Karma Lösen Schicksal ändern

Das Karma lösen Schicksal ändern

Sei bereit, dein Leben zu ändern! um das Karma auszugleichen und die karmische Verstrickung zu lösen. Das Geschehene ist geschehen, und wir können nichts dagegen tun. Das Schicksal kann sich ändern. Karma existiert in Form von Worten, Gedanken und Taten.

Energielehre

Alles Sichtbare und Unsichtbare sowie alle erkennbaren und unbestimmten Einflussgrößen, die das Schicksal einer Person mitbestimmen. Definitionsgemäß um das so genannte "prarabdha-Karma", weil es alle Anfangssituationen des Menschenlebens bestimmt, die während eines ganzen Menschenlebens nicht verändert werden können bestimmt durch seine Ausgangsbedingungen und die Handlungsmodalitäten der Gesetze der Natur. "Welche unumstößlichen Faktoren des Schicksal des Menschen werden bestimmt?

"Inwieweit beeinflussen diese Faktoren das Schicksal des Menschen? Die prarabdha Karma hat den ausschlaggebenden Einfluß auf den Verlauf eines Leben. Tödliche Zusammenstöße (Eltern, Schwestern, Familien, lebenslange Beziehung ), Anfangssituationen (Genetik, Gender, Wohlstand, Armut) und drastische Geschehnisse (Erbe, Erbschaft, Anstieg, Erfolge, Misserfolg, Sturz, Freude, Lotterieziele, Unglücke, Kind, Krankheiten wie der Todeszeitpunkt ) werden von prarabdha Karma unmittelbar oder mittelbar (katalytisch) durch prarabdha Karma induziert.

Er erwiderte: "Es ist Schicksal, dass du hier stirbst. "Ist das Schicksal eines Menschen entschieden, wie manche Hirnforscher vorgeben? Das Bestreben, die Willensstärke durch die Hirnphysiologie zu definieren, hat etwas damit zu tun, dass die Hirnforschung bei der Identifikation der Randbedingungen und Regeln des Spiels - denen das Menschenhirn unterliegt - zwar einen größeren Fortschritt gemacht hat, aber kaum etwas darüber gelernt hat, was der freiheitliche Wille ist und welche Bedeutung er für die eigene Schicksalsgestaltung hat.

"Also macht die Hirnforschung einen Irrtum bei der Suche nach einem Platz im Hirn, der für den Willensfreiheit ist? Die Verweigerung des Willens des Menschen, weil der für den Willensfreiheit verantwortliche Gehirnbereich nicht aufgefunden wurde, enthüllt ein grundlegendes Missverständnis des wissenschaftlichen Weltbildes.

Freier wille hat nichts mit dem Hirn oder der Selbstreflexionsfähigkeit des Menschen zu tun. Mit freiem Wollen meine ich eine transpersonelle Angelegenheit, die vom Hirn getrennt arbeitet und nicht durch den Bewusstseinsinhalt gesteuert werden kann. Es gibt natürlich einen solchen Fall, dass sich die Funktion des Hirns, wenn seine schlafenden Beziehungen zum Hirn geweckt werden, so vollständig ändert, dass es aus seiner Bedingtheit aufwacht und das auslöst, was wir freier Wille nennen.

"Welche Motive siehst du, seinen eigenen Freiheitswillen nicht nutzen zu wollen? Durch freiwillige (Verführung, Untauglichkeit, Fehleinschätzung, fremde Kontrolle, Knechtschaft) oder unfreiwillige (Diktatur, Gewalttätigkeit, Repression, Freiheitsberaubung, Zwangsarbeit, Zwängung, Abhängigkeit) Unterwerfung unter den eigenen Willenswillen oder Versklavung durch fremdenbestimmende (adharmische, fremde und manipulierende) Einflüsse.

Welchen Stellenwert hat Life Karma in diesem Zusammenhang? Haben Sie eine große Karma-Belastung in dieses Leben eingebracht, kann dieses Karma Sie daran hindern, sich zu bemühen, Ihren eigenen freiheitlichen Wille wieder von einer fremden Herrschaft zu lösen. "Um also unser eigenes Schicksal zu ändern oder die Herausforderung seines eigenen zu bewältigen, brauchen wir unseren Freiwilligkeit?

