Irisdiagnose Tafel Kostenlos

Iris-Diagnosekarte kostenlos

Repräsentation der Zuordnung der Zonen in der Irisdiagnose sowie kleine Bilder verschiedener Irisbilder. Eigenstudium mit dem Augendiagnoselernprogramm Wenn Humphrey Bogart sagte: "Schau mir in die Augen, Baby ", dann hatte er vielleicht einen Gesundheitscheck im Hinterkopf. Das können wir auch in der Folge mit einem Augendiagnoselernprogramm tun. Ein umstrittenes Verfahren der ärztlichen Diagnostik im alternativmedizinischen Umfeld ist die Augendiagnostik oder Irisdiagnostik. Im Rahmen des Augendiagnostik-Lernprogramms Eyes8 haben Sie die Gelegenheit, sich die verschiedenen Blicke genauer anzuschauen und zu erfahren, was für Beanstandungen dies bedeuten könnte.

Sicherlich wird es in den kommenden Jahren keine klare Klarheit darüber geben, ob die Irisdiagnose echt oder fantastisch ist. Bis dahin gibt es nichts dagegen einzuwenden, ein gut durchdachtes und strukturiertes Augendiagnostik-Lernprogramm zu nutzen, um sich über den derzeitigen Status dieser Waldorfschule auf dem Laufenden zu halten und vielleicht selbst zu erkunden, woher die kleinen Probleme tatsächlich kommen und wie sie früh in den Blicken erkannt werden können.

Das Beispiel dieses Tutorials zur Augendiagnostik ist natürlich bis zu einem gewissen Grad beschränk. Selbst nach dem Erlernen des Augendiagnoselernprogramms Eyes8 sollte man die Irisdiagnose nie als einziges Untersuchungsinstrument ausnutzen. Ein Augenaufschlag ist aber auf jeden Falle empfehlenswert - das wußte er schon!

Iris-Diagnostik - das Erwecken des Walkürejars

Augendiagnostik ist die Technik, mit der es möglich ist, den physischen und psychischen Gesundheitszustand eines Menschen anhand der Hautfarbe, der Dichte und der vielfältigen Anzeichen der Iris und der Lederhaut zu durchleuchten. Was ist die Enddiagnose? Bei der Behandlung ist es mir sehr hilfreich, denn die Iris reflektiert einen Abdruck des Körper.

Im Praxisalltag verwende ich eine Fotokamera und einen Bildschirm, wodurch ich dem Betroffenen das Augenmerk direkt auf dem Bildschirm vorführen kann. Außerdem fotografiere ich mit einer Fotokamera den Augenbefund, um ihn später zu überprüfen, aber auch um dem Betroffenen das Augenlicht visuell zu vermitteln. Da sich jedes einzelne Augenpaar unterscheidet, ist diese Form der Diagnose so spannend und für mich immer eine große Aufgabe.

Lange bevor sich eine Krankheit ausbreitet, ist es mit der Iris- (Iris- oder Augendiagnostik) möglich, nicht nur wichtige Informationen über die konstitutionelle oder erbliche Prädisposition zu gewinnen, sondern auch Zeichen von bestimmten Krankheitsvorgängen. Sie ist eine der Methoden der Zusatzindikation und ermöglicht eine umfassende naturheilkundliche Diagnostik - im Sinn einer ganzheitlichen Betrachtung von Leib, Verstand und Psyche - im Zuge der heute gebräuchlichen Untersuchungsverfahren.

Seine seit 20 Jahren praktizierte und getestete Methodik präsentierte er mit der Arbeit: "Entdeckungen im Bereich der Heilkunde, Anweisungen zum Erforschen der Diagnostik aus dem Auge" im Juni 1880 als deutschsprachige Brochüre der Oeffentlichkeit. In der Iris lehrt er, dass gewisse Anzeichen von Organkrankheiten zusammenhängen und dass die Lokalisierung eines solchen Anzeichens in der Iris auf der Grundlage von vergleichenden Uterusuntersuchungen zu dem Schluss führen könnte, dass das gleiche Organ krank ist.

In der heutigen Zeit ist die Erkenntnis der Diagnostik aus dem Blickwinkel keine Fantasie mehr: Sie ist eine legitime Erkenntnis für die progressive Forschung. Demnach brach sich der Junge Ignaz das Keulebein und beobachtete die Bildung einer schwarzen Linie in der Vogeliris (im späteren Beinfeld). Dies war die Geburt der Irisdiagnose!

Das habe ich durchgeführt, woraufhin das dazugehörige blutgefüllte Eulenauge. Das schöne Tierhaus habe ich übrigens mitgenommen, wo es sich bald mit guter Sorgfalt genes. Aber ein Makel verblieb im Augeninneren. Pekely fuhr dann fort: "1862.... geschah es, dass ich seltsame Verfärbungen in den Ohren eines Erkrankten sah, ebenso wie unter anderem ein Schild in den Ohren einer Uhu.

