Innere Narben Entstören

Interferenzunterdrückung bei inneren Narben

Unterdrückung von Narben bei Innen-Narben Guten Tag zusammen, ich habe da mal eine Frage: Es gibt kein Hindernis erliche Narben zu entfernen, um es tun zu können, das klappt in der Regel ganz gut und hat auch gute Ergebnisse. Doch wie sieht es mit Narben von einer Operation oder internen Verletzten aus, bei denen man so nicht dazu kommen kann? Z. B. in einer schweren Beckentrombose habe ich immer noch Schmerz und der Doktor sagte, es könnte an einer Narbe liegen.

Mit Blasenentzündungen (die jetzt nicht mehr da sind) gibt es aber auch die Möglichkeit, die Harnblase zu vernarben. Hat jemand eine Ahnung, wie man diese inneren Narben entfernt? Bitteschön kein Schüssler Salz, sie wirken bei mir nicht wirklich......

Debug-Narben - Bernadette Schwienbacher

Gebundenes, verstörtes, schlecht mit Blut versorgtes und energisch unzureichend versorgtes narbiges Gewebe sollte für einen störungsfreien Energiestrom therapiert werden. Die durch die Vernarbung begrenzte oder versperrte Lebenskraft kann wieder ungehindert abfließen. Auf diese Weise können weitere Leiden vermieden werden, die sich auf psychologischer, mentaler und physischer Basis manifestieren können. Unterbrechen von Narben bedeutet: Reaktivierung des Energieflusses! Um Narben zu debuggen, gibt es viele verschiedene Methoden.

Die Narben an deinem Leib zeugen von deinem Leben. Die Narben in der Psyche zeugen davon, dass du dich verliebt hast. Die Narben hemmen den Energiestrom im Organismus, d.h. sie beeinträchtigen die Lebensbedingungen. Im Rahmen dieses Trainings können diese störenden Faktoren im Organismus eliminiert werden. Bei jeder noch so kleinen Vernarbung wird einer oder mehrere der 77.000 Energiepfade im Menschen unterbrochen.

Tiefe innere Narben (z.B. aus operativen Eingriffen bei internen Verletzten, Havarien, etc.) sowie oberflächliche Narben weisen oft Proliferationen auf, taub oder gar kein Empfinden, Berührungssensitivität und dergleichen bis hin zu Schmerz und Stromsensitivität.

Narbenbeseitigung

Nicht nur nach Schnitten erscheinen Narben auf der Schale, auch das innere Gesäß kann durch Unfälle, chronische emotionale Belastung narben. Die Narben sind eine oft übersehene Quelle für Leiden oder Erkrankungen, das zeigt die praktische Erfahrung - bei mehr als 40% der chronisch Leidenden kommt es nur durch die Therapie der Narbenentlastung auch bei Krebserkrankungen zu einer deutlichen Verbesserung, unter anderem durch die Narbenentlastung (andere als faktorartig bekannte Interferenzfelder wie OP-Mandel, Zahnwurzel) wird der Heilmusterzeugungsprozess des Geschwulstes in Schwung gebracht.

Narben können neben den auftretenden Beschwerden auch Taubheitsgefühle, hormonelle Erkrankungen, Neurologie und andere Erkrankungen hervorrufen oder ausweiten. Die Narben können sich im Verlauf unseres ereignisreichen Leben wie auf der körperlichen, geistigen und spirituellen Eben anhäufen. Physikalisch z.B. nach Kopfverletzungen, Schleudertraumata, aber auch bei kleinen unauffälligen Schäden, durch Schnitte, Eingriffe wie z. B. Kaiserschnitt, Inguinalhernie, Knochenhernie, Meniskusschäden, Stumpfverletzungen wie Abstürze auf das Unterleib ( "Prellungen, Zerrungen") und Inflammationen, die immer adhäsiv verheilen.

Nach Brandwunden und Hautausschlägen bilden sich dann Narben. Während der Operation werden Narben ohne Berücksichtigung der Längengrade platziert, was wiederum Schmerz verursachen kann, den kein Mensch nachweisen kann. Auch die Nährstoffzufuhr zum umgebenden Gewebe kann durch das Vernarbungsgewebe verzögert oder unterbrochen werden. Dadurch können Störfelder und störende Leitbahnen (Energiebahnen) auftreten und das ganze Meridiansystem als Systemreaktion reizen.

Störende Narben erscheinen anders, z.B. wenn sie sich gefühllos, juckend, verletzt, verspannt, empfindlich gegen Druck sind, als Unwetterprophet, gehärtet, wölbend, zurückgezogen oder weiß. Hinzu kommt der Hinweis auf ein "Narbeninterferenzfeld". Die mehr Narben, die eine Person hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine oder mehrere Narben Unannehmlichkeiten verursachen.

Die Narben nach einem Kaiserschnitt heilen oft sehr prall und für die Frau ist der Teil um die Wunde herum unerfreulich gefühllos. Die Narben im Dammgebiet können sich nach einiger Zeit immer noch unerfreulich oder gar qualvoll anhören. Ich als erfahrener Naturarzt habe in den vergangenen Jahren einige Narben beseitigt und weiß aus eigener Anschauung, wann die Verstopfung aufgelöst wurde und die Kraft wieder in Fluss war.

Zum Beispiel, wenn die Taubheit reduziert wird und die Narben wieder normal und flach sind. Prinzipiell kann jede beliebige Vernarbung entfernt werden, egal wie lange sie schon da ist.

Mehr zum Thema