Wir können ohne Willensfreiheit weder unser Schicksal ändern noch zwischen den verschiedenen Karmafaktoren, die unser Schicksal beeinflussen, differenzieren erlernen. "Gott, gib mir die Gelassenheit, die Sachen zu nehmen, die ich nicht ändern kann, und die Klugheit, den Unterscheid zu kennen. "Inwiefern wird die Humangenetik vom Karma beeinflußt?

Anders als die Theorie der Vererbung, die sich auf die Wirkungsmechanismen von biologischen Vererbungsprozessen beschrÃ?nkt, umfassen die karmischen MaÃ?nahmen die Aktionen frÃ?herer Existenz als Verursacher des Schicksals des heutigen Daseins. Das einzigartige Befruchten der Frau, das mit der Konzeption oder Fortpflanzung eines Menschen verbunden ist, ist nicht nur ein sexuell-biologisches Geschehen, sondern wird durch eine Verbindung des so genannten "prarabdha, samchita und agami Karma" beider Elternteile hervorgerufen.

In der 9-monatigen Trächtigkeit entfaltet der humane Fötus sein eigenes "Prarabdha-, Samchita- und Agami-Karma", das so genannte "Lebenskarma", aus der Fusion des Karma seiner Mutter und seines eigenen Karma. Das Karma ist die unendliche Affidavit der Freiheit des Willens des Menschen, die Stränge des Webs, die wir um uns selbst drehen.

"Jeder Mensch ist für sein Schicksal voll und ganz selbst verantworlich? Diejenigen, die diese Tatsache anerkennen, werden nicht länger externe Autoritäten und Schicksalkräfte (Eltern, Staatsgewalt, Partys, Mediziner, Behörden, Gottheiten, Umweltkatastrophen, Planeten) für ihre aktuelle Lage beschuldigen. "lch glaub an den freiwilligen Wille. "Die Unwissenheit über die karmischen Wirkungsmechanismen hat die Menschen dazu gebracht, externe Ursachen für ihr Schicksal vorzuwerfen?

Wir würden besser Autofahren, weniger unnötige Gespräche und Aussprachen führen, wenn mehr Menschen gewillt wären, für alles, was in ihrem Alltag passiert, verantwortlich zu sein: "Ich gehe davon aus, dass nur diejenigen, die gewillt sind, für alle Bereiche ihres Alltags verantwortlich zu sein, in der Lage sein werden, ihr Life-Karma zu erlernen?

Insofern fordere ich, den Menschen zu trainieren, für sein eigenes Schicksal verantwortlich zu sein. "Man muss wieder erlernen, für sein Schicksal verantwortlich zu sein, um zu sehen, dass er es selbst ausrichtet. "Wie übernimmst du die Verantwortlichkeit für dein Karma oder Schicksal?

"Aber wenn ein dummer Mensch darunter zu leiden hat, stellt er die Frage: "Und wenn dieses Inventar verfügbar ist und du dein Karma erkannt hast, was tust du dann? So kann man die verschiedenen Bereiche der eigenen Intelligenz von der Last des eigenen Lebenskarmas erlösen. Insofern man die eigene Person, die eigene Person, die eigene Psychologie und den eigenen Leib vom Karma des Lebens löst, kann man wieder für den Fortgang von Geist, Person, Bewusstsein, Geist, Gefühlen und Leib einstehen.

Also verfolgt unsere Gemeinschaft das falsche Modell, die Verantwortlichkeit für die Körpergesundheit an Doktoren, Pharmazeuten und Heilpraktiker und die Geistesgesundheit an die Psychologie, die Gesundung der PsychotherapeutInnen und die Errettung an Priester oder Guru zu übertragen? Das kann nur er rückgängig machen (sein Karma!)....

"Was sind die ersten Schritte, wenn Sie die Eigenverantwortung für Ihr eigenes Schicksal wählen? Das ist es, was Sie von dem Augenblick an tun, in dem Sie beginnen, eine Retrovertierung der Karma-Belastungen Ihres früheren Alltags auf vollkommen unabhängige und eigenverantwortliche Art und Weisen durchzusetzen. "Das Karma ist keine unendlich verbindliche Ketten, es ist eine Ketten, die zu jeder Zeit gebrochen werden kann.

