Kapalabhati Wirkung

Wirkung von Kapalabhati

The Kapalabhati Exercise - Eine Atemübungen für mehr Kraft und Luft. Das Kapalabhati, auch schnelle Atemübungen oder schnelle Atemübungen genannt, ist eine Atemübung aus dem Yoga Vidya. Sie können diese Aufgabe als Einführung in Ihre Yoga-Übungen verwenden. Der Kapalabhati kann aber auch für sich selbst stehend, stehend oder laufend sein. Man nennt diese Aufgabe auch Reinigungsatmung.

Diese Reinigungswirkung ist darauf zurückzuführen, dass Sie während des Trainings mehr Kohlendioxid ausatmen. Deshalb sollten Sie diese Aufgabe regelmässig durchführen, um dies zu verhindern. Wenn Sie die Atemübungen in Ihre Yogaeinheit integrieren, findet anschließend die alternierende Atmung (Anuloma Viloma) statt. Diese Atemübungen entfalten ihre Wirkung auf drei unterschiedlichen Ebenen: physisch, mental und energisch.

Sie hat eine reinigende Wirkung, da Ihr Körper durch die Bereicherung grundlegend wird. Besonders bei Erkältung und Husten kann diese Atemübungen eine gute Abwehr sein. Ihr Verstand wird deutlicher und konzentrierter. Auf der einen Seite wirken die Atemübungen beruhigend auf Ihren Verstand, auf der anderen werden Sie sich aufmerksamer und leistungsfähiger anfühlen.

Wenn Sie unter Gefühlsschwankungen leidet, kann diese Bewegung ein großartiger Aufheller sein. Wenn Sie den Tag gesund und lebhaft beginnen wollen, empfiehlt es sich, diese Übungen jeden Morgen unmittelbar nach dem Stehen für ein paar Min. zu machen. Kapalabhati übersetzt, kommt man zu "Shining Skull". Dieser Begriff bezeichnet die Eigenschaft, dass Ihr Verstand während der Bewegung mit Kraft erfüllt ist und diese abstrahlt.

Atmen Sie 3 bis 4 Sek. ein, dann kommt Ihr Magen raus. Ausatmen für 3 bis 4 Sek. und der Magen geht rein. Jetzt geht die wahre Aufgabe los! Atmen Sie sehr rasch für max. 2 Sek. aus und atmen Sie dann zweimal so lange ein. Jetzt 2 mal ganz locker ein- und ausatmen.

Nun atmen Sie gemütlich ein, füllen Sie Ihre Lunge 3/4 mit Luftsauerstoff und halten Sie die Atemluft so lange wie möglich. Jetzt 4 mal ganz locker ein- und ausatmen, dann beginnt eine neue Partie. Üben Sie max. 5 Durchgänge, klassisch machen Sie die Atemübungen 3 mal. Es ist ratsam, sich zu Anfang einige YouTube-Videos anzusehen oder sogar mit einem Lehrer zu trainieren, um die schnelle Atmung richtig durchzuführen, damit es nicht zu Beanstandungen oder veruntreuten Methoden kommt!

Möglicherweise verspüren Sie während der ersten Ausführung der Übungen leichten Schwindel oder sogar Kopfweh. Lassen Sie sich nicht verwirren und suchen Sie Unterstützung, wenn es nicht gleich am Start ist. Das Kapalabhati sollte von vornherein richtig gemacht werden, das Atmen darf nicht forciert werden.

Lassen Sie sich gehen und lassen Sie Ihren Atem fliessen, damit Sie Ihren eigenen Takt entwickeln und die voll wirken. Typischerweise sitzen oder stehen Sie während der Bewegung nicht gerade, Ihr Schädel ist gekippt oder Ihr Magen geht nicht rein oder raus. Atmen Sie durch die Nasenspitze und korrigieren Sie ab und zu Ihre Körperhaltung!

Wenn Sie keinen richtigen Takt finden, setzen Sie einfach Ohrhörer auf, hören Sie Ihre bevorzugte Musik und versuchen Sie, sich einzufügen. Üben Sie jeden Tag und genießen Sie die Wirkung der Kapalabhati-Atmung.

Mehr zum Thema