Jan Medical

Johann Medizin

Das Dublin Journal of Medical Science. Mediziner Quirem | Jan Sigger | DE Das UMC Utrecht ist ein Tochterunternehmen von UMC Utrecht und konzentriert sich auf eine der am stärksten expandierenden Märkte in der Medizintechnik: die interventive Krebsforschung. Das Unternehmen ist auf die Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen mit minimal-invasiven und bildgebenden Verfahren ausgerichtet. Die Firma stellt die neue QuiremSpheres vor, ein Medikament zur Therapie von Leberzellkarzinomen.

Sie werden im Spital in die Leberschlagader gespritzt und fließen dann durch die Blutbahnen zu den Geschwülsten. Damit ist sichergestellt, dass die Mikrosphären nach der Therapie mit SPECT- und MR-Bildgebungsverfahren gut ablesbar ist. Unterschiedlich ausgedrückt: Der behandelnde Mediziner kann sorgfältig einschätzen, ob die Tumore eine Bestrahlung von genügend erhalten haben und ob der Betroffene ein gutes Behandlungsresultat erhoffen kann.

Das Produktions- und Entwicklungslabor von Dr. med. Quirem befindet sich in Deutschland unter Verfügung In der Zwischenzeit hat das Entwicklungslabor von F. O. Quirem Medical mit der Entwicklung und Erprobung von Applikationen zur Tumorbehandlung im Kopf, Hals und Gehirn angefangen. Außerdem arbeitet das Unternehmen an einer eigenen Entwicklung, um Kügelchen besser bekannt zu machen.

Im Jahr 2016 ging Quirem Medical eine Kooperation mit dem Japaner Terumo ein, einem der größten Healthcare-Unternehmen der Welt mit 20.000 Beschäftigten und einem jährlichen Umsatz von 4 Mia. Terumo beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeitende, die sich mit der Vermarktung und dem Vertrieb von Quirem Medical-Produkten beschäftigen.

Die Quirem Medical GmbH rechnet damit, ihre Erzeugnisse über das Terumo-Netzwerk schnell in viele Länder der Erde zu exportieren. Quirem Medical beliefert bereits einige Krankenhäuser außerhalb der Niederlande, insbesondere in Deutschland und Italien. Quirem Medical rechnet auf lange Sicht auch mit Lieferungen in die USA und nach Fernost.

Spanne id="Werke_.28Auswahl.29 php?title=Jan_Bondeson&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: Works (Auswahl)">Bearbeiten | /span>Quellcode bearbeiten]>

Der schwedische Mediziner und Autor Jan Bondeson (*7. Dez. 1962). Er hat an der University of Lund studiert und dann an der Uniklinik von Malmö unterrichtet. In den 1990er Jahren hat er an der Lund University in einem von Roger Sonnendler geführten Forschungsprojekt auf diesem Feld geforscht.

Im Jahr 1996 erhielt Bondeson seinen Doktortitel mit den Resultaten dieses Projekts und begann seine Arbeit am Kennedy Institute of Rheumatology and Charging Cross Hospital in London. Neben vielen Essays schrieb Jan Bondeson auch medizinhistorische Fachbücher, die zumeist auf die Sensationslust der Besucher der Nebenvorstellung gestoßen wären.

Mehr zum Thema