Es gibt kein unabwendbares Schicksal. "Die karmischen Erblasten sind die Konsequenzen eines unverarbeiteten Lebens-Karmas? Schwerwiegende physische Erkrankungen und alle Neigungen zum psychischen Verfall (Demenz, Alzheimer) treten nicht nur durch die Anhäufung von unbehandelten biologischen Entsorgungsprozessen oder unbehandelten emotionalen und psychischen Erfahrungen auf, sondern auch durch anhaftende Aktionen, die durch unbehandelte Life-Skarma induziert werden.

"Er ist nicht ohne Schuld für seinen Mord. Eine Retrovertierung von karmisch kontaminierten Standorten durchführen? Zum Standardrepertoire meiner Kurse zählt es, zunächst jedes Jahr des Lebens - von der Fortpflanzung bis zur Gegenwart - zu untersuchen, um das Ausmass der Belastung seines energetischen Geist-Körper-Systems mit Karma-Kontaminationen genau zu ermitteln und dann auf der Basis dieser Inventur eine Retrovertierung dieser Karma-Kontaminationen durchzufuehren.

"Müssen die Teilnehmer des Seminars über analytische Kenntnisse oder intellektuelle Vorkenntnisse verfügen, um sowohl die Inventarisierung als auch die Retrovertierung ihrer karmisch kontaminierten Standorte durchzuführen? Weil die Erforschung des Karmas vererbter Lasten kein geistiger Vorgang ist - das heißt, Karma kann nicht mit dem Geist gemessen oder identifiziert werden - erlernt man, die mehrdimensionale Funktionsweise der eigenen Körpersintelligenz zu nutzen, um Karma zu erkennen und zu lösen.

"Das Karma ist unergründlich. "Wie kann man sein Karma scannen oder ausmachen? Falls die heutige Schulmedizin eine Erkrankung erst dann erkennen und ihr einen Begriff zuweisen kann, wenn sich das Karma auf der physischen Stufe offenbart hat, sollten die Hochschulen ihre Studenten dann tatsächlich darauf vorbereiten, das Karma zu erkennen, wenn sie wirklich die Krankheitsursache beheben wollen?

Es kann weder mit wissenschaftlich geschultem Verstand noch mit modernster Technik die Ursachen für karmische Erscheinungen ermittelt werden. "Durch die multidimensionale Funktionsweise der Intelligenz des Menschen können auch alle undefinierbaren, nicht erkennbaren und nicht lokalisierbaren Beeinflussungen, die unser Schicksal beeinflussen, identifiziert werden? Das Karma ist das unbeschreibliche interaktive Zusammenspiel der Kräfte einer mehrdimensionalen Realität, die aus unendlich vielen Einflussparametern besteht.

Weil der Gedanke, das Gefühl und der Wille die lineare Funktionsweise unserer Körper-Intelligenz darstellen, kann der mehrdimensionale Einfluß des Karmas vom Geist nicht erkannt oder bearbeitet werden. Grundsätzlich deutet die Akkumulation und Akkumulation relativer Wissenstrukturen (Weltanschauungen, Begriffe, Glauben ssätze, Ideen, Information und Daten) selbst auf eine Verunreinigung des geistigen Karmas hin. "Wenn du also dein Lebens-Karma lösen willst, musst du zuerst die mehrdimensionale Funktionsweise deiner Körper-Intelligenz lernen?

Ich rede in diesem Kontext von der Pflege eines neuen Bewusstseinsmodus, den ich den Ritam-Modus des Menschenbewusstseins nenne, weil er mehrdimensionale und nicht-kausale Prozesse berücksichtigt einen frühen Zustand und die Ursachen des folgenden Zustands. Insofern bildet das heutige Bildungssystem vor allem die lineare oder dualistische Funktionsweise der Intelligenz des Menschen aus.

"Sowohl die Natur- als auch die Geistes- und Theologiewissenschaften können Karma nicht nachweisen, weil die ihnen zugrunde liegende Theorie und Weltanschauung auf einer dualistisch-linearen Funktionsweise des Bewusstseins aufbaut? Auch wenn die Menschen jeden Tag aufs Neue die Weltprobleme mit Vernunft, Sprachen und neuen Gesetzen nicht lösen können und tatsächlich anerkennen sollten, dass es mit externen Instrumenten (Politik, Ökonomie, Finanzwesen, Religion) nicht möglich ist, weder das eigene noch das Kollektivleben mit der Mehrdimensionalität in Einklang zu bringen ist - an diesen ungeeigneten Ansätzen festhalten.

