Ischias

Gelenkentzündung

Die häufigste Ursache für Ischiasschmerzen ist ein Bandscheibenvorfall. Ungeachtet der größtenteils harmlosen Beschwerden Die Rückseite ärgert sich darüber. Die Schmerzen sind nicht immer im Rücken: Einige Ampullen krabbeln das Glied hinunter, andere schießen es wie einen Stromschlag in das Gesäss. "Das ist charakteristisch, sie geht bis zum Bein", erläutert Prof. Bernd Kladny, Geschäftsführer der DGOU.

Grund: Ischias. Bei Reizungen des Nervs kommt es nicht nur zu ziehenden Beschwerden, die über das Gesäß und die Schenkel bis zur Wade oder sogar bis in den Fuss hineinreichen können.

Die Beine sind behaart, die Muskulatur fühlt sich teilweise geschwächt an. Der Schmerz kann heimtückisch oder schlagartig wie ein Hexenschuss ausbrechen. Im Handumdrehen spannen sich die Muskelverspannungen an und verstopfen ein Wirbelgelenk. Schmerzdämpfer, die in der Regelfall auch Entzündungen vorbeugen, sind am Anfang sehr nützlich. "Die Nachtruhe ist der falsche Weg", unterstreicht Claudia Klose, Direktorin der Landesberufsschule für Krankengymnastik an der Universitätsklinik München.

Am besten ist das Konzept gegen Ischias die Beweglichkeit. So, so Klose, schade es nicht notwendigerweise dem Rückgrat, mit Schmerz ins Arbeitszimmer zu gehen. Ischialgien werden oft durch die Muskulatur, Bänder und Bänder verursacht, die das Nervensyndrom umgeben. Laut Wladny ist die Grundursache oft ein zu lange sitzen. Die gebeugte Körperhaltung verkürzt oft die Muskulatur.

Der Physiotherapeut Klose empfiehlt, einmal pro Woche aufsitzen, sich strecken und jede andere Möglichkeit wahrnehmen, um aus dem BÃ??rostuhl zu steigen. Oftmals sind auch die Muskelgruppen zeitlich begrenzt. "â??Mensch ist ein sich bewegendes Tierâ??, unterstreicht sie. Die Muskulatur verspannt und verhärtet sich, Sehneneinführungen sind erregt. Dabei legt man sich dabei gerade auf den Boden auf einen stabilen Boden.

Dadurch wird der Hüftnerv gelockert und mehr Platz an der Wirbelsäule geschaffen. Dafür setzt man sich auf einen Hocker und breitet die Schenkel aus. Es gibt aber auch bestimmte Gründe, die es zu behandeln gilt, wie z.B. einen schweren Vorfall. Kladny weiss, dass der Schmerz in die typischen Versorgungsgebiete eines Nerven, direkt in die Waden oder sogar in den Fuss ausstrahlt: "Die Nervensteuerung ist direkt beeinflusst.

"Die Hauptursache ist in der Regel die Nervenwurzel. Oftmals können auch Schmerz und Entzündungen mit Hilfe von Arzneimitteln behandelt werden. "Eine Verspätung birgt die Gefahr", sagt Kladny. Sobald der Ischias "angeschlagen" ist, kommt er oft auf dich zurück. Am besten ist es, den Ruecken zu staerken. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die tieferen Muskeln im Magen und zurück gestärkt werden.

Es gibt aber auch einfachere Übungsaufgaben zur Linderung starker Beschwerden (siehe Bildergalerie).

Mehr zum Thema