Ip Kamera Suchmaschine

Ip-Kamera-Suchmaschine

Dies gilt sowohl für den Router als auch für das NAS oder die IP-Kamera. Es wird die Überwachungskamera installiert, der Eingang, das Garagentor oder die Haustür werden übersehen. IP Kameras machen das Haus oft weniger sicher Es können ohne großen Kraftaufwand mehrere tausend Überwachungskameras erfasst werden. Verantwortlich dafür sind fahrlässige Produzenten sowie übertrieben glaubwürdige Konsumenten. Einige Überwachungskameras der Firma Maginon sind im Netz nicht geschützt.

Unberechtigte konnten in Deutschland und der Schweiz mehrere hundert Fotokameras fernbedienen und auf Bilder und Töne zurückgreifen. Selbst die Kennwörter für WLAN und E-Mail konnten geschnüffelt werden, warnte die Redaktion.

In der Zwischenzeit hat sich der Produzent mit einem Software-Update verbessert. Allerdings sind viel mehr Geräte verschiedener Anbieter ohne entsprechenden Datenschutz an das Netz angeschlossen. Beliebtestes Tool ist die Suchmaschine Shodan. Es durchsucht den IP4-Adressraum nach Endgeräten im so genannten ³eInternet der Dinge³c. Hierzu zählen beispielsweise Routers, Netzwerk-Festplatten (NAS), TV-Empfänger und Webkameras, um ihre Eigentümer vor einem Einbruch zu schützen.

Das Suchen nach geöffneten Webkameras ist so populär, dass Shodan vor einiger Zeit einen eigenen Bereich zu diesem Themenbereich eingerichtet hat. Allein in Deutschland werden in vorgefertigten Suchabfragen nach Kamera von bestimmten Herstellern oder mit unterschiedlichen Merkmalen teilweise mehr als zwanzigtausend IP-Adressen aufgelistet. Nicht jede IP-Kamera ist permanent im Netz oder nur durch Standardpasswörter gesichert.

Wenn Unbefugten die IP-Adresse einer Kamera bekannt ist, können sie deren Kontrollmenü über einen Webbrowser aufzurufen. Manchmal können die Webkameras auch ohne Kennwort erfasst werden - wie bei den Aldi Kameras. Und was passiert, wenn Benutzer kein eigenes Kennwort festlegen, zeigen so genannte IPCam-Trolle gerne auf YouTube. Dies betrifft sowohl die IP-Kamera als auch den Routers oder den Zugang über eine Smartphone-Applikation.

Wenn Sie eine neue IP-Kamera kaufen, sollten Sie sicherstellen, dass die Kamera WPA2-Verschlüsselung in Ihrem Heim-WLAN-Unterstützung hat. Besonders für den Remote-Zugriff über das Netz ist die Verschlüsselung von Bedeutung. Unglücklicherweise geben nicht alle Anbieter präzise Auskunft über die Sicherheitsfunktion ihrer Kameras. Hinweis: Prüfen Sie vor dem Erwerb die Gebrauchsanweisung der Kamera.

Cam-Hacking leicht gemacht

Es ist ein großartiger Platz im Netz. Sie können dort Stunden verbringen und sich gelegentlich auch wie ein hacken. Über das lnternet haben wir das richtige Werkzeug: Bei dieser Suchmaschine surren die Roboter durchs Netz und durchsuchen alles nach Verweisen, die Sie klicken können.

Sie schicken die aufgenommenen Fotos über das Netz an den Fotografen und oft vergisst derjenige, der die Kamera eingebaut hat, ein Kennwort für den Zugang zur Kamera zu erteilen. Wenn es sich um eine öffentlich zugängliche Kamera, z.B. einen Tierpark handelte, ist das Ganze gar nicht so schlecht: Über die deutschsprachige Bedienerführung kann man das über den Link (Sprache=9) einrichten.

Über die Tasten auf der rechten Bildschirmseite können Sie die Kamera bedienen, was Spaß macht, wenn mehrere Personen dasselbe ausprobieren. Selbstverständlich knacken wir die Internet-Kameras nicht, weil wir sie nicht benötigen, weil diese IP-Kameras keinen Kennwortschutz haben. Diese Schlüsselwörter müssen Sie in Google eintippen, um Zugang zu IP-Kameras zu erhalten: intitle: "Live View / - AXIS 210?" intitle: "Live View / - AXIS" | inurl:view/view. shtml" intitle: "sony netzwerkkamera snc-m1?" intitle: "sony netzwerkkamera snc-p1? kamera?

Da sich das Erscheinungsbild der einzelnen IP-Cams je nach Anbieter verändert, sollten Sie geduldig sein, wenn Sie Spass haben. Wer etwas Zeit hat, findet aber auch für ein paar wenige Augenblicke ein paar nette IP-Cams (Webcams, Überwachungskameras): Die Suchmaschine für "Internet der Dinge" Jetzt können Sie mit Shodan auch im Netz nach solchen Fotokameras suchen und die Datenbasis ist nicht nur riesengroß, sondern steigt jeden Tag weiter, weil die Programmierer da draussen uns glauben machen wollen, dass sie wie das "Internet der Dinge" absolut notwendig sind.

Sie haben eine eigene IP-Adresse und sind über ein eigenes W-LAN in das Hausnetzwerk integriert, können aber auch mit dieser IP-Adresse aus dem Netz abgerufen werden. Falls Sie nicht mindestens ein Kennwort in der mitgelieferten Version festlegen, sind Sie über das Netz für jedermann zugänglich!

Falls das Endgerät ab Werk ein Kennwort einstellt, ist dies in der Regel als Benutzername Administrator und als Kennwort 1234 oder gar 0000.

Mehr zum Thema