"Mehrdimensionale Ansätze in der Lehre sind dadurch gekennzeichnet, dass sie nicht vermitteln, was man tun sollte, um erfolgreich zu sein und seine eigenen Schwierigkeiten zu lösen, sondern was man tun muss, um die verschiedenen Arten der geradlinigen Selbst-Sabotage, die die Schwierigkeiten verursacht haben, zu beseitigen und sie am leben zu halten. "Welchen Nutzen hat es, sein Karma zu lösen?

Benötigen wir unser Karma nicht als eine Art Lern- und Aufforderung? Beginnend mit der Geburtszeit, die den Anfang eines selbständig und eigenverantwortlich handelnden Wesens kennzeichnet, ist unsere Intelligenz mit der Verarbeitung unseres eigenen und fremden prarabdha-Karmas befasst. Ist die Intelligenz des Körpers nicht in der Lage, den durch die karmischen Einwirkungen verursachten Stress zu bewältigen, akkumuliert sie die karmischen Erblasten in Leib, Seele und Seele.

Erlaubt man der eigenen Intelligenz mit mehrdimensionalen Prozessen die Verarbeitung der täglichen Last des Lebenskarmas, erlernt die Intelligenz des Körpers, sich vor der Weitergabe von fremdem Karma zu beschützen. Hat die Intelligenz des Körpers erlernt, eine energische Abgeschiedenheit vor fremdem Karma zu schaffen, kann sie sich nicht nur vor Erkrankungen beschützen, sie kann auch ihre eigene Gesunderhaltung bis zum körperlichen Tode aufrechterhalten.

Insofern du lernst, dein Karma zu handhaben, kannst du dein Schicksal selbst festlegen und es in Einklang mit den universalen Gesetzmäßigkeiten (Dharma) ausrichten. "Das Schicksal ordnet mit der großen Ausdauer der sich allmählich entwickelnden Edelsteine eine Epoche ein, dann drückt es wieder die drückenden Kugeln drastisch in einen Blitzschlag. Alle verschmelzen unbewusst in der Asche des großen Augenblicks des Schicksals, der immer nur das Genie verlangt, und formen sie zu einem dauerhaften Bild.

Er lehnt das Schüchterne, nur den Mutigen, einen anderen Gott der Welt, höhnisch ab, erhebt sich mit glühenden Waffen in den Heldenhimmel " Das bedeutet, man schafft dauernd Schwierigkeiten, ohne sie lösen zu können, weil man sich nicht von dem Karma erlösen kann, das kausal für das Hervortreten dieser Schwierigkeiten mitverantwortlich ist.....

Nur wenn Sie Ihre eigene Körper-Intelligenz 24 Std. lang von Ihrem eigenen oder fremden Karma befreien, wird Ihre eigene Körper-Intelligenz wieder Zugang zu den Energieressourcen Ihres eigenen Körpers haben. Unvollendetes, unverarbeitetes Karma verbraucht Lebenskraft und hindert dich daran, deine Aufgaben zu lösen und dein Schicksal zu ändern?

Die Menschen sind nicht unzufrieden und enttäuscht, weil sie nicht erfolgreich sein oder ihre Ziele erreichen können, sondern weil sie sich selbst nicht mehr als den Erschaffer ihres Lebens erproben. So lange man sein Lebens-Karma nicht bearbeiten kann, erlebt man sich selbst als machtloses Opfern von inneren Konflikten und äußeren Einflüssen.

Karma-Management heißt in diesem Sinn, sein eigenes Schicksal wieder in die eigene Hand zu nehmen und es nach eigenen Ideen und Sehnsüchten gemäß den Lebensgesetzen selbst zu formen. "Gibt es von Mensch zu Mensch verschiedene Karma-Belastungen?