Es scheint später, als ob sich die Irisdiagnose in Deutschland selbständig weiterentwickelt hat, ohne dem Gründer die schuldbewusste Erkenntnis durch persönliche Kontakte zu zahlen. 1856-1926, entwickelten wir die zentrale Idee, dass man mit der Irisdiagnose das geeignete Homöopathiemittel findet. Es entstand eine Topografie der Iris, die den Tagesrhythmus der Organe und deren Symptome einschließlich des Vegetationssystems mit einbezieht.

Philippus Meyen publizierte 1670 in seinem Buch Chiromantia medien eine Topographie der Iris mit Organzuweisungen. In seiner 1881 erschienenen Arbeit "Entdeckung auf dem Gelände der Natur- und Gesundheitskunde, Anleitung zum Studien der Diagnostik aus dem Auge" legten er den Grundstock für die moderne Irisdiagnostik, mit der er damals in der Fachwelt für Furore und Kontroverse sorgte.

Durch die Transparenz der Hornhaut ist die Iris für das Augeninnere des Prüfers gut durchlässig. Dass zwischen allen Körperteilen und der Iris eine Nervenverbindung besteht, konnte der Heidelberg Mediziner Lang aufzeigen. Anhand dieser Nervenzusammenhänge lassen sich Lösungen für geschädigte Organ- und Gewebeorgane im Augenbereich aufzeigen. Bei der Augendiagnostik wird davon ausgegangen, dass sich alle Organen in der Iris wiederfinden.

Auf einfache Art und Weise können Sie die Iris wie eine Blüte zurückwerfen. Die Irisdiagnostik wurde und wird in Asien in der traditionell chinesichen medizinischen Fachrichtung eingesetzt. Dabei ging es den Menschen vor allem um die Verfärbung des Auges, die unmittelbar Auskunft über mögl. Erkrankungen gibt.

Wenn man in die Übung von Mrs. Soo Song eintritt, dann hat das Sprichwort "Schau mir in die kleinen Augen..." eine ganz andere Dimension. Der koreanische Soo Song beschäftigt sich seit über 25 Jahren in Berlin vor allem mit der Seh- und Blendendiagnostik. Weil das, was im Augeninneren zu sehen ist, ihrer Ansicht nach auch im Organismus präsent ist und dort auch seine Spur zurücklässt, ein Krankheitsbild zeigt, von der Beschaffenheit eines Menschen berichtet.

Alle Erkrankungen werden im Augeninneren reflektiert und können daher viel spezifischer genannt und behandelt werden. Zahllose Energien sind zwischen den Trägern und dem Gehirn verbunden und zeigen viel früher als man denkt, als jedes andere Bild. Bei der Diagnostik von Lidern und Iris geht man davon aus, dass die Lidern nicht nur ein Abbild des menschlichen Wesens, sondern auch der menschlichen Psyche sind.

Es ist nicht von ungefähr, dass der Ausdruck "Augen sind die Kammer der Seele" verwendet wird. Die Verbindung des ganzen Körpers mit den Äuglein erfolgt über Nervenbahnen. Bereits in der altchinesischen Medizin, wo mehrere tausend Jahre vor der Zeit des Christentums davon ausgegangen wurde, dass ein Energiestrom durch den Menschen auf gewissen Wegen, den so genannten Merkursträngen, verläuft, hatten die Tränensäcke bereits eine bedeutende Rolle bei der Erkennung von Krankheit.

Hier können Sie aus den Blicken geschulter Experten oder in diesem Fall Spezialisten wie Mrs. Song gewisse Interferenzfelder und Krankheitsmuster vorlesen. Die Beschaffenheit des Augenbindegewebes und seines Nervensystems offenbart auch etwas über die Funktion der einzelnen Körperorgane, klärt die aktuelle Metabolismus-Situation, zeigt den Status des Abwehrsystems, und auch der Mineralstoffhaushalt im Organismus ist in den Blicken zu erkennen.

Die Technik der Irisdiagnose wurde auch im antiken Ägypten eingesetzt. In der Irisdiagnose ist der Weißgrad des Augapfels ein wichtiges Indiz für die Erkrankung. Die Irisdiagnostik wurde und wird in Asien in der traditionell chinesichen medizinischen Fachrichtung eingesetzt. Dabei ging es den Menschen vor allem um die Verfärbung des Auges, die unmittelbar Auskunft über mögl. Erkrankungen gibt.

Ähnlich wie in der Regenbogenhautdiagnostik wird in der Augenheilkunde der ganze Menschen in Bereiche unterteilt, z.B. Bauch und Verdauung, der Gesundheitssitz, die den grössten Teil um die Augenpartie einnehmen. Der rechte Teil des Körpers ist auf der rechten Iris und der rechte Teil auf der rechten Iris ersichtlich.

Die heutigen Erkenntnisse über die Irisdiagnose wurden durch den unerfahrenen Mediziner Dr. Ignaz von Péczely vertieft. Bei der Behandlung einer kranken Kauz fiel ihm eine schwarze Linie in der Iris auf, die exakt in der Organstellung des betreffenden Körperteils lag. Er hat mit diesem Wissen gearbeitet und heute können Heiler wie Mrs. Song Erkrankungen erkennen, die vielleicht schon vor langer Zeit aufgetreten sind.

