Innere Heilung

Innenheilung

Innenheilung Die innere Heilung ist eine Art der Pastoral, in der man sich bemüht, die schädlichen Gedächtnisse der vergangenen Zeit zu berichtigen, indem man sie in der heutigen Zeit durch Visualisierungen oder andere Methoden wieder aufleben lässt und Jesus öfter als "inneren Ratgeber" oder "inneren Führer" einsetzt (Ankerberg / Weldon-Definition). Die Bischofspriesterin Morton Kelsey, Agnes Sanford, Denis und Rita Bennett, Paul Yonggi Cho, Vater Francis MacNutt, etc. schreiben in dem Werk "Inner Healing" Betty Tapscott: "Inner Healing is psychotherapy plus God".

Die Problematik der Inner Heilung liegt darin, dass sie auf der unerprobten Vermutung eines Unterbewusstseins basiert, das auf besondere Art und Weise wirkt, weil es in einer Beziehung zu Gott oder als Teil von Gott sein soll. Diese Unbewusstheit ist das Mittel, um "Jesus" zu treffen und geweiht zu werden.

Neben der Tatsache, dass man hier für die christlichen Lehren von C. G. young (Tiefenpsychologie) öffnet, kann inside healing auch für das Okkultät selbst über internal Führer aufbrechen, die in der Regel Dämonen waren, inside healing auch für. Mehrere Textbeiträge sind auch in Printform auf diversen Handbüchern ("144-200 Seiten", je 9,80 Euro) erschienen:

Link-Verzeichnis

Die gebürtige Bernerin Ilenia Reagatuso greift im Alter von 22 Jahren und im Ferienaufenthalt mit ihrem Mann erstmals eine Kurzschlusshandlung an. Auf Anraten eines Freundes übergibt sie sich einem Pastor und beschließt, ihr eigenes Schicksal in einer tiefen Verbundenheit mit Jesus zu verbringen.

Der Heidener Markus Maier aus dem Kanton Appenzell Ausserhoden (Schweiz) hat in der Dunkelheit vom 6 Schlaganfälle erlitten, vom 6. bis 6. Oktober 2016. Wenige Stunde später auf der Intensive des Kantonsspitals St. Gallen verbrachte er 3 Tage und 3 Übernachtungen in einer ausgeprägten Präsenz Jesu Christi, die er nie wieder verpassen wollte: reine Zuneigung, eine kraftvolle Stimmung, von der er nicht mehr weg will.

Die Sabine Ruocco aus Schüpfen, Bern (Schweiz), man kann ihre Geschichte nicht sehen. Die Schweizerin Esther Ziebinden aus dem schweizerischen Bern hat Rituale und sexuellem Mißbrauch erlebt. Viele Jahre lang war ihr ganzes Lebensweg nichts als Scheu. In Jesus Christus hat sie die Erlösung von schlechten Kräften und Heilung erfahren.

Mehr zum Thema