Bei meiner Erforschung des Lebenskarmas habe ich festgestellt, dass Menschen, die im eigenen Land "erfolgreich" sind - also eine große Handlungs- und Ausdrucksfähigkeit haben - in nahezu allen Lebensbereichen ein extrem niedriges Prarabdhakarma in dieses Land gebracht haben. Dies bedeutet, dass Menschen ohne eine große Prarabdha-Karma-Belastung ihre Sehnsüchte und Nöte einfacher befriedigen können als diejenigen, die bei allem, was sie tun, jeden Tag einen großen und schwergewichtigen Karmakoffer mit sich führen müssen.

Dies zeigt, dass Menschen mit einer großen Prarabdha-Karma-Belastung tagtäglich mit einem großen Ausmaß an internen Auseinandersetzungen, Stress und Widerstand zu kämpfen haben. So kann ein "schweres oder trauriges Schicksal" auf eine starke Prarabdha-Karma-Belastung zurückgeführt werden? Der eine ist der starke Karma-Stress. Andererseits die fehlende Möglichkeit der eigenen körperlichen Intelligenz, das eigene Lebenskarma zu bearbeiten und nicht zuletzt die Unmöglichkeit der eigenen körperlichen Intelligenz, die daraus resultierenden karmischen Erblasten in den Köpfen und im Leib komplett zu beseitigen!

Ermöglicht man es der eigenen körperlichen Intelligenz nicht, den täglichen Teil des Lebenskarmas zu bearbeiten, bemüht sie sich, die karmischen Belastungen auf den körperlichen Organismus (Psychosomatik) und die Empfindungen (Angst, Verzweiflung, Verunsicherung, Verzweiflung) zu verlagern oder über die Umgebung (Krieg, Konfliktsituationen, Verbrechen, Anspannung, Gewalttätigkeit, Zerstörung) loszuwerden. Insofern können alle zerstörerischen Neigungen, die sich gegen sich selbst oder andere richten, auf unbearbeitetes Karma zurückgeführt werden.

"Sie würden also behaupten, dass die täglichen Schwierigkeiten der exekutiven und gesetzgebenden Gewalt auf die fehlende Befähigung des Individuums zurückzuführen sind, sein eigenes Karma adäquat zu bearbeiten und zu umwandeln? Anstatt sich mit den essentiellen Dingen zu befassen, geht es den Vertretern der politischen, rechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Systeme (Polizei, Geheimdienst, Justiz, Strafvollzug, Verteidigung, Gesundheitswesen, Familienministerium, Sozialwesen ) nur darum, den gemeinsamen Verlust des unverarbeiteten Individualkarmas der Mitbürger zu kompensieren.

In dieser Hinsicht wäre es vernünftig, das Bildungs- und Trainingssystem zu verbreitern, um die Menschen in die Lage zu versetzen, ihr Prarabdhakarma wirksam zu verarbeit. Es ist umso schwerer für einen Menschen, sein Schicksal selbstständig zu bewältigen und sich moralisch und moralisch richtig zu benehmen, je größer die Auslastung ist. Weder die religiösen Vorschriften tragen dazu bei, zerstörerisches Handeln zu stoppen, noch appellieren sie an die Vernunft, sich moralisch zu benehmen?

Noch immer kann die Weltreligion ihren friedensstiftenden Beitrag zur Völkerverständigung und Integration nicht leisten, weil sie den bedeutendsten Einflussfaktor des Daseins, das individuelle und kollektive Karma, aus ihrer alltäglichen Lebenspraxis ausgrenzt. "Inwiefern können sich Individuen vor den Eingriffen des Kollektivkarmas in einer auf allen Stufen global verflochtenen Gesellschaft absichern?

Zusätzlich zu dem einzelnen Teil des Prarabdha-Karmas, den der Mensch jeden Tag selbst bearbeiten muss, gibt es ein großes Ausmaß an "Familien" - ebenso wie kollektives, nationales und globales Karma. Aufgrund der Internationalisierung und Verflechtung der Datenübertragung (Internet) ist der "Karma-Entropie-Input" so stark angestiegen, dass die Intelligenz des einzelnen Körpers nicht mehr in der Lage sein wird, den alltäglichen Eintrag von Enterprise-Daten zu bearbeiten.