Schließlich wird jede Änderung im eigentlichen Sinn des Worts "sichtbar". Damit erhält das sensorische Organ "Auge" eine noch sinnvollere Rolle. Alle diese in den Ohren lesbaren Anzeichen sind für die Interpretation der unterschiedlichen Erkrankungen, die ein Mensch im Verlauf seines Leben durchgemacht hat, von großer Wichtigkeit. Es ist nicht ohne Grund, dass Ms. Song diese Technik "Hinweisdiagnose" nennt.

Mit einem speziellen Binokularmikroskop mit bis zu 40-facher Vergrösserung schaut sie ihr in die Adern. Das geschulte Augeninnere spürt die Beschaffenheit und das Muster der Faser auf. Anschließend wird der individuelle Bereich der Organe im Detail untersucht. Ms. Song konnte bestimmen, dass ein Patient tatsächlich an einer akuten Entzündung des Darms litt, da sich die Längengrade vom Darmtrakt bis in die Schultern erstrecken.

Vor allem bei Menschen in den Menopausen kommt es durch hormonelle Veränderungen im Organismus zu einer Änderung des Gastrointestinaltraktes. Es ist nicht ungewöhnlich, zu den falschen Medizinern zu laufen, die den Menschen nicht als Ganzes betrachten, wie in der traditionell chin. Ms. Song betrachtet immer die Person als Ganzes und nicht nur die schmerzstellen.

Zusätzlich zur Augendiagnose beschäftigt sich Ms. Song auch mit der Zungen- und Pulsdiagnostik. Mittels Akkupunktur kann das Gleichgewicht im Energiestrom wieder hergestellt werden. Diese Erkenntnisse konnte sie sich im Lauf der Jahre auch aneignen und auch hier mit ihrer von ihr eigenen Akupunkturtechnik, der Songwirbelkorrektur-Akupunktur, arbeiten. Ms. Song merkt gleich, dass die Schmerzursache meist anderswo ist als in der Gegend, die bereits mit Arzneimitteln oder Injektionen behandelt wurde.

Die Arbeit von Fr. Song ist immer die Verbindung von Körper, Verstand und Soul. Nachdem sie eine Diagnostik gemacht hat, sendet sie die Menschen zu Spezialisten, um eine weitere Diagnostik durchführen zu können. Weiterführende Infos zur Diagnostik von Auge und Iris finden Sie unter: www.sm-song.jimdo.com. "und ich schaue dir in die Finger, Baby!

"Die Irisdiagnose - "Ich werde dir in die Augen schauen, Baby! "Die Irisdiagnose (Iridologie) ist ein diagnostisches Verfahren, das die Veranlagung des Gesamtorganismus identifizieren kann, indem es die Zusammensetzung der Iris analysiert, um therapeutische Ansätze entwickeln zu können. Jahrhunderts wurde die Irisdiagnose mit Hilfe einer Irisdiagnosetafel durchgeführt, die das Augeninnere in kuchenartige Bereiche unterteilt, die das ganze Organ-System wiedergeben.

Eine Irisdiagnose wird auch generell als Augendarstellung oder Augendiagnostik oder Irisdiagnose oder Irismus diagnostiziert. In der Irisdiagnose sind Empfindlichkeiten aller Organen ersichtlich. In der tieferen sektoralen Topografie (die Aufteilung in "Stückchen Kuchen") kann anhand von Anzeichen in der Iris festgestellt werden, welche Organen schwächer sind. Mit dem linken Augensymbol wird die rechte Hälfte des Körpers dargestellt, mit dem rechten Augensymbol wird die rechte Hälfte des Körpers wiedergegeben.

Der Aufteilung der Iris in den Oberkörper, einschließlich des Gehirns, der Atemwege, der Lunge, des Herzens usw., liegt der Körperkontur zugrunde. in der Oberseite der Iris. Der untere Teil der Iris ist mit den Organen unterhalb der Mitte des Organismus besetzt. Bei der Irisdiagnose wird mit einem Gerät gearbeitet, das das Augenmaß dementsprechend erweitert.

Wie bei einem Ophthalmologen kann der Heiler das Augeninnere aus nächster Nähe betrachten und eine Diagnostik einleiten. Eine Augenoperation wird überhaupt nicht durchgeführt. Die Diagnostik erfolgt mit Unterstützung der Irisdiagnosetabelle, da nach der Irisdiagnose jedes einzelne Augen gleich konstruiert ist und somit Schwachstellen durch die Erfassung von Unstimmigkeiten im Augenbereich des Patienten ersichtlich sind.

Mit der exakten Ermittlung der physikalischen Disponibilität durch die Irisdiagnose können spezifische Behandlungsansätze erarbeitet werden. Ergibt die Diagnostik eine Abschwächung der Lunge, wird sie spezifisch therapiert, entweder zur Therapie einer bestimmten Krankheit, aber auch zur Reduzierung der Grundprädisposition für Leberkrankheiten. Da es sich um ein rein analytisches Verfahren mit anschließender koordinierter Therapie der Iris ist, hat die Irisdiagnose keine Nachwirkungen.

Mehr zum Thema