Homöopathische mittel was ist das

Was ist das für ein homöopathisches Mittel?

Zu Einzelmitteln oder Mischungen springen? Lies hier, worum es bei Potenzen, Globuli und Co. geht. Im Ausnahmefall können wir die Kosten für homöopathische Mittel übernehmen.

Worauf Sie bei der homeopathischen Therapie achten sollten - Homeopathy

Worauf Sie bei der Homöopathie achten sollten: - Homöopathische Mittel sollten nicht von Menschenhand angefasst werden. - Es sollte nur mit einem vollständig sauberen Maul eingenommen werden, d.h. es ist am besten, den Maulkorb mit einem Wasserbad zu durchspülen. - Trinken, essen oder rauchen Sie eine halbstündige Zeit vor oder nach der Anwendung dieses Medikaments nicht.

  • Die Verwendung von Campher (kampferhaltige Dragees, -öle usw.) ist zu vermeiden, da Campher die Wirksamkeit nahezu jedes Homöopathiemittels ausgleicht. Auch ätherische öle sollten Sie vermeiden, da sie die Wirksamkeit homöopathischer Mittel beeinträchtigen können. - Pfefferminze schmälert die Wirksamkeit einiger Mittel. Häufig kommt es nach der Gabe eines Homöopathiemittels zu einer temporären Zunahme von körperlichem Unbehagen oder alten Symptomen - vor allem bei der Therapie von ChroniqueLeiden.

Die so genannte Anfangsverschlechterung ist positiv: Das Mittel hat die Vitalität gefördert und der Körper wird zur Heilung angespornt. - Es kommt wieder zu einer Kälte, Sinusitis, Tonsillitis oder Mittelohrinfektion. Sie können sich mit dem Homöopathiemittel auf jeden Fall heilen lassen. Bei der ersten Verschlimmerung dürfen Sie keine Arzneimittel, auch keine Homöopathika, einnehmen, bis Sie mich konsultiert haben.

  • Im Allgemeinen bei Katarrhen (Erkältung, Angina, Mittelohrentzündungen, Erkältungen etc.) nur leichtes Essen, kein schweres, fettes Essen.

Homöopathiemittel

Die homöopathische Medizin kann die herkömmliche, konventionelle medizinische Versorgung nicht immer verdrängen, aber sie kann sie ausgleichen. Mit vielen Beschwerden kann die homöopathische Medizin eine schonende und gut tolerierte Erkrankung sein. Die homöopathischen Mittel beruhen auf Naturstoffen in stark verdünnter Form (Potenzen). "D1 " bedeutet eine Verwässerung von 1:10, "D12" bereits von 1:1012, also 1:1.000.000.000.000.000.000.000.000! Aber auch wenn aus chemischer Sicht kein einzelnes Ausgangsmolekül nachgewiesen werden kann, ist laut Hahnemann nur die in der Substanz enthaltenen Informationen ausschlaggebend für die Aussage.

  • Wie bei konventionellen Arzneimitteln werden sie nicht durch wissenschaftlich fundierte klinisch fundierte Untersuchungen belegt, sondern durch Beobachtungen. Deshalb ist eine ausführliche, holistische Analyse vor der Therapie so notwendig. Die besten Bedingungen, um Sie in allen homöopathischen Fragestellungen kompetent und kompetent betreuen zu können! Hier findest du eine große Auswahl an homöopathischen Mitteln.

Mehr zum Thema