Indische Haare

Indianerhaar

Indianerinnen haben die schönsten Haare der Welt. Sie finden hier Informationen über Indian Remy Hair (Temple Hair). Jeder, der die großen langen Haare der indischen Frauen im Fernsehen, im Internet oder in Bilderbüchern sieht, mag sich fragen, wie sie das erreichen.

Hair from India: Wie Extensions hergestellt werden

Wenn Sie kurze oder sehr dünne Haare haben, können Sie diese mit Verlängerungen verschönern. Haben Sie sich jemals gewundert, woher die Haare für die Verlängerungen kommen? Jeden Tag kommen bis zu 30.000 Wallfahrer her und nur wenige vermuten, dass sie Haare für die Deutschen schenken werden. Hier ist sie mit ihrer Mama angekommen, um ihre Haare dem Gott Schiwa zu opfern. Was?

Es gibt noch keine Kandidatin, obwohl sie für indische Maßstäbe schon mit 23 Jahren älter ist. Gerade aus diesem Grunde schenken viele Damen hier ihre Mähnen. Für Hindus ist das Haar der reinste Teil des Körpers. In den Bergen liegt das Haar im Tempelturm hinter geschlossenen Toren. Männerhaare sind preiswerter als Frauenhaare und eine gute Quelle für Keratin für Hautpflegeprodukte.

Das Haar indischer Damen kommt wieder vor allem nach Deutschland. Seht im Film, welcher Weg unter den Haaren anderer Prema geht und wie sie bearbeitet werden, bis sie hier bei uns auf dem Scheitel auftauchen.

Indianerhaar

Heute ist Indien der weltgrößte Absatzmarkt für den wertvollen Werkstoff Menschenhaar. Die meisten Haare, die in diesem Land für Echthaarverlängerungen verwendet werden, stammen aus dem subkontinentalen Bereich, und es gibt einen guten Grund dafur: In Europa und Nordamerika zum Beispiel sind nur sehr wenige Damen gewillt, ihr Fell zu strahlen und es als rohes oder rohes Haarkleid zu vermarkten und chinesische oder afrikanische Haare sind wegen ihrer gänzlich anderen Haarstruktur nicht für die Haarentfernung geeignet.

Die chinesischen Haare sind viel zu dicht und die afrikanischen zu brüchig. Indische Haare dagegen sind den europäischen Haaren aufgrund ihrer großen gentechnischen Verwandtschaft sehr ähnlich und haben einen wunderschönen Glanzgrad und eine große Abwehrkraft. Außerdem ist es meist in großen Stückzahlen erhältlich, da es in großen Gebieten Indiens üblich ist, dass die Frau ihr Fell aus religösen Motiven in lokalen Schläfen opfert.

So bedanken sich die indischen Mütter bei den Göttern, wenn sie sie beispielsweise von einer Seuche befreit oder ihnen Freude bereitet haben. Die Nachfrage nach indischem Haarkleid wächst. In den vergangenen 20 Jahren haben sich die Echthaarpreise für Indien mehr als Verzehnfachung erfahren.

Während zu Beginn der 90er Jahre das Kilogramm Echthaar noch für rund 30 US-Dollar erhältlich war, liegt der aktuelle Preis für Haare guter Güte bei 350 bis 600 US-Dollar. Das macht das Haar zu einem der kostspieligsten Rohmaterialien unserer Zeit. Das ist so gefragt, dass in den Schläfen, in denen die Haare an den Höchstbietenden versteigert werden, jetzt zusätzliche Versteigerungen stattfinden.

Einige indische Damen haben nun aber auch den Nutzen ihrer Haare anerkannt und sammeln und verkaufen die Haare selbstständig an die zahllosen Mittler. Die so erworbenen Haare werden noch immer vor Ort in Indien gereinigt. com / das Fell wird nicht durch scharfe chemische Stoffe geschädigt. Doch bevor das indische Haarkleid andere Frauenköpfe als Haarteil erreichen kann, muss es zunächst professionell verarbeitet werden.

Dann werden sie eingefärbt und können mit den Haaren des Empfängers verwebt werden. Interessiert an Verlängerungen aus indischem Holz? Wer Echthaarverlängerungen in bester indischer Frauenqualität haben möchte, ist in unserem Afro-Shop in Köln-Mülheim herzlich willkommen.

Mehr zum Thema