So lange der Mensch nicht darauf trainiert ist, seinen alltäglichen "Karma-Entropie-Einsatz" zu bearbeiten, wird er weiterhin sein unbearbeitetes Karma seinen Nächsten und der Umwelt aufzwingen wollen. Kriege, Bestechung, Manipulation, Betrügereien, fehlendes Bewusstsein für Ungerechtigkeit, Genozid, Gewalt, organisiertes Verbrechen, Bestrafungen, fanatische Handlungen, rassistische Handlungen, Fundamentalismus, Vergeltung, Haß und Terror sowie die Ausnutzung und Verschmutzung der Umwelt entstehen durch die Unzufriedenheit des Einzelnen mit dem individuellen, nationalen und kollektiven Karma in einer authentischen, friedlichen und aufschlussreichen Manier.

Terror, Genozid, Kriminalität u. Bestechung sind die Folgen unverarbeiteter individueller und kollektiver Karma? Kriminelle, korrupte und terroristische Handlungen entstehen aus der Unmöglichkeit, die karmischen Lasten in angemessener Form zu bearbeiten und zu beseitigen. In Kriegen wird versucht, eine innerlich und äußerlich angesammelte Karma-Belastung loszuwerden. Sind die Menschen nicht darauf trainiert, nationales Karma zu bearbeiten, müssen sie "notwendigerweise" strategisches Verhalten zeigen, um die unerträgliche Last ihres eigenen und äußerlich aufgezwungenen Karma durch ungesetzliche (illegale) Abkürzungen und nicht glaubwürdige Beseitigungsstrategien (Krieg, Diktatur, Gewaltherrschaft, Gewalttätigkeit, Anarchie, Völkerrechtsverstöße, Unrecht, Konflikt, Spannung, Anfeindungen, organisiertes Verbrechen, Gewalt) loszuwerden.

Siehst du einen Bezug zwischen der Akkumulation von individuellem und nationalen Karma und dem Klimawechsel? Das Ansammeln von nationalen Karma durch adhärentes Handeln wird unweigerlich in Katastrophen und Kriege entlassen. Nach dem Beben und dem Unfall der vier Kernreaktoren ist die Karma-Last auf das aktuelle Niveau von 6 Lastpunkten gesunken.

Beim Ausbruch des Zweiten Weltkrieges betrug Europas Karma-Belastung 7 Karma-Einheiten. "Wenn man unbearbeitetes Karma an Dritte abschiebt (Mobbing, Stalking, Machenschaften, Vodoo, Angriffe, Neid, Neid, eifersüchtig, Haß, Schuld) oder das erlittene Karma zurückzahlt oder zurückzahlt, zeigt sich die Unkenntnis unserer Zeit, über das Karma in angemessener Manier zu verfügen?

Das Krisenmaximieren, das wir heute in allen Bereichen des Lebens sehen, besteht darin, das Karma nicht abzuwählen (Demokratie), zu debattieren (parlamentarische Debatten, Tagungen, Untersuchungskommissionen, Talkshows), zu operieren (Krebs), zu bombardieren (Libyen, Syrien, Afghanistan), zu täuschen (Korruption, Beeinflussung, Irreführung, Heuchelei), " Karma kommt immer wieder, bis es in angemessener und echter Manier beherrscht wird?

Das Karma verhält sich wie ein Tennistrainer; es gibt immer den Lebensball zurück in die schwächere Rückhand oder Vorderschaft. Tragen die Welt- oder irgendeine spirituelle Gruppe zur Beseitigung des Themas bei? Aber nicht nur die Monotheisten lenkten ihre Glaubenden mit Glaubenslehren und unsinnigen Riten ab, sondern auch die geistigen Sekte lenkten ihre angeblich Erleuchteten mit anhaftenden geistig-geistigen Methoden davon ab, Verantwortung für die Bearbeitung ihres eigenen Karma zu übernehmen.

"Statt selbst für ihr Karma verantwortlich zu sein, wendet man sich Aberglaube, absurde Zukunfts- und Heilungserwartungen (2012, Jüngste Gerichtsurteil, Yagyas, Sat-Yuga, Maitreya)? und der glücklichen Insomnie derer zu, die von Zerstörung für die ganze Erde und von Ablass für sich selbst träumen. "Gibt es auf diesem Planet eine Erziehung, um sein eigenes Karma zu beherrschen?

