Karma Therapie

Die Karma Therapie

Schicksalstherapie, Karma und Schattenarbeit beziehen sich auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das Erbe unserer Eltern besteht darin, was wir von ihnen lernen und was sie genetisch an uns weitergeben. Wiedergeburt und Karma sind oft miteinander verbunden. Der einfachste Weg, das Karma zu überwinden, ist, sein Leben weiter zu leben und die Schwierigkeiten zu überwinden, die das Karma verursacht.

schicksalhafte Reinkarnationstherapie

Schicksalstherapien, Karma und Schattenarbeiten beziehen sich auf Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges. Das Gegenwärtige ergibt sich aus der Geschichte, das Zukünftige aus der Geschichte. Höhere Entwicklung bedeutet, Zugriff auf das Unbewusste zu haben. Alle Erlebnisse werden gespeichert und Zeit und Ort verwirrt. Damit sind die gegenwärtigen Verstopfungen die Ängste und Hemmnisse, die Konditionierung und die Vorgeschichte.

Das Unbewußte zieht den/die PartnerIn an, der/die ArbeitgeberIn wählt, für Für das Wohlbefinden und die Krankheiten ist zuständig. Kurz gesagt, unser Unbewusstes entscheidet über unser Geschick. Die bewußte Person setzt Ansprüche in sich selbst, die unbewußte Person setzt Ansprüche in andere. Die Edlen gehen gegen ihre eigenen Irrtümer vor, nicht gegen die Irrtümer anderer.

Praktische Tätigkeit für Menschliche Therapie

Auf der Basis dieser Methodik wurde festgestellt, dass alle Erlebnisse aus diesem oder aus früheren im Unbewussten des Menschen abgespeichert sind; d.h. die tatsächlichen Gründe für das heutige Leid - geistige oder körperliche - sind sehr häufig im früheren real. Die Basis der Reinkarnationsbehandlung ist das Recht von Ursachenkraft und Auswirkung (Karma-Gesetz). Karma heißt auf Sanskrit "Tat", d.h. alles, was ich anderen tue, wird auch mir passieren, ob es gut oder böse ist.

Die Entschädigung werde ich in diesem oder im nächsten Lebenslauf erleben. Unser unsterblicher Geist hat alle Erlebnisse aus diesem wie auch aus dem früheren -Geschehen gerettet. Allmählich erlernen wir durch unsere eigene Erfahrung das richtige Benehmen anderer Wesen gegenüber und werden so immer bewusster und liebender in unserem Tun und Wirken.

Deshalb gibt es auf Dauer keine Unrechtes, denn alle erfahren durch die positiven und negativen Erlebnisse müssen, um sich in ihrem Bewusstsein fortbewegen zu können. Das früher wird dieser Bezug anerkannt, das recht alte, schlechte Karma kann aufgelöst werden, was die Ursachen für viele Erkrankung ist. die Reinkarnationsbehandlung ist hier eine herausragende und rasche Möglichkeit.

Unter anderem hat der US-Amerikaner und Naturwissenschaftler Prof. Dr. Jan Stevenson den Wissenschaftsnachweis für auf der Basis von Geburtsdaten in ca. 3000 Fällen erstmalig wiedergeboren. Fachliteratur: "Reinkarnation und Biologie" Ein Beitrag zur Ätiologie der Muttermale und Geburtsfehler von Prof. Dr. Jan Stevenson, Verlag Prag 1997 Eine deutschsprachige Zusammenfassung dieser 2500-seitigen Arbeit ist im Aquamarin-Verlag unter dem Namen "Reincarnation Evidence", ISBN 3-89427-117-5 veröffentlicht worden.

Mehr zum Thema