Höhere macht Schicksal

Das Schicksal ist höher

Wenn es eine höhere Macht gibt, vielleicht sogar einen lieben Gott? lst unser Schicksal nur Schicksal? Was hat Gott mit unserem Dasein zu tun? - DICH! Illustrierte

Sie sagten, mein ganzes Leben sei in deinen Händen! Daran wird deutlich: Das ist doch nur Schicksal. Das ist vielleicht nur ein weiterer Zufall. Ja, das Schlagwort schlägt den Nagel auf den Kopf, aber was ist das für ein Schicksal? Das ist ein Erlebnis, das man im Alltag erlebt, ohne es zu planen und ohne es beeinflußen zu können.

Sie ist etwas, das dich in großem Maßstab formt und dir eine Orientierung im Alltag gibt. Abhängig davon, wie schlecht das Schicksal mit Ihnen spielt, natürlich, oder wie gut das Schicksal für Sie ist. Wahrscheinlicher ist die Fragestellung, ob dieses so genannte Schicksal durch Zufall geschieht oder nicht? Schlechte Lebenserfahrungen zeugen davon:

Wir sind dem Glück unterworfen. Hat mein bisheriges Dasein keine Bedeutung? Wenn es eine höhere Macht gibt, vielleicht gar einen geliebten Gott? Und dass das irdische Dasein eines jeden Menschen in den Händen von Gott ist. Weiss Gott im Voraus, was passieren wird? Gotts Plan führt immer zum Gute. Aber es ist immer der Überplan von Gott.

Einen tollen Plan mit vielen Mängeln? Sind aber auch Katastrophen oder Krieg Teil dieses Superplans? Ist das wirklich ein Zufall? Vielleicht sogar ein Superkonzept, das gar nicht so toll ist....? Die Leiden an sich haben keinen Zweck, aber Gott kann sie verstehen.

So kann Gott das Leiden in seinen Überplan aufnehmen und es gar nutzen, um etwas besser zu machen. Nichtsdestotrotz leidet das Leiden weiter. Aber Gott antwortet auf das Leiden, dass er den Weg mit uns geht. Das Leiden hat er mit sich getragen. Das Superkonzept, das Gott letztendlich für jeden Menschen im Sinn hat, ist die Nächste.

Es kommt auch vor, dass eine solche Vorliebe gerade in Schicksals- und Leidensschlägen zum Ausdruck kommt, wo Menschen zusammengehalten werden und sich einander nähern. Wieder einmal will Gott nicht leiden. Möge Gott Schläge des Schicksals zulassen. Kann der Mensch sein eigenes Schicksal bestimmen? Sonst läuft alles wie geplant? Der Youcat sagt klar: "Freiheit ist die von Gott gegebene Macht, ganz aus sich selbst heraus zu wirken; wer befreit ist, tut nicht mehr, was von anderen bestimmt wird.

Menschliche Freiheiten bestehen darin, zwischen Gut und Böse zu wählen. So beeinflußt der Mensch sein Schicksal oder, wenn man so will, sein Dasein. Nicht Gott entzieht dem Menschen die Befreiung, sondern er will ihn zur Befreiung, zu einem gütigen Schicksal bringen. Die Verrücktheit an Gotts Überplan ist, dass es Teamarbeit ist.

Dies ist letztendlich die Reaktion auf das Schicksal. Er sorgt sich so sehr um unsere Freiheiten, dass er lieber sein eigenes Schicksal gibt, als uns zu etwas zu drängen. Unsere Bestimmung, oder besser gesagt der Lebensplan, ist es, extreme Liebesschwüre zu erreichen. Wir können darauf bauen, dass wir alles, was uns im Laufe des Lebens widerfährt, nutzen können, um dorthin zu kommen.

Glückliche Momente, schlimme Momente, Schicksale.

Mehr zum Thema