Bisher hat kein Politiksystem die Bedeutung der Integration von Programmen zur vorbeugenden Bearbeitung von individuellem und kollektivem Karma in das Bildungs- und Trainingssystem anerkannt. "Die ungeklärte Karma-Situation des Individuums ist der wahre Beweggrund, warum diejenigen, die sich beruflich mit persönlichen, sozialen, ethnischen, religiösen, politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Problemen befassen (UNO, WMF, Greenpeace, StopGlobalWarming. org, Transperancy.

org, Amnesty International, go-veggie. org, AerzteDerWelt. org, UNICEF, Brot für die Welt, etc.), haben mit augenscheinlich unlöslichen Hemmnissen und Resistenzen zu tun und betreten geradezu Wasser, wenn es um den Umgang mit menschlichem und tierischem Leid geht. wie z. B. Entwicklung, Gletscher oder Teller-Tektonik. "So kann der Mensch nicht mehr tun, als sich allein und unabhängig um sein Karma zu sorgen?

Am effektivsten ist für mich, der ganzen Menschheit zu dienen, vor allem sein eigenes Bewußtsein von Ignoranz (pragya aparadh), seine eigene Intelligenz vom Karmastress und seine Lebensführung von adhärenten Neigungen zu lösen. "Personalität und Intelligenz des Körpers werden die besten und besten Vorsätze so lange zerstören, bis ich sie von allen vererbten Lasten und adhärenten Gebilden des Karmas befreie?

"Wie fühlst du dich oder wie fühlst du dich, wenn du dein Karma weder bearbeiten noch an andere weitergeben kannst? Im Grunde genommen verhindert unbearbeitetes Karma, dass unsere Person sich auf authentische Weise mit den Aufgaben und Anforderungen der Zeit auseinandersetzt. "Jede einzige Erfahrung, die nicht richtig von unserem Energie-Bewegung-Geist-Körper-System bearbeitet, umgewandelt und eingebunden werden kann, wird von unserer Körper-Intelligenz in Gestalt von Verwandtschaftsmustern (Samskaras) im Unterbewussten gespeichert.

In Affinitätsmustern wird auf der energiegeladenen, seelischen, mentalen, physischen und interpersonellen Ebenen immer wieder unbearbeitetes und unvollendetes Karma inszeniert. "Grundsätzlich steht die ganze Menschheit seit Tausenden von Jahren in einer Frustrationsschlange, denn weder für uns Menschen sind weder die Kulturen noch die Religionen noch die Wissenschaft ein Arbeitsinstrument zur Auflösung des individuellen und kollektiven Karmas. Prägya apparadh sind " Fehler " oder " Störungen " der Intelligenz des Menschen.

Im Fachjargon wird es als Malware und Spionageprogramm ( "Spyware") bezeichnet (Trojaner, Virus, Spam, Würmer, etc.). Die Verseuchung unserer Intelligenz durch äußere Einwirkungen ( "Viren, lmplantate und Trojaner") erhöht den Wahrnehmungsverlust der inneren und äußeren Wirklichkeit. "Lebenskarma zu beherrschen heißt also, die Möglichkeit zu erwerben, sowohl das eigene als auch das fremde Karma zu jeder Zeit voll zu bearbeiten?

Das Lebenskarma zu beherrschen heißt, mit der Intelligenz deines Körpers zu trainieren, um dein Karma wirkungsvoll zu verarbeit. Denn nur wer für sein Karma verantwortlich ist, kann sein Schicksal managen. "Zwei Karma-Seminare werden angeboten. Das erste Karma Seminar ist eine Rückbesinnung auf das Prarabdha-Karma des ganzen Leben.

Die zweite Karma-Schulung soll die Intelligenz des Körpers von erblichen Belastungen (Verformungen, Giftstoffe, Verunreinigungen und Degenerationen) freisetzen, die unbearbeitetes inneres und äußeres Prarabdhakarma auf der seelischen, psychologischen, physischen und interpersonellen Ebenen auslösen. Das Aufklären von unverarbeitetem Karma führt nicht nur zu einer biologischen Verjüngerung des ganzen energetisch-geistigen Körpersystems, es befähigt auch die Wahrnehmungen, mit der mehrdimensionalen Echtzeit des jetzigen Augenblicks "online" zu gehen und das Bewusstsein für die Realität zu erringen.

Mehr zum Thema