Hinduismus Lebensregeln

Die Hinduismus-Regeln des Lebens

Die Rechte und Pflichten der Hindus sind im Wesentlichen mit der Zugehörigkeit zur jeweiligen Kaste verbunden. Judentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus. Mit den Zehn Lebensregeln können die Hindus ein gutes Leben im Alltag führen: Die Hindus leben nach den Yamas und Niyamas-Yoga-Regeln. Im Allgemeinen gelten die zehn Lebensregeln für ein gutes Leben in.

Jamas und Niyamen in den Glaubensrichtungen

Belasten Sie sich nicht mit unnützen. Sprechen und handeln Sie nach Ihren Talenten, schaffen Sie sie für für sich und andere und leben Sie wohl. Die Tapas sprechen und handeln immer mit Sorgfalt. Denken Sie an darüber, was Sie sagen und tun und warum. Befreien Sie Ihren Verstand durch inneres Nachdenken, um sich ganz dem Göttlichen zu widmen.

Schöpfen Sie Ihre Kräfte und Energien daraus für life.

Der Hinduismus und der buddhistische Glauben im Überblick

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt, um den Inhalt zu individualisieren, individuelle Erlebnisse zu vermitteln, Werbung zu platzieren, Social-Media-Funktionen anzubieten und unseren Datenverkehr zu untersuchen. Außerdem geben wir Daten über Ihre Verwendung unserer Webseite an unsere Partner in den Bereichen Soziales, Werbung und Analytik weiter, die diese mit anderen Daten verbinden können, die Sie ihnen zur Verfugung stellen oder die sie bei der Benutzung ihrer Dienstleistungen erfasst haben.

Nachfolgend können Sie wählen, welche Art von Cookie Sie zulassen, um Ihre personenbezogenen Informationen zu erfassen. Erforderliche Cookies dienen dazu, eine Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie die Navigation und den Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite aktivieren. Ohne die Verwendung dieser Kekse kann die Webseite nicht richtig arbeiten. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von Webseiten benutzt werden kann, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass wir auf Ihrem Computer personenbezogene Daten ablegen dürfen, wenn diese für den ordnungsgemäßen Ablauf dieser Webseite zwingend sind. Bei allen anderen Typen von Plätzchen, die personenbezogene Daten beinhalten, brauchen wir Ihre Zustimmung. Auf dieser Webseite werden unterschiedliche Typen von Plätzchen benutzt. Manche Kekse werden von Dritten auf unseren Webseiten abgelegt.

Das Parlament der Religionen der Welt bestätigt in seiner Deklaration die gemeinsame Werteordnung.

Das Parlament der Religionen der Welt bestätigt in seiner Deklaration die gemeinsame Werteordnung. Die darin enthaltene Forderung entspricht in weiten Teilen auch dem Hinduismus in Bezug auf soziale Werte, auf die zum Teil jahrtausendealten ethischen Unterweisungen. Die Hinduisten haben neben der eigenen Moral zur Entschlackung der Seele des Einzelnen auch eine Sozialethik formuliert.

Das damit zusammenhängende generelle Dogma (Pflicht) ist es, den Menschen von Egoismen, Gewalttätigkeiten, Habgier und vielen anderen Missständen zu erlösen und dadurch das gesellschaftliche Wohlergehen zu unterstützen.

Mehr zum Thema