Homöopathisches mittel gegen Sodbrennen

Homeopathisches Mittel gegen Sodbrennen

Einen Überblick über homöopathische Arzneimittel gegen Bauchschmerzen finden Sie hier. Die Kartoffeln (aus dem Reformhaus) sind ein altes Hausmittel gegen Sodbrennen. Dieses homöopathische Mittel hilft bei Sodbrennen. Bei Magen-Darm-Erkrankungen gleichen einzelne Kügelchen den Organismus schonend aus. Welche Homöopathiemittel bei Sodbrennen Abhilfe schaffen, finden Sie hier.

Du hast zu viel Körperfett konsumiert - dann kommt es zu Sodbrennen? Danach helfen Robinia penoacacia D 6 und fünf Kügelchen drei Mal pro Tag. Rülpsen Sie nach einem Gefühlsereignis und erleiden zudem Übelkeit mit einem Würgegriff?

Es wird in diesem Falle das Mittel Ignatia D12 empfohlen. Anwendung: Saugen Sie fünf Kügelchen drei Mal am Tag. Gelegentlich ist die Hauptursache für Rülpsen und Brechreiz die Nahrungsmittelintoleranz. Hier ist Okoubaka D 3 (dreimal am Tag fünf Globuli) das Mittel der Entscheidung.

Info, Aufnahme & Dosis

Für leichte Sodbrennen nach üppiger Mahlzeit, in stressigen Lebensphasen und vor allem in der Babyfrühzeit werden oft pflanzliche Mittel verwendet. Es ist das Mittel zu verwenden, dessen Bezeichnung am besten zu der betreffenden Sachlage paßt. Die folgende Abbildung gibt einen schlüsselwortähnlichen Überblick über die einzelnen Wirkstoffbilder sowie eine Liste am Ende jeder Säule des entsprechenden Wirkstoffs mit Wirksamkeit und Portion.

Welches der nachfolgenden Merkmale die Beschwerde des Betreffenden am besten beschreibt, ist nach den Daten der antiken homöopathischen Medizin ausschlaggebend für die Auswahl des geeigneten Mittels. Begleitende Symptome sind Rülpsen, Sauerkeit und grünlicher Schleimdurchfall. Der Betreffende ist in einer wütenden, reizbaren und gestressten Haut. Als Ursache kommen unter anderem seelische Einflüsse wie Wut und Erregung oder Reizstoffe wie z. B. Koffein oder Tabak in Frage.

Beeinträchtigung: Durch Erregung, Stress und Nacht. Verwendete (r) Produkt(e): Begleitende Symptome sind saurer Darmtrakt und Stirnschmerzen. Der Betreffende empfindet sich als sauer und hat während der Trächtigkeit Sodbrennen. Als Ursache kommen unter anderem seelische Faktoren wie Trauer und gesundheitsschädliche Diäten in Frage. Besserung: Verschlechterung: Nach dem Verzehr und fetthaltigen Lebensmitteln. Verwendete (r) Produkt(e): Begleitende Symptome sind saurer Darmtrakt und Stirnschmerzen.

Der Betreffende empfindet sich als sauer und hat während der Trächtigkeit Sodbrennen. Als Ursache kommen Reizstoffe wie z. B. Tabak, gesundheitsschädliche Nahrungsmittel und Trächtigkeit in Frage. Besserung: Verschlechterung: Nach dem Verzehr und fetthaltigen Lebensmitteln. Verwendete Medikamente: Begleitsymptom ist eine Reizung der Magenschleimhaut sowie Erstickung und Brechreiz am Morgen. Der Betreffende spürt Eile, Anspannung, Stress und hat oft eine Erkältung.

Das Unbehagen tritt nach dem Verzehr auf. Beeinträchtigung: Verwendete Medikamente: Begleitende Symptome sind ein aufgeblasener Magen und schwere blähung. Der Betreffende ist spontan, unkonzentriert und hat ein schwaches Selbstbewusstsein. Es handelt sich um eine lang anhaltende Sodbrennen auch nach kleinen Gerichten, sowie nach süßen und gebackenen Gerichten. Beeinträchtigung: Durch Stress, straffe Bekleidung, frühe Abende und Aufwachen.

Als Mittel werden eingesetzt: Begleitsymptome sind viskoser Speicher, möglicherweise ist die betreffende Personen in der Trächtigkeit und hat in Ruhephasen eine Kopfschmerzen mit Sichungsstörungen. Darüber hinaus ist die betreffende Personen oft depressiv und deprimiert. Zu den möglichen Gründen gehören Sodbrennen während der Trächtigkeit, ein gereizter Magen und Magenverstimmungen. Beeinträchtigung: Durch Rast, Hitze, Nacht und geistige Müdigkeit.

Verwendete(s) Medium(e): Zu beachten: Prinzipiell wird eine Konsultation von Ärzten mit der zusätzlichen Bezeichnung "Homöopathie" in Betracht gezogen, da sie im Unterschied zu Heilmedizinern zugelassene Ärztinnen und Ärztinnen sind und in Notfällen dementsprechend handeln können.

Mehr zum Thema