Igelballmassage für die Füße

Igel-Kugelmassage für die Füße

Nun sind Sie an der Reihe: Lassen Sie den Igel-Ball langsam unter der Ferse kreisen. Deine Füße sind jetzt wach und kribbeln. und ein kleiner Ball, um deine Hände oder Füße selbst zu massieren.

Igel-Ball: Aufstehen und Laden

Füsse wirken manchmal beleidigend, wenn sie ein ganzes Jahr lang gequetscht werden oder sogar auf hauchdünnen Stiel. Dem Absatz mangelt es dann an einem festen Ständer, und deshalb entpuppt sie sich beim Gehen als bedeutendes Ruder. Auf der Suche nach Griffigkeit kratzen die Füße in den Untergrund. Egal ob Hüfterschütterung, Hohlrücken oder Buckel: "Im Laufe des Schicksals prägt der Kadaver auch die Füße", erläutert Thomas Rogall, Chef der "Munich Foot School".

"Die Fußtherapeutin und Autorin des Buches weiß noch einen weiteren Anlass für das Unwohlsein am Ende des Körpers: "Da der Mensch auf glattem Fußboden läuft und seine Füße kaum stimuliert wurden, sind unsere Fußmuskulatur und unsere Fußsohlennerven unterbesetzt. Ein gewisser Wachruf für die Füße, damit alles ins Gleichgewicht kommt: Die Füße ruhen locker auf dem Erdboden, die Fersen übernehmen wieder die Funktion des Rudergängers.

Der Hinterfuß ist gedehnt, der Vorderfuß leicht gebogen. Platzieren Sie den Igel-Ball unter dem Bogen des Vorderfußes und verschieben Sie das Gewicht des Körpers vorsichtig auf den Ballen. Der Absatz liegt immer auf dem Untergrund. Probiere unterschiedliche Igel-Kugelhärten aus. Kreise mit dem Fußrücken auf dem Igelklumpen ein. Heben Sie dabei die Fersen an. Nun sind Sie an der Reihe: Sie können den Igel-Kugelkreis vorsichtig unter der Fersenkappe drehen.

Die Füße sind jetzt aufgeweckt und prickeln. Jetzt hebe ein Schenkel an. Die Füße des stehenden Beines dürfen nicht schütteln, die Füße dürfen nicht kratzen. Stellen Sie sich auf einbeinig bis zu den Spitzen und legen Sie die Fersen locker auf den Untergrund. Die beiden Knien sind leicht beugt, die Fersen des Hinterbeins sind hochgezogen.

Vergewissern Sie sich, dass die Knien und Füße in Vorwärtsrichtung ausgerichtet sind. Entferne den Igel-Ball. Der Zehenbereich wird gefächert und erholt. Der Zehenbereich sollte gedehnt werden.

Du sitzt auf einem Sessel - deine Füße in einer leichten Gehposition. Jetzt hebe den Vorderfuß an, indem du die Füße locker herunterhängen lässt. Der Absatz liegt auf dem Untergrund. Senke deinen Fuss allmählich, indem du deine Füße anhebst und sie anhebst. Du kannst stehen, ohne deine Füße und deinen ganzen Rumpf zu umdrehen.

Pünktlich zum Jahreswechsel.

Mehr zum Thema