Interferenzstrom Physiotherapie

Störstrom Störstrom entsteht, wenn sich zwei Wechselstromkreise, die eine ähnlich hohe Frequenz aufweisen, kreuzen. – Verwendungmöglichkeiten von mittelfrequenten Wechselströmen: Störstrom.

Interferenzstromregelung Therapie IFR

Mit dieser sanften Elektotherapie werden alle aktiverbaren zellulären Strukturen in Organsystemen, Muskelgruppen, Knochen und Nieren reaktiviert und regeneriert. Die mittelfrequenten Interferenzströme (ca. 4.000 Hz) haben nichts mit dem herkömmlichen Stimulationsstrom (niederfrequent, ca. 10 Hz) zu tun, verursachen keine Muskelreizungen und kein unerfreuliches Stromempfinden. Eine IFR-Therapie kann sowohl als stationäre, ambulante oder „kontrollierte Heimbehandlung“ und mehrfach pro Woche durchlaufen werden.

Die IFR-Therapie kann im Unterschied zum Stimulationsstrom auch bei Metallimplantaten im Knochenbereich und am Kopfende bei zentralen Beschwerden durchlaufen werden.

Physiotherapie- und Physiotherapiepraxis Velbert

Störstrom tritt auf, wenn sich zwei hochfrequente Stromkreise überschneiden. Dort, wo sich die beiden Strome überschneiden, wird eine neue Frequenzen erzeugt, die auch als Interferenzen bekannt sind. Störströme werden oft bei der Therapie von Krankheitsbildern eingesetzt. Durch Interferenzstrom ist es nun möglich, Rheumakrankheiten, Strahlungsschäden, Ödeme, Beinbrüche, Scheibenbrüche, Durchblutungsstörungen, Hauterkrankungen (wie Neurodermitis oder Psoriasis), Entwickelungsstörungen und eine Vielzahl anderer Krankheitsbilder zu unterdrücken.

Das hat den Nachteil, dass sie die einzig stelle biete, dass sie unmittelbar auf das Organsystem oder die Zellen wirkt. Durch die Vermeidung von Hautreizungen stellt die Interferenzstrombehandlung eine sehr gute Ergänzung zu den herkömmlichen Therapien dar.

IFR (Interferenzstrom-Regulationstherapie) – Klinik für Physiotherapie und Physiotherapie Velbert

Interferenzstromregulierung ist eine besondere Art der E-Therapie, die auf wissenschaftlicher Forschung beruht und deren Wirkung in umfangreichen Studien nachgewiesen wurde. IFR beeinflußt die Biomechanik der Zellen, die im kranken Körper modifiziert wird. Die Möglichkeit der Regeneration von Stütz- und Sehnengewebe ist nachgewiesen, ebenso wie die Tatsache, dass der Interferenzstrom mit der Frequenz von mttelf einen stimulierenden und regenerierenden Einfluss auf die menschlichen Sehnen zellen hat und die Kochenheilung und andere Heilungsvorgänge deutlich fördert – dies durch die Stimulation des Zellenstoffwechsels (Zellstoffwechsel) und durch eine deutliche Zunahme der mitosegeschwindigkeit (“ Zellteilung).

elektrotherapeutisch

Gedenklich illustrierte Befunde, Befundauswertung und Dokumentationen – Ihr unmittelbarer Praxiszugang! ein Farbcodierungssystem, das schnell zum gewünschten Topic mitbringt. W. Wenk transportiert diese praktikablen Wechselbeziehungen in ausgezeichneter didaktischer Weise und bildet damit die Grundlage für ein eigenverantwortliches Handeln mit den Potenzialen der Elektrowelttherapie. Das ist ein Muss für Schüler und Praktizierende, die die Behandlung mit der Electrotherapie verstehen wollen.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.