Hotels in Wörishofen

Wörishofener Hotels

Auch für Ihre Konferenzen und Seminare ist unser Haus ideal. und Wälder, aber dennoch zentral am Südrand von Bad Wörishofen gelegen. Kneipp und Luftkurort Bad Wörishofen Das bayerische Bad Wörishofen zählt zum Kreis Unterallgäu. Sie ist hier die grösste aller Städte mit rund 15'000 Einwohner. In Bad Wörishofen sind die Kneipp-Kurorte entstanden.

Sebastian Kneipp, der Gründer, der viele Jahre als Priester in der Gemeinde verbrachte, gab hier seine Ergebnisse über die Kneipp-Kur bekannt. Ab 1855 veränderte sich der Status der Gemeinde abrupt, so dass in den Sommerferien viele Badegäste nach Wörishofen gekommen sind, um sich hier Hilfe und Heilung zu holen.

Es ist ca. 40 Kilometer von der Innenstadt enfernt. Sie können auch mit dem Zug reisen, der ICE-Halt wäre der Augsburger Bahnhof, von wo aus es regelmäßige direkte Verbindungen nach Bad Wörishofen gibt. Das Stadtgebiet von Bad Wörishofen umfasst 12 Stadtteile. Das Viertel hat noch immer einen eher ländlichen Standort.

Größter Landkreis von Bad Wörishofen ist der Landkreis Kyrilldorf. Der Ort zählt als der am besten vernetzte Teil der Stadt und befindet sich unmittelbar an der BAB. Wohnen und Arbeit in Kirchendorf gehört zusammen. Wörishofen ist eines der grössten Klöster der Region. Enge Verbindungen bestehen zu Sebastian Kneipp, der hier zum Pastor ernannt wurde.

Auch das im Stift befindliche Knippmuseum wurde zu seinen Gunsten errichtet. Wichtigstes Kulturinstitut in Bad Wörishofen ist das kneippische Musée im Ostteil des Stiftes. Die Ausstellung zeigt das Lebenslauf von Sebastian Kneipp und gibt einen Überblick über seine Unterweisungen. In der Gartenstadt Bad Wörishofen steht das Fliegengermuseum.

Zu diesem Zweck hat die Stadtverwaltung auf dem Gelände des alten Flughafens einen Segelflugzeughangar zur Verfuegung gestellt, in dem die Messen heute ausgetragen werden. Die Ausstellung zeigt die Geschichte des Fluges der Großstadt und berücksichtigt auch überregionale Themen von den Ursprüngen bis in die Gegenwart.

in Deutschland)

Ein gut gemanagtes Haus. Das Badezimmer war etwas veraltet - aber alles war aufgeräumt und aufgeräumt. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und freundlich. Die gute Einstellung der Eigentümer, aber auch der Besucher. Sie können das Haus unbedingt empfehlen! In den Zimmern ist es nicht mehr zeitgemäß, aber komplett in Ordnung und aufbereitet!

In sehr ruhiger Lage befindet sich das Haus und Sie sind in 5 Minuten im Stadtzentrum. Die Mitarbeiter sind sehr sympathisch und das Frühstücksbüffet ist umwerfend! Uns hat auch gefallen, dass man das Essen, das man im Frühstückssaal mitgebracht hat, bei Bedürftigkeit um 12 Uhr oder am Abend essen kann.

Mehr zum Thema