Kann Fußreflexzonenmassage Schaden

Können die Fußreflexzonenmassage beschädigen.

sonst wäre mehr Schaden als Nutzen die Folge. Insgesamt lässt sich über die Fußreflexzonenmassage folgendes festhalten: Es schadet jedoch nicht! und kann Funktionsstörungen bei Kniearthrose lindern. wenn die Behandlung gesundheitliche Schäden verursachen kann.

Fussreflexzonen aus wissenschaftlicher Sicht nachgewiesen?

Dementsprechend sind die von vielen "Alternativmedizinern" beanspruchten Fussreflexzonen nachgewiesen. Untersuchungen beweisen die Anwesenheit von Fussreflexzonen. "Dazu zählt eine vom Universitätsklinikum Jena mit nur 30 Probanden geführte Untersuchung, die ergab, dass die Therapie der dem Kniegelenk entsprechenden Fussreflexzonen bei der Arthrose im Kniegelenk Schmerz und Funktionsstörungen mildern kann.". Neben der Tatsache, dass die Jenas bis ins Jahr 2006 zurückreicht und nur 30 Personen teilnahmen: Sollten die Patienten jetzt zum Doktor gehen und diese Therapie verlangen?

Nachdem zu Beginn des zwanzigsten Jahrhundert in den USA eine Therapie entwickelt wurde, gibt es an den Sohlen der Füße Stellen, die den Körperorganen zugewiesen sind. Entgegen dem, was man aus dem Titel des Berichts denken könnte, konnte jedoch nie ein Zusammenhang zwischen den vermeintlichen Fussreflexzonen und den vermeintlich damit zusammenhängenden Organsystemen aufgedeckt werden.

Tatsache ist, dass es bisher nur Thesen über die angeblich reflektierende Fuß-Körper-Verbindung gab. Es gibt noch keine eindeutigen wissenschaftlichen oder anatomischen Belege für die Entstehung von Fussreflexzonen und deren Zuweisung an bestimmte Organe", sagt ein Mediziner aus einem Krankenhaus in Berlin. Die Fußreflexzonentherapie geht davon aus, dass alle internen Orgeln und Gebilde des Bewegungsapparates auf den Fußoberflächen eine so genannten "Repräsentation" haben - ein Gebiet, dessen Stimulierung durch die Aktivierung der "Selbstheilungskräfte" im Sinn einer Selbstregulierung durch die Ganzkörpermassage indirekt auf das betroffene Organsystem oder den Koerperteil einwirkt.

Schließlich könnten Symptome der MS, wie z.B. Bewegungsstörungen, durch die Behandlung mildert werden. Dennoch hat sich die Behandlung in einigen Therapiebereichen wie Magen-Darm-Problemen, Stoffwechselerkrankungen, Gelenkerkrankungen oder Schmerzen als besonders wirksam erwiesen, wie ein Instruktor für Reflexionszonentherapie in dem Report erklärt. Wie geeignet die Fußreflexzonenmassage als diagnostisches Verfahren ist, ist nicht nachgewiesen.

"Es wurde seine Effektivität bei der Behandlung der Symptomatik der Multiplen Verödung bestätigt. Da die Verbindung zwischen den Sohlen der Füße und den Einzelorganen überhaupt nicht zu bestehen schien, ist für die allermeisten der damit therapierten Erkrankungen wie z. B. Erkältungskrankheiten wie z. B. Erkältungskrankheiten wie z. B. Erkältungskrankheiten, Kopfweh oder sogar Reizdarmsyndrom keine eindeutige Evidenz für eine wirksam.

Für die Heilung dieser Erkrankungen ist die Fußreflexzonenmassage nicht in Frage gekommen. Der Dialog zwischen Vertretern der "alternativen" Therapien und Zweiflern wird sicherlich weitergehen, bis die Repräsentanten der Methodik klare Beweise dafür geliefert haben, dass Organe an der Fu? sohle vertreten sind. Das Vorhandensein von Fussreflexzonen kann im Vorfeld bezweifelt werden.

Mehr zum Thema