Irisdiagnose Hamburg

Iris-Diagnostik Hamburg

Die Irisdiagnostik ist mit der Anforderung verbunden, Störungen im Körper am menschlichen Auge erkennen zu können. Irisdiagnostik - Gerd Bläß - Dipl. Päd. Medizinpraktiker Hamburg

In der Präventionsmedizin ist die Diagnostik von Krankheiten von großer Wichtigkeit - im besten Falle bevor Symptome auftreten. Die Irisdiagnostik ist ideal für die Untersuchung von Stimmungsstörungen, auch wenn noch keine Laborergebnisse vorhanden sind. Nicht nur die Symptome einer Krankheit werden in Betracht gezogen, auch die Verfassung leistet einen Beitrag zur Eigenakzeptanz des Pat..

Iris-Diagnosetraining an der Green School, Hamburg

In der Lage sein, im irisologischen Sinn Erkrankungen in ihrer Pflanze zu erfassen, zu verhüten und zu therapieren. Die Irisdiagnose macht Spass, ist einfach zu erklären und unmittelbar umsetzbar. Nutzen Sie diese diagnostische Möglichkeit für sich selbst im Sinn einer gesamtheitlichen Therapie. Die Irisdiagnostik wird als eintägiges Seminar und als dreitägiges intensives Fachtraining angeboten.

Aufgrund des Fehlens von wissenschaftlichen Untersuchungen wird die Irisdiagnose von der Orthodoxen Medizin nicht erkannt.

Irisdiagnostik - Naturheilpraxis Gabriele Matthey

Gabriele Matthey sorgt in der Praxis für die gesundheitliche Versorgung ihrer Patientinnen und Patientinnen, unabhängig von der Dauer der Krankengeschichte. Wir betreuen, Wentorf, Glinde, Billstedt, Ooststeinbek, Winsen-Luhe, Barsbüttel, Billbrook, Bergedorf, Lohnbrügge, Curslack, Altersgamme, Neuenglamme and Vier- und Gesamtmarschlande. Doch auch unsere Patientinnen und Patientinnen aus der gesamten Metropole Hamburg und den angrenzenden Ländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen wendet sich mit Zuversicht an die Heilmedizinerin und Homöopathin Gabriele Matthey.

Irisdiagnostik

Die Naturheilverfahren gehen bei der Diagnose der Iris davon aus, dass die Ohren nicht nur Auskunft über den erblichen Befund des Menschen, sondern auch über die menschliche Psyche erteilen. In der traditionellen Heilkunde wird die Erkrankung immer als Folge komplexer Erkrankungen des gesamten Organismus gesehen. Die Augendiagnostik (Irisdiagnose) hat zum Zweck, die Beziehungen zwischen den einzelnen an einem Krankheitsbild beteiligten Einflussfaktoren zu untersuchen.

Das Verfahren basiert auf der Idee, dass es eine starke Nervverbindung zwischen allen Körperstellen und Organsystemen und der Iris des Augeninneren gibt. So sind in unterschiedlichen Irisstrukturen (Pigmentflecken, Bänder, Ringe) Störungsbilder ersichtlich. Bei der Iris hängt die Färbung vom Pigmentanteil der Membraschichten ab. Daraus lassen sich Schlussfolgerungen über die körperliche Verfassung des Menschen ziehen.

Mehr zum Thema