Hum Bedeutung

Brummen Bedeutung

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "hum" - Deutsch-Englisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Das Mantra Om Mani Padme Hum hat eine große und umfangreiche Bedeutung der sechs Silben. Das erste Silbenzeichen, OM, besteht aus drei Buchstaben, A, U und M. Bedeutung für die Abkürzung "Hum., hum.

".

mw-headline" id="Aussprache">Aussprache[edit | < quelltext editieren ]

Das Om manifestiert sich in einem buddhistischen Mantrasystem ( "Om manifestiert sich im Sanskrit"), das mit dem Bodhisattvas des Erbarmens Avalokiteshvara verbunden ist. Sie ist das ýlteste und bis heute beliebteste Mustermantra des tibetanischen Bhd. Tibetisch Aussprache: Wave und Real Sound. Das Om ist eine Trigramme, die nicht durch einen gewissen Sinn der ihr zugewiesenen Worte, sondern durch ihren Ton von Bedeutung ist; im hinduistischen Stil ist sie auch als unabhängiges Mantras sehr populär.

"Ihre Bedeutung, wie die von o?, ist nicht in einem gewissen Sinne des Wortes, sondern im Ton. Die sechs gehängten Tafeln om mani bey sind für den tibetischen Buddha der Ausprägung der Grundhaltung des Erbarmens. Mit der Rezitation der sechs Tafeln sollen die sechs gewünschten Perfektionen realisiert und eine zukünftige Neugeburt in den sechs im Rad des Lebens repräsentierten Existenzbereichen vermieden werden.

Deshalb nimmt das om mani peme hängend, auch bekannt als das sechssilbige Mantren, traditionsgemäß eine führende Position ein: "Keines der vielen verschiedenen Mantren, wie Bewusstseinsmantren, www. com und geheime Mantren, übersteigt das manische, die sechs Silbenmantra von Chenrezi. "In weitläufigen Erläuterungen werden versteckte Werte an einzelne Bestandteile des Musicals gebunden.

Im tantrischen Buddha in Tibet wird Mani als Sinnbild für das Männerprinzip, Padme, die Lotusblume, als Sinnbild für Sauberkeit und für das Frauenprinzip verstanden. Om Mani Padme Hum umschließt so interpretiert die ganze Erde, d. h. ihren Ursprung, ihre Existenz mit ihren beiden sich gegenseitig durchdringenden Polarbahnen und ihr Aussterben. Der indische Dichter und Mystologe Darshan Singh (1921-1989) interpretiert das Mantras folgendermaßen: "Donnerschläge klingen aus dem lotusartigen Lichte des Aum".

3 ] Aus der hinduistischen Mythologie stammt sie und gibt es einen perlenartigen Samen, der die Fähigkeit hat, in der Finsternis zu erstrahlen.

mw-headline" id="Aussprache">Aussprache[edit | < quelltext editieren ]

Das Om manifestiert sich in einem buddhistischen Mantrasystem ( "Om manifestiert sich im Sanskrit"), das mit dem Bodhisattvas des Erbarmens Avalokiteshvara verbunden ist. Sie ist das ýlteste und bis heute beliebteste Mustermantra des tibetanischen Bhd. Tibetisch Aussprache: Wave und Real Sound. Das Om ist eine Trigramme, die nicht durch einen gewissen Sinn der ihr zugewiesenen Worte, sondern durch ihren Ton von Bedeutung ist; im hinduistischen Stil ist sie auch als unabhängiges Mantras sehr populär.

"Ihre Bedeutung, wie die von o?, ist nicht in einem gewissen Sinne des Wortes, sondern im Ton. Die sechs gehängten Tafeln om mani bey sind für den tibetischen Buddha der Ausprägung der Grundhaltung des Erbarmens. Mit der Rezitation der sechs Tafeln sollen die sechs gewünschten Perfektionen realisiert und eine zukünftige Neugeburt in den sechs im Rad des Lebens repräsentierten Existenzbereichen vermieden werden.

Deshalb nimmt das om mani peme hängend, auch bekannt als das sechssilbige Mantren, traditionsgemäß eine führende Position ein: "Keines der vielen verschiedenen Mantren, wie Bewusstseinsmantren, www. com und geheime Mantren, übersteigt das manische, die sechs Silbenmantra von Chenrezi. "In weitläufigen Erläuterungen werden versteckte Werte an einzelne Bestandteile des Musicals gebunden.

Im tantrischen Buddha in Tibet wird Mani als Sinnbild für das Männerprinzip, Padme, die Lotusblume, als Sinnbild für Sauberkeit und für das Frauenprinzip verstanden. Om Mani Padme Hum umschließt so interpretiert die ganze Erde, d. h. ihren Ursprung, ihre Existenz mit ihren beiden sich gegenseitig durchdringenden Polsitäten und ihr Aussterben. Der indische Dichter und Mystologe Darshan Singh (1921-1989) interpretiert das Mantras folgendermaßen: "Donnerschläge klingen aus dem lotusartigen Lichte des Aum".

3 ] Aus der hinduistischen Mythologie stammt sie und gibt es einen perlenartigen Samen, der die Fähigkeit hat, in der Finsternis zu erstrahlen.

Mehr zum Thema