen in Deutschland jedoch seit Jahren rückläufig. Davon profitieren nicht nur die Adressaten, sondern auch die Geber. Im Rahmen der fünfzigsten Tagung der Deutsche Gesellschaft für Transfusionsmedizinische und Immunhämatologische Medizin vom 24. Bis 27. Oktober in Köln diskutieren Experten über den Einfluss von Blutspenden auf Menschen mit Bluthochdruck.

Regelmäßige Blutspende hilft gegen Bluthochdruck

Blutspenden ist nicht nur eine gute Tat, sondern auch gesund: Forscher der Charité Berlin haben erfahren, was gegen Bluthochdruck hilft. Es wurde festgestellt, dass regelmäßiges, gezieltes Aderlassen den Druck um im Durchschnitt 16 mm Hg zu verringern scheint.

Mehr zum Thema